Chuukan Kanriroku Tonegawa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chuukan Kanriroku Tonegawa

      Chuukan Kanriroku Tonegawa [中間管理録トネガワ]




      Beschreibung:
      Chuukan Kanriroku Tonegawa is a spin-off of the Kaiji series, which follows Tonegawa, the right hand man of Kazutaka Hyoudou, the president of the Teiai Corporation and owner of numerous gambling tournaments. After Hyoudou is getting bored with his life, he orders Tonegawa to organize a so called "game of death" as it is his and his subordinate's job to keep the president in a good mood. Tonegawa must cooperate with his subordinates in order to make the president happy and what follows is a humorous story of his interactions with his subordinates and other characters of the Kaiji series.

      Quelle: MyAnimeList/MAL News

      Hinweis: Auf eine Auflistung der Charaktere hier auch verzichtet. Kennt man ja eh schon aus Kaiji.



      Persönliche Erwartungen (vor Episode 1): Cool Tonegawa. Kann man mal gucken, da Spinoff zu Kaiji - und cooles Chardesign. (Dass er Comedy wird hatt ich vorher gar nich so mitbekommen. Hatte was Ernstes erwartet.)


      Episode 01:

      Episode 1 war ganz okay. Ending gefällt mir. Und der Stil wieder. Nur der Humor nich sooo. Weitgehend okay, aber das Meeting und die Sache mit den Namen - das sollte wohl witziger sein als ich es empfand.


      Episode 02:

      Kann nachvollziehen, dass der Anime nicht so gut ankommt. Viele erwarteten zu viel, da Spin-off zu Kaiji. Find die Optik noch gut. Opening und Ending gefallen mir auch. Und es ist ne "nette Ergänzung" zu Kaiji. Mehr ager auch nich. Grad noch so guckbar. Störend empfind ich dass der Humor eher nicht so zündet. Auch wenn die Vergleiche manchmal "nett" sind (mit den Muscheln in die sich die andern zurückzogen in der Episode hier). Außerdem nett zu sehen wie man wohl zu den Spielen kommt die Kaiji später spielen durfte gegen andere.

      Was auch bisschen stört ist teils der Sprecher - bei Kaiji war das gut, so bissl übertrieben. Hier ist schon öfter "okay" - an manchen stellen aber auch nervig, wenn er so übertreibt von der Tonlage/Inszenierung.
      Ich werde wohl fertig gucken - rein wegen dem Chardesign und weil es ein bissl sich noch wie Kaiji anfühlt, auch wenn die Stimmung total anders ist, da Comedy statt ernst.
    • Episode 03 hat mir besser gefallen. Vielleicht lags daran, dass ich mich an den Stil (der auf weniger lustige Comedy setzt) gewöhnte. Vielleicht auch daran, dass es mal nich in der Firma spielte und die Leute andere Kamotten trugen. Mehr als 7/10 (befriedigend) seh ich hier dennoch erst mal nich. Könnte aber stabil sein und guckbar.

      Opening und Ending sind so gut ... muss es immer wieder erwähnen. Die Anspielungen auf das Grill-Dingens auf der Tonegawa später ja kniete ... hat man schon passend verbaut. Ist halt für Kaiji-Fans der Anime. Und sollte man nicht standalone ohne Vorkenntnise gucken. Yamazaki der bissl quer schoss war gut. Ebenso die Sache mit dem Bowling die man aufgriff ... und dass manche Bier wollten (was ja Sinn macht beim Grillen).
    • Zawa zawa zawaaaa!

      Damit der Thread hier nicht vollkommen verwaist, auch hier mal mein Eindruck nach 4 Episoden.
      Leider ist die Serie nicht ganz so gut wie erwartet, für mich als Fan dieses unverwechselbaren Stils aber durchaus sehenswert. Leider haben sie nicht den alten Sprecher genommen, den hat man ja auch bei Golden Kamuy hören dürfen...aber der Sprecher bei Tonegawa passt auch. Die Idee hinter diesem Spin Off ist schon ziemlich cool und auch dieser Kontrast als SoL passt. Aber ich würde mir gerne noch mehr Interaktion wünschen bzw. noch mehr "behind the scenes" im Hinblick auf die Hauptserie...wenn die Serie doch noch etwas weiter voranschreiten würden, könnte man noch mehr Einblicke in die Entwicklung dieser death games hin zur Begegnung mit Kaiji bekommen - das hätte schon nochmal einen großen Mehrwert. Bisher spielt sich (zu) viel zwischen Tonegawa und seinen Mitarbeitern im Büroalltag ab. Aber es könnte noch interessant werden!
      OP und ED habe ich mir bisher jedes Mal angehört, taugen voll.
      Die Idee mit dem Human Mahjong war nice. :D
    • Das Zawa ist mal wieder rech intensiv - an manchen Stellen. In Episode 4 war zumindest es nett zu sehen, dass Tonegawa Fortschritte machte - und auch mal seine eigene Idee zurückstellte. Trotzdem mischte er sich noch beim Namen ein.Schön zu sehen wie man zu den Spielen kam/kommt.

      Ich bin nur mal gespannt wie weit der Anime kommt. Ob man dann am Ende auch bei der Ausführung auf dem Schiff dabei ist - aber dazu würde es sicher sehr lang brauchen und bis dahin zu kommen, vermute ich mal.
      Mahjong - da dacht ich auch sofort daran, dass das wohl wenige verstehen würden von den Regeln her.

      Was ich mir vorstellen könnte: Dass die Vor-Auswahl der Leute noch Thema wird, die da dann später bei diesen Games mitspielen dürften. Und dass man zeigt wie die Kaiji da rekrutierten. Vorher natürlich im Büro wie sie die Lebensläufe diskutieren und sich nur die krassesten Loser raussuchen. :D
    • Geht kaum voran. Nun haben sie die Kartendesigns endlich mal (fast) fertig. Aber wenn sie sich an solchen Kleinigkeiten aufhängen, auch wenn es interessant ist, ist das weniger unterhaltsam. Würde mir das eher als Randnotiz wünschen. Auch die Influenza als Störfaktor und Inhalt einer kompletten Episode ist mir etwas zu viel.

      Was z.B. ziemlich nett wäre, wenn sich MIB untereinander noch mehr feels zeigen. Also ähnlich wie Kaiji mit seinen Mitstreitern mitfiebert bzw. eher mitleidet. Die Typen stecken alle in derselben Situation und scheinen auch viel Zeit neben dem Job (Bowling) zu verbringen...aber so ein bisschen mehr Broness könnte nicht schaden.
    • Das wird wohl auch nich wirklich "voran" gehen. Hatt ich auch vermutet irgendwie. Wird erst mal so viel wie möglich versucht episodisch Comedy reinzubringen und die Vorarbeit für die Games zu strecken. Die hat man ja schon vorgegeben durch die Hauptserie Kaiji. Wenn man da zu schnell wäre könnte man nich mehr später so viel verbauen wohl. Zwischen den nächsten Games halt. Aber irgendwann wäre Schluss.

      In der einen Episode als Ebitani rausgeworfen wurde - war wieder witzig. Auch die Baseball-Sprache die der Sprecher (hab mich teils dran gewöhnt) verwendet. Mit dem "outs", etc.
      Danach lernten wir ja zumindest mal wie man richtig Hände wäscht. (So wird ja auch desinfiziert - was noch besser wäre.)

      Irgendwo schon ne Charakter-Episode für den andern der wohl der älteste war und dann übernehmen durfte.

      Alles nur so la la. Aber Episode 8 fand ich dann wieder sehr genial. Ich mein Ebitani war schon sooo übertriefen dämlich, dass ich es lustig fand. Dazu Tonegawa der anfangs noch alles mitmachte.
      Von Ebitani kommt wohl auch noch was später - falls das es in den Anime schafft: (Spoiler dort unten!) kaiji.wikia.com/wiki/Ebitani

      Hyodou wirkte in der einen Epi in der Ebitani rausgeworfen wurde wie ein kleines Kind, dem man zum ersten mal ne Firma schenkte - als Spielzeug zu seiner Unterhaltung. :D So wie er genervt ist und nur sich für seine Unterhaltung interessiert.
    • Jetzt stehen wir aber kurz vor den Ereignissen der Hauptserie...der Gag mit einem Pseudo-Kaiji Watanabe kam überraschend. Endou ist auch schon da, den kennt man auch bereits und der ist nice. Ich finde die Situation aktuell sowieso recht nett. Diese Rollenspiele mit dem Rehearsal "live" vor Ort und diese Kleinigkeiten mit einem MIB IN der Box...aber das funktioniert eigentlich am besten, wenn man die Serie direkt davor gesehen hat oder vielleicht sogar BEVOR man Kaiji sehen wird. Kann ich mir auch witzig(er) vorstellen als aktuell....
    • Gefällt mir zunehmends besser - man gewöhnt sich halt an den Stil und die Chars. Auch wenn nicht sooo viel passiert, so sind wir doch jetzt mal beim Probelauf gewesen für das Game. Mal sehen ob man Kaiji zeigt. Das überspringt. Oder erst mal ewig andere Sachen macht. Mindestens 1 Episode anderer Kram dürfte ja - so ist man es gewohnt - vermutlich noch kommen.

      Hyodou wird gewohnt weiter als Witzfigur präsentiert.

      Das "Fuck You" war ja schon cool.

      Ich bin nur mal gespannt was das für ein anderer Spin-off werden soll der noch kommen soll. (myanimelist.net/anime/38418/1-nichi_Gaishutsuroku_Hanchou | Da steht noch nix. Letztens vor paar Wochen war es bei AniDB mal für diese Saison einsortiert. Bei MAL scheinbar aber nicht mehr.)
    • Jede Folge, die sich sehr nah an der Hauptgeschichte entlanghangelt, ist eine bessere Folge. Auch die Folge 13 fand ich dann dementsprechend gut. Am Ende hat man Kaiji auch gesehen und so sehr ich hoffe, dass man ihn öfter bzw. auch durch Tonegawas Augen sehen könnte, desto weniger glaube ich, dass das leider nicht passieren wird. Und wenn man das nicht macht, dann würde ich mir wünschen, dass man nun das Thema "Schiff" abhakt und zu einem nächsten Abschnitt übergeht - wie in der Haupthandlung.
    • Neu

      Episode 14:

      Der andere der erst in den Datenbanken kursierte - später meinte einer es wäre "irregular broadcasted" - ist nun, wie sich herausstellte, hier eingebunden. Das Opening ist gleich aber man hat Ootsuki wohl an einigen Stellen platziert. Mal sehen ob das Ending auch für immer bleibt - Tonegawa kommt ja drin vor - oder ob man es nur bringt wenn Ootsuki seine Episoden hat. War jedenfalls schlechter als das andere Ending.

      Vom Stil her passte die Episode gut zum Rest. Allerdings ist Ootsuki langweiliger. Auf Dauer nur seinen Ausflügen zuzugucken gibt ja vermutlich noch weniger her. Gut dass man hier gleich 2 Ausflüge hatte, nich einen auf ne ganze Episode gestreckt. Mal sehen wie oft man sowas dann bringen will. Hoffentlich auch nicht zuuu oft.

      Damit von den Neuzugängen diese Saison nur noch 1 Serie ausstehend, da Ootsuki ja keine eigene Serie kriegt und bei Tonegawa eingebunden ist. (Ingress, bis dahin ist dann vom meisten auch 2 Episoden schon raus und ich kann meine Ersteindrücke abgeben.)
    Lädt...