Runde 249 - Event 4: We Fight For Our Friends!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Runde 249 - Event 4: We Fight For Our Friends!

      Auf Vorschlag von AI-273 entscheiden sich Donnies Assassinen den Stützpunkt des Gegner zu infiltrieren, um die Mauzerchen zu retten, wie Jeronimo sie liebevoll betitelte. Dabei versuchen sie so lange wie möglich unentdeckt zu bleiben. Sie schleichen sich also langsam an, indem sie die Umgebung zu ihrem Vorteil nutzen und geraten dabei in folgende Situationen:

      Piet (GDW) und Jeronimo (Dev) preschen vor und weisen dem Rest der Gruppe an, sich etwas im Hintergrund als Unterstützung zu halten, um sich im Fall der Fälle um die Wachen zu kümmern. Ihr Ziel ist die „Zelle“, die von zwei Wachen bewacht wird. Die beiden nähern sich aus einem Winkel, wo die Wachen sie nicht nötigerweise sehen, die Mauzerchen aber schon und geben ihnen das Signal, dass sie zu ihrer Rettung da sind, was von ihnen verstanden wird.

      a) Den Schlüssel der Wachen stibitzen, die Tür leise öffnen und mit den Mauzerchen dann schnell die Wachen niederstrecken
      b) Den Schlüssel der Wachen stibitzen, die Tür leise öffnen und mit den Mauzerchen dann so schnell wie möglich fliehen
      c) Die Wachen vorher hinterrücks erlegen und dann die Tür öffnen mit dem erbeuteten Schlüssel | Dev
      d) Nutze einen deiner Gegenstände auf kreative Art und Weise (mit Beschreibung und nur GDW) | GDW
      Zusatz: nach a oder c (oder d) die unmittelbare Umgebung noch nach nützlichen Gegenständen absuchen:

      AI-273 (Nya) würde am liebsten Piet und Jeronimo begleiten, um so nah wie möglich bei der Rettung der Mauzerchen selbst zu bleiben, kann die Situation aber gut abwegen und bleibt besonnen genug, um die beiden dabei nicht zu stören. Oder?

      a) Gehe trotzdem hinter Piet und Jeronimo her. Bewege dich leicht in eine andere Richtung und spreche etwas in der Sprache der Exito Nahvey, um sie abzulenken (optional: beschreiben was genau)
      b) Versuche einen Teil der Exito Nahvey abzulenken, indem du etwas in ihrer Sprache sprichst (optional: beschreiben was genau) | Nya
      c) Halte dich im Hintergrund und benutze deine Pistole falls nötig

      Als erfahrene Kämpfer, die schnell ihre Gegner erledigen können, haben Beihai (quo), Donnie (Wry) und Pater Braun (TaZ) folgende Möglichkeiten. Auch Futa-chan (SpN) und Rump (Rip) denken, sie können hier etwas ausrichten.
      a) Richte großes Chaos an, indem du mehrere Bäume fällst, denn mit der Windaxt bist du schnell genug (nur Donnie) | Wry
      b) Schalte gezielt Feinde aus, ohne dass es den Rest direkt alarmieren würde (Energiekanonen hier nutzlos) | quo, TaZ
      c) Schalte mehrere Feinde mit der Energiekanone aus für maximales Chaos (nur Energiekanonenbesitzer) | SpN, Rip
      d) Sich in Bereitschaft halten (NICHT Beihai)
      e) Ein Ablenkungmanöver inszenieren, das die Aufmerksamkeit auf euch/dich lenkt (gerne mit Beschreibung)

      Anastasia (Slag) behält wie immer ihre Fassung und wägt ihre Möglichkeiten genauestens ab.
      a) Wie immer haben Verwundete für mich Priorität
      b) Überlege, wofür du sonst noch einen deiner Stöcker nutzen könntest (mit Beschreibung)
      c) Du bemerkst eine Wache recht alleine stehen, wie sie dabei ist, sich zu erleichtern: Erledige sie mit den Zwillingsmesser unbemerkt | Slag



      Rip: 13 Schuss, Energiekanone
      SpN: 13 Schuss, Energiekanone
      GDW: 13 Schuss verstärkt, Blaue Granate, Möhre, Smartphone, mysteriöser Stein, Uhr, Wärmekamera
      Wry: Windaxt
      TaZ: 16 Schuss, Säbelzahnklinge
      Slag: 16 Schuss, Zwillingsmesser
      Nya: 16 Schuss verstärkt
      Dev: 16 Schuss, Energiekanone
      quo: 10 Schuss verstärkt
    • Da es nur 20 Leute sind, wäre ich dafür im Stealth-Modus erstmal soviele auszuschalten wie möglich. Wenn wir mit Chaos beginnen, alarmieren die vllt Verstärkung, von daher würde ich das vermeiden wollen.

      (b)
    • Mh, ich würde am liebsten erst mal die Wache ausschalten, denn wenn ich die Situation richtig einschätze wird es aktuell keine Möglichkeit geben Verletzte zu versorgen. Wir haben uns ins Feindesgebiet eingeschlichen und befreien die Gefangenen entweder unbemerkt, sodass bei uns keine Verletzten anfallen, oder aber machen Chaos und Lärm, sodass alle Gegner zu uns laufen, womit es zwar Verletzte geben kann, aber keinen Ort um sie in relativer Sicherheit zu behandeln.

      Daher wähle ich c) und achte zudem darauf aus einer Richtung zu kommen das der sich erleichternde Alien mich auch dann nicht sofort sieht, wenn er vom Lärm der anderen aufgeschreckt werden sollte. Am Chaos stiften beteilige ich mich vorläufig nicht.
    • Ich wüsste jetzt auch nicht unbedingt, welchen meiner Gegenstände ich jetzt klug einsetzen könnte.

      Eventuell die Granate? Wobei ich kein Plan habe, was dieses Ding macht. Genauso wie bei dem mysteriösen Stein.


      Haben wir gerade Nacht oder Tag?

      Adler fliegen vielleicht hoch, aber Wiesel werden nicht in Düsentriebwerke eingesogen!
    • Ich würde das so vorschlagen:

      Ich stelle auf meiner Uhr den Alarm so ein, dass er in wenigen Minuten losgeht. Die Uhr lege ich hinter eine Ecke, während Dev und Ich uns hinter einer anderen Ecke verstecken. Wenn der Alarm losgeht und die Wachen ankommen, um danach zu sehen, hauen wir denen von hinten eins über die Rübe und befreien dann die anderen Viecher.

      also quasi c) mit Hilfe von d) der Uhr.

      Und dabei können wir auch direkt die Umgebung nach nützlichem Zeug absuchen. Die Wachen sind da ja eh außer Gefecht.

      edit: Ich finds ja lustig, dass mein Antivirenprogramm jedes Bild von Taz als Riskware erkennt und direkt ausm Browser entfernt :D: :D:

      Adler fliegen vielleicht hoch, aber Wiesel werden nicht in Düsentriebwerke eingesogen!
    Lädt...