3D Kanojo: Real Girl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fand die letzten beiden Episoden gut. Zwar wäre mir Progress bei den beiden Mainchars lieber gewesen. Aber das hebt man sich wohl bis zum Schluss auf. Und wenn Missvertändnisse oder Love Triangle zum "Strecken" die Alternative wärn ... dann lieber sowas.

      Die Background-Story mit den Eltern (sah man den Vater überhaupt früher in Staffel 1 schon mal?) war nämlich ganz nett. Der ist ja auch so "socially awkward". Besser als die meisten vollwertigen Romacne-Geschichten. Ayado und Ito machen auch - so langsam - Fortschritte. Bei Ishino müsste man auch noch was zeigen. Die war ja so happy letztens Mal. Da geht auch was mit dem andern Blonden.
    • Folge 3


      Das mit den Eltern ist ein hartes Stück, dass sie sich jetzt so schnell scheiden lassen wollen ist krass, klar kann man es aus Sicht der Mutter nachvollziehen, trotzdem jetzt über den Kopf der Kinder zu bestimmen ist fies.

      Leider schon sehr realistisch, lassen sich ja viele scheiden, egal wie lange sie zusammen sind.
    • Folge 4

      Das hat sich jetzt ja mal viel zu schnell geklärt, dass der Vater nur Essen gegangen ist und das nicht von Anfang an gesagt hat, ist auch nicht nachvollziehbar. Das ganze Drama hätten sie sich sparen können, hätte er mal seinen Mund aufgemacht.

      Ayado und Ito scheinen jetzt auch zusammen zu finden, wird auch Zeit, dieses Hin und her wird langsam nervig.
    • Folge 5

      Oh, ich hätte nicht gedacht das sich Ayado und Ito beim ersten Date schon Küssen und Ayado die ganze Zeit schmutzige Gedanken hat. Aber gut so, so kommen sie endlich mal voran und Ayado scheint es nicht gerade langsam angehen zu wollen. :D
    • Folge 6

      Ich frage mich wie sie bei dem Tempo den ganzen Manga adaptieren wollen, da noch einiges kommt und es ja anscheinend nur 12 Folgen werden.
      Schön das alle "Pärchen" auch ein wenig Fortschritte machen und auch die Grunschüler sind süß zusammen.
    • Indem man einfach mal den Trip ausfallen lässt! So konnte man jetzt 3 Kapitel überspringen und sich dem eigentlichen Ende ordentlich widmen. 7 Kapitel in 5 Folgen sollten machbar sein.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Folge 7

      Wie es scheint lassen sie den Trip aber nicht ausfallen, es wird relativ streng nach Manga gegangen, zumindest sind jetzt Ishino und Takanashi ein Paar und auch Ayano und Ito machen Frotschritte.
      Nur das Hauptpaar ist gefühlt immer noch auf dem Level der ersten Staffel und jetzt ist es nur noch 1 Monat.
    • Folge 8

      Okay, jetzt bin ich mir doch nicht mehr so sicher ob sie den Trip nicht doch ausfallen lassen, weiß garnicht mehr ob das mit den ganzen Aktivitäten im Manga auch so war.

      Aber endlich hat sie ihm gesagt das sie gelogen hat und nicht die Schule wechselt.
    • Folge 10


      Irgendwie scheine ich eine Folge ausgelassen zu haben, aufjedenfall war das diese Woche die Folge 10.
      In dieser Folge haben sie sehr viel geändert, eigentlich ist sogar alles anders im Vergleich zum Manga.

      Spoiler anzeigen
      Ist es im Manga nicht so das sie nicht miteinader schlafen und sie auch nicht am Kopf operiert wird sondern an der Lunge oder sowas?
    • Ui ... das kam dann doch überraschend. Mir solls aber recht sein. Für nen langsameren Aufbau hatte man eh nich genug Zeit. Und bevor man irgendwo vor Schluss zu schnell es abhackt ... ist es mir so lieber. Ich hab nämlich gern das "danach" etwas ausführlicher gezeigt.

      Jetzt kriegen wir ja quasi ne ganze Episode (mit dieser dann insgesamt 1,5 Episoden) an Szenen nach dem Zeitsprung. Da sollte ein brauchbares Ende drin sein.
    • Der Abschluss war solide. Bissl komisch mit Ayado die plötzlich weg war und verheiratet und dann geschieden. Na ja. Zwar schön gegen Ende viel "danach" zu sehn. Aber ne Meisterleistung seh ich da jetzt auch nich. Aber auch nich superschlecht.

      Ähnlich wie bei der Vorsaison ein bessere Anstieg und eher schwächer zum Ende. (Man hätte mehr aus der Krankheit, etc. rausholen müssen - statt erst kurz vor Schluss diese zu erwähnen und dann abzuhandeln.)

      Dennoch leicht besser als Vorstaffel - vom Gefühl her. Aber auf selbem Score-Niveau und auch ne 7/10 für mich (befriedigend).
    • Folge 11 Ende

      Die Abschlussfolge war dann okay, man hat noch ein wenig gesehen was 7 Jahre später so los ist und das die Beiden sich am Ende dann doch wiedergetroffen haben.
      So wirklich was besonderes war das aber wirklich nicht, da hätten sie noch mehr draus machen können.

      Am Ende war es dann doch nur Durchschnitt, ich vergebe hier 3 Sterne.

      Folge 12

      Ups, da kam ja noch eine Folge, irgendwie dachte ich das Folge 11 der Abschluss war. Das Ende war dann doch ein wenig besser als gedacht, die Beiden haben am Ende dann auch geheiratet und man konnte sogar seinen Bruder sehen der immer noch mit dem Mädchen zusammen war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Usopp Fan ()

    • Die Staffel war unterm Strich jetzt nicht viel besser als die erste, wenn auch dei Animationen doch weitaus besser waren also zumindest keine komischen Formen mehr bei den Charakteren.
      Aber ich mag einfach das Pärchen und dadurch wird das ganze einfach schon mal sympathischer. Einfach knuffig xD
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    Lädt...