Lupin III: Part 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jupp, das war ne drollige kleine Spaßfolge mit Retro-Feeling. Jigen hatte offensichtlich ne gute Zeit dabei, Lupin zu verdreschen. Und Fujiko war zur Abwechslung mal in Ordnung, immerhin hat sie in der Angelegenheit den richtigen Ganbatte-Spirit bewiesen.
    • Episode 7

      Eine Sache hab ich nicht kapiert: Warum hat Lupin das Notizbuch nicht selbst gefunden? Das war ja nun nicht gerade ein Versteck, hinter dem ein besonders ausgeklügelter Trick steckte. Und warum kam er am Ende plötzlich auf die Idee, den Vorderschnitt des Buches genauer zu untersuchen? Darauf wäre ich durch den Spruch des Alten nicht gekommen, aber okay, kann man machen. „Albelt“ war natürlich gut. lol

      Abgesehen davon fand ich den Start in den neuen Arc interessant. Mir hat gefallen, dass er ne coole Atmo hatte und vom Feeling her so anders war als der erste Part. Dazu hat auch die Szenerie beigetragen, die ich hier etwas ansprechender fand. Allerdings war Spanien nun leider doch (noch?) nicht dran.
    • Die Safefolge war super. Ich finde das so kuhl an Lupin, wie sehr sich innerhalb des Universums die Geschichten ändern können. Vergleicht mal diese Folge mit dem Goemon-Film.
      Ansonsten hat mir auch Fujiko richtig gut gefallen. So ist sie mir viel lieber als z.B. in ihrer eigenen Serie. Auch witzig, wie sie in Part 1 gerade noch Lupin umbringen wollte und jetzt komplett casual in seiner Bude abhängt.

      Folge 7 war auch gud. Ich denke den Part werde ich mögen.
    • Inasu schrieb:

      Eliholz … du hast bei Mine Fujiko einen falschen Sprecher eingetragen …
      Keine Ahnung, was da schiefgelaufen ist, weil ich die Sprecherin sogar aus dem Kopf weiß.. Aber es ist nun korrigiert!

      Konakona schrieb:

      Auch witzig, wie sie in Part 1 gerade noch Lupin umbringen wollte und jetzt komplett casual in seiner Bude abhängt.
      Sie wollte ihn im ersten Teil gar nicht umbringen. Das war ja alles nur inzeniert, aber Zenigata kam dazwischen.


      Episode 6 hat mich ein bisschen zu hart aus der Serie geworfen. Da geht's gar nicht mal so um den Ton der Folge (die beiden Idioten waren schließlich sehr ulkig), sondern dass gerade am Ende der vorigen Folge noch davon gesprochen wurde, dass Lupin sich trotz angehäuften Vermögens nicht zur Ruhe setzt und dann sieht er sich gezwungen zu stehlen, weil er kein Geld mehr hat, Der Übergang war da einfach nicht sehr günstig.
    • Episode 8

      Spannende Kiste. Ich war am Ende ganz verdattert, nachdem ich kurz zuvor noch der festen Überzeugung war, dass Lupin nur so tut, als wäre er schwer verletzt. Aber kann er tatsächlich so einfach von Albert überlistet werden, obwohl er ihn gut zu kennen scheint? Schauspielert er vielleicht doch einfach erstaunlich glaubwürdig?

      Mal so nebenbei: Ich find's erfrischend, dass die Liebesbeziehung von Albert und diesem Fotografen als etwas völlig Normales dargestellt wird, ohne das Ganze ins Lächerliche zu ziehen oder ein großes Tamtam zu veranstalten. Sonst kenne ich Homosexualität unter Männern in japanischen Medien nur im Zusammenhang mit Comedy oder natürlich aus den allseits bekannten Genres, die auf bestimmte Zielgruppen mit entsprechenden Vorlieben ausgerichtet sind.

      Süß war natürlich, wie Goemon mit der modernen Technik zu kämpfen hatte und sich von Kindern helfen lassen musste, die ihm gerade zufällig hinterherstalkten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Inasu ()

    • メルシー

      Ja, wegen sowas ist Lupin gut. Hier ist man wirklich ziemlich frei vonnden ganzen Animekonventionen, die das Genre sonst oft verderben.

      Ansonsten ließ sich Lupin für seine Verhältnisse schon hart bamboozlen. Mit dieser Leistung hätte er den Safe sicher geöffnet.
    • Die achte Folge war schon fast wie ein alter Lupinfilm. Viele Elemente kamen in der Episode vor...Schießerei, Verfolgungsjagd, der Alte nippelt ab, Goemon am Start, Ortswechsel, Showdown mit Albert, Niederlage...und nun muss das erstmal alles aufgearbeitet werden. Spannend finde ich, dass Lupin ja doch jede Menge Ehrfurcht vor Albert hat, da muss was passiert sein in der Vergangenheit. Mit den anderen Ganoven müssen sie sich nun nächste Epi rumschlagen...
      Aber ja, tolle Folge, die viel zu bieten hatte...beste Stelle war wirklich Goemons "M..Merci" :p

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Lebbo ()

    • Konakona schrieb:

      Ansonsten ließ sich Lupin für seine Verhältnisse schon hart bamboozlen. Mit dieser Leistung hätte er den Safe sicher geöffnet.
      Ja, das hat mich hart irritiert. Ich kann's auch immer noch nicht so recht glauben, aber seine Reaktionen am Ende waren glaubwürdig … vielleicht bis auf die Stelle, an der er auf die Fernbedienung drückte. Da wirkte er trotz seiner Verletzung für einen kurzen Moment nicht allzu angeschlagen. Danach verlor er aber ja das Bewusstsein. Hm. Die vorige Folge machte auch schon den Eindruck, als würde sich Lupin nicht so clever wie sonst verhalten (als er sich zeigen lassen musste, was es mit dem Bild auf sich hat). Im ersten Arc war er seinen Widersachern wie üblich mehrmals ein paar Schritte voraus – mehr noch, er hatte fast schon prophetische Fähigkeiten, als er z. B. das E-Auto für die Flucht wählte und sich das kurz darauf als die genau richtige Wahl herausstellte, um den Flieger anzuschmeißen.

      Lebbo schrieb:

      Aber ja, tolle Folge, die viel zu bieten hatte...beste Stelle war wirklich Goemons "M..Merci" :p
      Selbst die Kids fanden's goldig.
    • Cooles Finale für den Arc. Habs mir aber etwas epischer gewünscht mit Albert und Lupin. Auch blieb irgendwie der Endboss zu schnell auf der Strecke, dachte, da kommt noch ein großer Knall. Aber nun geht es ab nach...Südamerika! Die kommen ganz schön rum :D


      Und hier noch das BD-Special:
    • So gings mir auch, der Arc war irgendwie plötzlich aus. Aber kuhl war er trotzdem. Goemons Kampf gegen die Killerfrau war reichlich gewalttätig, fast so krass wie sein Film vor einiger Zeit.

      Das BD Special erinnert mich irgendwie mehr an die letzte Staffel als an die aktuelle, frag mich nicht warum.
    • Goemon-centered Folgen sind oftmals die besseren in einer Staffel. Hier fand ich sie nun eher Durchschnitt, trotzdem ganz nett zwischen den beiden. Hatte mich schon gewundert, warum das nun eine red-jacket-Episode ist, aber die Staffel ist sowieso etwas durcheinander...
      Aber schon nächste Folge geht es wieder zurück zum roten Faden - so halb. Denn Amy spielt wieder eine Rolle!
    • Die letzten beiden Folgen waren kuhl. Goemon ist ein homie, echt fies, wie Lupin ihn reinlegt.

      Auf Ami habe ich ehrlich gesagt wenig Lust, gerade mit diesem Mädcheninternat Yurisetting. Da hätte ich lieber mehr Folgen wie nach dem Ende von Teil 1 gewollt.
    • Mir hat in Episode 11 übrigens die „Bros before hoes“-Message am Ende sehr gut gefallen. Im neuen Arc ist mir ein bisschen too much Mine Fujiko. Außerdem gibt sich die kleine Inderin schon fast zu tough für meinen Geschmack.
    • Der, ich nenne ihn mal "Indien-Arc", ist etwas an mir vorbeigegangen. Hatte mich schon drauf gefreut, aber letztlich war auch der Auftritt von Ami nicht so wie erhofft. Die Story flog auch ein wenig an mir vorbei, immerhin gab es einen netten Moment zwischen Fujiko und Lupin in klassischer Lupinmanier.
      Die letzte Folge war eine Art Detektivgeschichte, aber leider nur eine Episode. Es ist dann doch etwas viel Stückwerk dabei in dieser Staffel.
      Nun erhoffe ich mir noch einen schönen letzten Arc in den letzten Episoden mit allen Beteiligten...mal sehen, was kommt.
    • Episode 19 hat mich ein wenig an die OVA rund um Jigen erinnert. So ein kleines Sniperduell kann man immer machen, fand ich die Auflösung aber ein wenig unspektakulär. Daher war es wieder episodisch...und das wird dann wohl bis zum Ende so weitergehen. Schließlich haben wir nur noch 5 Episoden, aber immerhin gibt es nächste Folge eine Folge mit Zenigata im Mittelpunkt! \o/
    • Solltest du!

      Folge 20 war doch etwas anders als ich mir vorgestellt habe. Fand ich etwas enttäuschend, Gedächtnisverlust gab es schon zu oft - auch bei Lupin. Auch die Auflösung hab ich mir spannender gewünscht. Aber Epi 21 taucht dann vllt doch nochmal ein Bösewicht auf...plus Ami und Albert!
    Lädt...