Zombieland Saga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    In den Threads Project ASS 2 und Project Advent S+ haben unsere Nutzer sich dafür entschieden, gemeinsam an jedem Adventssonntag einen Animefilm zu schauen und ihn dann gemeinsam in einem dafür vorgesehen Thread zu besprechen.

    Der erste Anime für diesen Sonntag ist Hirune-hime - in Deutschland veröffentlicht unter dem Namen Ancien und das magische Königreich. Den Thread dazu findet ihr hier!. Viel Spaß beim Schauen!

    • Episode 10

      Diese unnötigen Gemütsschwankungen um Drama zu rechtfertigen gehen mir echt auf den Keks. Auch wenn Drama zum Idol-Genre gehört wie Salz in die Suppe, kann man solches deutlich eleganter einbringen als Mädchen hysterisch handeln zu lassen. Indirekt wurde diesmal noch ein weiterer Punkt angeschnitten, der dem Anime nicht gut tat, es fehlt nämlich eine starke Persönlichkeit als Protagonistin. So steht aktuell jede Freundin besser als Sakura da, welche die Gruppe nicht einmal anführt. Das große Finale dürfte sich zwar nun um sie drehen, nach einem Dasein als Nebenchar in 10 Episoden lässt sich daran dann aber nichts mehr retten. Passend dazu kursiert die Theorie, dass sie gar nicht durch einen Autounfall starb sondern später, was ihre Amnesie und das aufgebrachte Verhalten erklären würde.

      So ein Zombie ist im Winter jedenfalls ziemlich zu beneiden, Kälte, Hunger und Schmerz sind ja doch ziemlich passé. Und beim Training in den Bergen gab es diesmal auch eine nette, kleine Anspielung auf "Die Macht des Zaubersteins" zu sehen.
    • Nochmal zum Thema Trap. Ich fand es gut gemacht. Es hat lang gedauert bis Ich überhaupt kapiert hab das Lily Chan eine Trap ist. Das sie an einem Schock stirbt weil sie ein Barthaar an sich entdeckt, ist einfach guter Humor.
      Vorher dieses ganze "I´m never growing up ! *aufgeblasene Loli Bäckchen* I´m gonna stay cute forever" war einfach lustig. Ich dachte das Lily einfach nur Kawaii bleiben will, aber eigentlich wollte sie nicht durch die Pubertät
      ihr androgynes Aussehen verlieren.

      Folge 10 noch nicht gesehen. Werde vllt den Kommentar editieren nachdem Ich´s geguckt hab.
    • Starke Episode. Dass man aus Tae was macht glaub ich nich mehr. Mit der einen die sich nich erinnert - da könnte noch was deeperes dahinter sein. Auf MAL haben manche Leute wieder weirde Theorien. Na ja mal sehn. Vielleicht wirds auch sehr simpel und sie erinnert sich nur und sonst nix - so dass sie ne Char-Episode hatte wie die andern auch meist eine bekamen.

      Am Ende liegt sie vielleicht im Koma und dadurch dass sie sich erinnert wacht sie auf - und hat alles geträumt. :D

      Humor war passend - diese Epi war ja eher lustig meist. Der Kerl der den Producer spricht ist einfach besser, je öfter man ihn hört - grad hier in diesem Anime. (Als Kyouma nervte er eher.)
    • Folge 10


      Sakura wurde schon wieder überfahren und hat sich kurz an ihr Leben erinnert, mal sehen ob das jetzt so bleibt oder ob sie jetzt wieder alles vergessen hat. Sonst war die Folge jetzt eher so ein Zwischending zum großen Konzert was ihnen bevorsteht.
    • Neu

      Episode 11

      Mit dem Anime geht es dann weiter den Bach runter. Unnützes Drama und ein blasser Hauptchar mögen das eine Elend sein, dass dadurch aber Sakura nun als Emoweib endet, wäre wirklich nicht mehr nötig gewesen. Hinter der kompletten Episode steckte kaum mehr als ein Filler. Und es ist jammerschade das stattdessen die sowieso knappe Zeit nicht besser ausgenutzt wurde, so hätte man z.B. auch ihren Produzenten endlich einmal ins Rampenlicht rücken, oder durch kräftigen Humor einen würdigeren Abschluss einleiten können.
    • Neu

      Episode 11

      Wieso wird Sakuta jetzt beleuchtet, obwohl sie bis jetzt fast komplett außen vor gelassen wurde und von allen Charakter am uniteressantesten ist? Selten hat es ein Anime geschafft, den Hauptcharakter so wenig zu beleuchten, dass er einem vollkommen egal ist.
      Jetzt am Ende nochmal ihr komplettes Leben zu beleuchten ist nicht nur unnötig, sondern auch langweilig.
    • Neu

      Die Befürchtungen werden jetzt leider wahr. Der Anime ist einfach ein normaler Idol Anime mit viel Dorama und wenig Zombie Action.
      Ab und zu Comedic Relief aber jetzt nur noch Drama hin Drama her. Charaktere die in Selbstzweifeln verfallen etc. Sicher war es niedlich wie jedes Mitglied aus Franchouchou nach und nach
      aufgestanden ist, um nach Sakura zu schauen, aber das war es dann auch.
    Lädt...