Eindrücke der Sommersaison 2024

  • Meine liste....


    - Megami no Cafe Terrace Dai 2 Ki

    - Fairy Tail: 100 Years Quest

    - Kimi to Boku no Saigo no Senjou, Arui wa Sekai ga Hajimaru Seisen Season II

    - Madougushi Dahlia wa Utsumukanai

    - NieR:Automata Ver1.1a (2 Cour)

    - Gimai Seikatsu


    "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."

  • Slime Staffel 3 2 Hälfte

    Oshi no Ko 2 Staffel

    Spice and Wolf 2 Hälfte

    Make Heroine ga Oosugiru!

    Shoushimin Series

    Nier Automata Part 2

    Senpai wa Otokonoko

    Atri my Dear moments

    Giji Harem

    Gimai Seikatsu

    Shikanoko Nokonoko Koshitantan

  • Hm ... ich gucke wohl Kimi to Boku no Saigo no Senjou, Arui wa Sekai ga Hajimaru Seisen Season II - da war die erste Staffel ganz okay. Ansonsten bin ich momentan etwas übersättigt und sooo viel sticht da nicht hervor. Wieder viele typisch lange Titel (Novel-Adaptionen) die im Englischen albern klingen. Sachen bei denen ich die vorige Staffel schon nicht mochte. Und viel was nach Durchschnitt klingt.


    Wenn die Season anläuft mal sehn ... ob irgendwas noch hervorsticht. Vorzugsweise bei Originalwerken. Wirklich aufgefallen ist mir beim durchgehen nix, was mich interessierte. Sommer ist aber auch meist schwächer.

  • Bye Bye, Earth

    Das kann totaler Rotz werden. Interessant ist, dass es auf einen Roman aus dem Jahr 2000 basiert, welcher in der ursprünglichen Veröffentlichung vom legendären Yoshitaka Amano (Final Fantasy) illustriert wurde.


    Madougushi Dahliya wa Utsumukanai: Kyou Kara Jiyuu na Shokunin Life

    Klingt nach nem Isekai, der keine Power-Fantasy ist, aber das ist bei weiblichen Hauptfiguren in diesem Genre sowieso seltener. Ich erwarte zwar keine Bookworm-Qualität, aber reinschauen möchte hier trotzdem mal.


    SHY Staffel 2

    Staffel 1 hat mir gut gefallen, also schaue ich auch in die zweite rein.


    Oshi no Ko Staffel 2

    Achja, hier schaue ich auch mal weiter, allerdings wurde der Manga etwas eh.



    Filme:


    Look Back

    Toller Trailer und unter Regie von Kiyotaka Oshiyama (Flip Flappers)


    Bakeneko Anzu-chan

    Sieht ganz cute aus.


    Kimi no Iro

    Unter der Regie des Ausnahmetalents Naoko Yamada (Silent Voice, Liz und der Blaue Vogel)


    Dead Dead Demon's Dededede Destruction

    Endlich bekommt einer von Inio Asanos Manga eine Adaption, yay!

  • Dieses Mal muss ich mehr nach den Studios gehen.
    Aber Oshi no Ko S2, auch wenn mich S1 überhaupt nicht überzeugt hat, gucke ich weiter.

    Bei Suicide Squad Isekai bin ich skeptisch, aber auch da gucke ich definitiv mal rein.
    Interessant klingt auch Shishimin Series und vllt taugt auch einer der RomanceTitel etwas mit Giji Harem oder Gimai Seikatsu.
    Worauf ich aber am meisten gehyped bin, ist Kinnikuman!

  • Ich bin froh, dass ich nun wenigstens eine Person 'kennenlernen' durfte, die die neue Kinnikuman-Serie schauen wird. Bei einer Produktion von I.G wäre es auch zu traurig, wenn keine Person im westlichen Raum sie wahrnehmen würde.

    Meine Freunde habe ich zwar schon darauf angesetzt, aber dann nutzen wir auch noch einmal die neu gewonnene Chance "Nige Jouzu no Wakagimi" (The Elusive Samurai) hier zu bewerben. Lasst euch bitte nicht vom Shounen-Stempel abschrecken. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, welche vom Autor von "Ansatsu Kyoushitsu" (Assassination Classroom), Yuusei Matsui geschrieben wurde. Dabei hat er sich mit Historikern und Historikerinnen zusammengesetzt, um so viel wie möglich über die Kamakura- und Morumachi-Zeit zu lernen. Ich nehme nicht an, dass es so episch wie Kingdom werden wird - bisher habe ich nur die beiden verfügbaren Bände in deutsch gelesen - jedoch würde es mich freuen, wenn ihr dem Anime eine Chance gibt. Falls ich aber noch nicht damit überzeugen konnte, kann ich euch zumindest verraten, dass das Studio CloverWorks für das Animieren verantwortlich ist und ich am liebsten den Episode Director für die erste Episode anpreisen würde, aber ANN hat ihn oder sie noch nicht aufgelistet. Sad face.

  • und ich am liebsten den Episode Director für die erste Episode anpreisen würde, aber ANN hat ihn oder sie noch nicht aufgelistet. Sad face

    Yuta Yamazaki (u. a. Assistant Director für Wonder Egg Priority), der auch die oberste Regie über die ganze Serie hat. Ich sah in meiner Twitter-Timeline eben ein paar Bilder aus der ersten Episode und dachte mir "Moment, das ist doch der Anime, von dem Maka wollte, dass ihn jeder guckt!". Also sah ich mir noch ne kurze Szene dazu an und die hat mich total weggeflasht. Ich schau jetzt später glaube mal die gesamte Episode. :D

  • Yuta Yamazaki (u. a. Assistant Director für Wonder Egg Priority), der auch die oberste Regie über die ganze Serie hat. Ich sah in meiner Twitter-Timeline eben ein paar Bilder aus der ersten Episode und dachte mir "Moment, das ist doch der Anime, von dem Maka wollte, dass ihn jeder guckt!". Also sah ich mir noch ne kurze Szene dazu an und die hat mich total weggeflasht. Ich schau jetzt später glaube mal die gesamte Episode. :D

    So, tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte. Ich konnte die Woche nicht Remote arbeiten und war einfach nur erschöpft. D:

    Er ist nicht nur Episode Director? Uuu. Vorfreude. Gerade bei den folgenden Episoden bin ich gespannt, wie sie's aufziehen.



    Ich glaube auch, dass ich mittlerweile eine Anime-Liste für die Saison aufgestellt habe. Wenn ich nicht so unvertraut mit der Textformatierung des Forums wäre, würde ich auch einen Thread zu "The Elusive Samurai" eröffnen, aber mit meinem momentanen Bildungsstand würde ich voraussichtlich ~5 Stunden daran hängen, weil ich nichts Hässliches posten wollen würde. Anyways, meine Liste:

    • Nige Jouzu no Wakagimi
      Ein Ausschnitt der Geschichte Japans × CloverWorks (× ansehnliche Charaktergestaltung) hätten mich immer zu dieser Sendung geführt, jedoch besitze ich dieses Mal sogar schon ein paar Mangabände vor der Ausstrahlung. Vom ersten Überfliegen des Personals auch ein gutes Gefühl im Bauch bekommen, deswegen - gerade nach Episode 1 - wird es schwer "The Elusive Samurai" für mich zu enthronen.
    • Shoushimin Series
      Wie könnte ich es nicht ansehen, wenn der Autor von Hyouka (Honobu Yonezawa) diese Geschichte verfasst hat. Ich gehe jedoch nicht mit dem Lineal heran und vergleiche die KyoAni-Magie mit der von Lapin Track. Mein Ersteindruck ist positiv und wenn es weiterhin so bleibt, bin ich ein sehr glücklicher Mensch.
    • Karasu wa Aruji wo Erabanai
      Die Hälfte der 2-wöchigen Wartezeit haben wir nun überstanden. Dann geht's endlich weiter.
      Zu Anfang sind meine Erwartungen nicht hoch gewesen, jedoch ist mit jeder weiteren geschauten Episode die Zufriedenheit gestiegen; fand das "Finale" in Episode 13 auch gelungen.
    • The Fable
      Tezuka Productions sind in den letzten Jahren nicht wirklich für ihre Animationen angepriesen geworden, nicht? Deswegen fällt's mir auch schwer "The Fable" bedenkenlos zu empfehlen. Die Geschichte an sich (und die Arbeit der Synchronsprecher) ist wirklich gelungen, aber aus dem genannten Grund würde ich andere eher in die Richtung des Manga schupsen. Dennoch hat die Sendung eines der packensten Endings gehabt: 梅田サイファー - Odd Numbers
    • Tensui no Sakuna-hime
      Ich bin sehr interessiert an der Entstehungsgeschichte des Spiels gewesen, deswegen war's leicht diese Emotion auf den angekündigten Anime zu übertragen. Jedoch muss ich sagen, dass ich von Sakuna auch nicht allzu viel erwarte. Vielleicht eine Prise Kyousogiga gepaart mit.. Silver Spoon war eher mit Tieren, hmm. Okay, mein Gehirn ist gerade nicht in der Lage eine vernünftige Kreuzung herzustellen. Die erste Episode hat mir aber gefallen und mal sehen, wo's uns hinführt.
    • Tower of God Season 2
      Seit wann lese ich den Webtoon? I don't know.
      Aus diesem Grund führt also kein Weg daran vorbei.
    • Tsue to Tsurugi no Wistoria
      Ursprünglich wollt' ich die Sendung ignorieren, da mich die Inhaltsangabe auf der Seite mich nicht wirklich angesprochen hat, aber dann irgendwie hat meine Neugier - oder plötzlich auftretende Langeweile - mich doch dazu angestachelt. Während der Episode sind so viele Fragezeichen in mir aufgestiegen, weil ich nicht das Level an Animation erwartet hätte und als ich im Anschluss das Studio dahinter wahrgenommen habe - Actas, welche für so ziemlich alles von Girls & Panzer verantwortlich sind - hat mein verwirrter Kopf es langsam verstanden. Ich weiß nicht, ob mich die Story noch greifen wird, aber der Anime wirkt gut produziert, deswegen will ich dranbleiben.
    • [Oshi no Ko]
      Eine weitere Geschichte, die ich schon etwas länger verfolge. Hier besitze ich sogar die physischen Objekte, deswegen werd' ich meinen Mund abschließen. :b



    Das sind die Sendungen, bei den ich mir sicher bin, dass ich sie bis zum Ende verfolgen werde. Unterhalb nenn' ich aber noch ein paar, denen ich aktuell - nach Anschauens der ersten Episode oder weniger - noch eine Chance geben will:

    (Reihenfolge sagt nichts aus)
    1. Mayonaka Punch

    2. Isekai Seikakku

    3. Senpai wa Otokonoko

    4. Dungeon People

    5. TenSura 3 (Slime)

    6. Spice & Wolf (re-do)

    7. Dead Dead Demon's Dedede... sammle ich und binge dann mit einer Freundin.

    Edit: Mein Kopf ist immer noch verwirrt längere Passagen in deutsch zu schreiben. I'm sorry.

  • Ich hab mir vorgenommen, um alles, was Isekai, Tensei oder "Cheat" im Namen hat einen großen Bogen zu machen, es sei denn mir gefällt die Vorlage oder es ist Shoujo bzw. mit einer Heldin anstelle eines Helden. In folgende Animes hab ich bisher reingeschaut:


    Die Fortsetzungen von Shy und Nier Automata gefallen mir weiterhin, schließlich finde ich ja auch schon die Vorlagen sehr gut.


    Suicide Squad Isekai

    Das war schon mal eine Ausnahme von meinem Vorsatz, aber ich werde die Serie nicht weiterschauen. Zum einen hat sie mich in der Annahme bestätigt, dass DC das Lidl-Marvel ist und zum anderen fand ich sie ziemlich uninteressant.


    Tokidoki Bosotto Russiago de Dereru Tonari no Alya-san

    Ich schaue solche Romcoms schon gerne, wenn sie nicht zu sehr in Richtung Service gehen. Leider ist die Serie nur durchschnittlich.


    Senpai wa Otokonoko

    Eine Fortsetzung von Hourou Musuko wäre mir lieber gewesen, denn dieser Anime ist mir zu wenig subtil. Der Humor ist schon zu übertrieben und ich bin mir sicher, dass die dramatischen Momente genauso sein werden.


    Nige Jouzu no Wakagimi

    Auch bei dieser Serie stört mich vor allem der Humor, der, was ja leider bei japanischen Medien üblich ist, oft zum völlig falschen Zeitpunkt kommt. Außerdem finde ich defensive Helden nicht so interessant.


    Tensui no Sakuna-hime

    Ich hab mit einer Kinderserie gerechnet und ich hab eine bekommen. Ist ganz sympathisch bisher.


    Shoushimin Series

    Obwohl mir Hyouka damals gefallen hat, würde ich heutzutage wohl kritischer sein, weil ich diese Verkindlichung von Jugendlichen (und Erwachsenen) fragwürdig finde. Deswegen bin ich froh, dass die Serie nicht von KyoAni adaptiert wurde. Der Anime fühlt sich zwar wie Hyouka an und die beiden Hauptfiguren sind irgendwie schon exzentrisch, aber immer noch in einem vertretbaren Rahmen. Mit Mystery hat das alles nichts zu tun, aber es geht ja auch nicht wirklich um die "Fälle".


    Bye Bye, Earth

    Der Anime hat mich positiv überrascht. Eine Heldin mit starker Persönlichkeit, ein interessantes Setting, bisher nichts von den ganzen Light-Novel-Mustern zu sehen, die mich zum Vorsatz von oben getrieben haben. Mal sehen, ob es so bleibt.

  • Bleibe bei oben von mir genanntem einen Titel - bisher. Durchschnitts-Fantasy, aber zumindest kein Isekai. Hab irgendwie wenig Lust/Motivation. Bisschen mehr Gaming (spiele Guild Wars 2 und da kommt auch ne neue Erweiterung im August). Ältere Anime wollten auch noch nachgeholt werden der ein oder andere Titel. Aber komm vermutlich wieder nich dazu. Einfach nur das Internet an zu machen reicht schon und man ist Stunden los durch News lesen, etc. :D


    Da tut ne Pause - wenn übersättigt - mal gut. Im Herbst sicher wieder mehr. Sommer läuft eh traditionell (Sommerloch) weniger. Müsste ja bei Baki und Kengan Ashura noch weitergehen, da kamen meist im Herbst die Sachen.


    Mag zwar Samurai-Anime ... aber eher die Sengoku-Zeit. Wenns Shounen ist und auch noch mit Comedy (ohne wär sicher besser) ... eher nich. Hab auch nich in Sachen reingeguckt. Alles direkt vorab ausgefiltert und so viel bei denen die sich über 8 absetzen können bei den Wertungen auf MAL (nicht so viel dabei) wirkt nich interessant. Auch bei 7.5 bis 8.0 nich so. (Wenn dann wärns vermutlich eh overhypte Sachen die ich auch ignorieren würd. :D) Und "Animation" (vom technischen her) und Studionamen oder Regisseure ... interessiert mich eh meist weniger. Mehr Plot und wie es abgestimmt ist mit Musik - so als Gesamtwerk.


    Edit: Aber ich hatte kurz überlegt ob ich in den einen Boys Love-Anime mal reingucken sollte. Wenn man sonst kaum was mit der Thematik guckt. Aber dann doch irgendwie keine Lust gehabt die Episode zu laden. Zu allem zu faul. Code-Geass-Zeug ist auch die Luft raus. Müsste schon Vinland Sage oder Psycho Pass mit mehr ankommen, damit ich nen Finger beweg und irgendwo draufklicke. :D

  • Wo Luthan Code Geass (Rozé of the Recapture) erwähnt, muss ich seufzend nicken. Vor der Ausstrahlung der ersten Episode bin ich vorsichtig optimistisch gewesen, da ein Charakter aus der ersten Staffel in einer Hauptrolle vorgestellt wurde, jedoch bin ich nach der dritten Episode nun so weit, dass ich die Sendung bedenkenlos abbrechen werde. Manche bekommen Gänsehaut von CGI, ich bei einem Übermaß von wackelnden, großen Brüsten.

    Ansonsten wollt' ich nur kurz auf einen der genannten Schwachpunkte von The Elusive Samurai eingehen:
    - Der deplatzierte Humor: Durchaus. Für mich sind bestimmte Interaktionen, die in einem Shounen Gang und Gebe sind, anfangs klar gewesen, dennoch ist selbst mir Suwa Yorishige - gerade am Anfang - manchmal zu viel. Später gesellt sich dazu noch ein gewisser Kazama Genba, für den ich mich nicht unbedingt begeistern konnte, aber ja, ich kann dich verstehen, Horst_Humpendiek.

  • Bei Code Geass ist sicher auch das Problem, dass "die Luft raus" ist - bei mir irgendwie. Hatte Akito ja auch irgendwie erst sehr verspätet nachgeholt. War "okay". Dann gabs irgendwie noch einige Manga ... und ich merkte, dass das einfach kein Titel für "alles davon konsumieren" ist. (Mach ich eh ... fast nie. Meist nur wenn mal ne weitere vollwertige Staffel von irgendwas kommt die vorher übergangenen Bonus-OVA noch gucken aber sonst lass ich eher alles liegen.)


    Dauerte einfach zuuuuu lang bis man hier nachlegte. Und dann erinnerte ich mich wieder, dass auch viel an der Schule/Akademie spielte. (Beliebtes Setting was die Japaner viel irgendwo reinzwingen.) Man war damals bei der ersten Staffel (hab sie glaub recht zeitnah gesehen - wir sind ja hier alle im Forum schon etwas älter) halt auch noch jünger und hatte eher andern Geschmack, als man noch nicht soo viele Anime kannte.


    (Bei der Games-Serie "Trails" hatte ich ja auch mal die allerersten Teile gespielt und bei Cold Steel - was bekannter ist weil 3D ... mich das Akademie/Schul-Setting abgeschreckt. :D)



    Bei Psycho Pass hab ich glaub fast alles animierte konsumiert - da sagte es mir zu. Abstände auch mal am Anfang länger - aber nich soooo extrem. Sachen wie Natsume Yuujinchou sind eher episodisch - da bleib ich auch weiter dran (glaub mehr noch angekündigt). OreGaIru war auch irgendwie lame ... so ewig später die letzte Staffe. Man war irgendwie "raus" aus dem Setting/Charaktere und kurz die Summary der vorigen Staffeln lesen half da auch nich sooo viel.


    Da ist mir lieber wenn regelmässiger was rauskommt - notfalls warten bis ne Vorlage fast fertig ist. (Das machten ja manche Manga-Adaptionen glaub mal. Auf 2 Staffeln und die zweite endete als der Manga auch ungefähr endete.)


    (Wenn aber irgendwer mal noch Alderamin oder Densetsu no Yuusha no Densetsu neu auflegen und/oder weitermachen würde ... da wär ich wohl noch dabei und würde auch - ausnahmsweise - die älteren Sachen nochmal rewatchen. Bei sowas wie Tytania auch.)