JoJo no Kimyou na Bouken: Ougon no Kaze (Golden Wind)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • JoJo no Kimyou na Bouken: Ougon no Kaze (Golden Wind)

      Basierend auf einem Werk von Araki Hirohiko …


      … GioGios Bizarres Abenteuer: Goldene Brise

      Unter der Leitung von Tsuda Naokatsu (Diamond is not Crush) mit der Hilfe von Kimura Yasuhiro (Sansha Sanyo) und Takahashi Hideya (Keijo) wird der fünfte Teil des Sensationsmanga bei David Productions animiert. Das Skript wird adaptiert von Kobayashi Yasuko (Diamond is not Crush, Titans), während das Charakterdesign von Kishida Takahiro (Baccano, Haikyuu!) für den Anime angepasst wird. Ishimoto Shun'ichi (Rohan OVA) wird dafür sorgen, dass die Animatoren dieses auch einhalten und Kanno Yuugo (Diamond is not Crush, Rohan OVA) wird alles mit hoffentlich hervorragender Musik unterstützen.

      Trailer



      Start: 5. Oktober
      Laufzeit: 39 Episoden
      Genre: Arthouse-Prügelabenteuer

      Erlebt Giorno Giovanna als Protagonist und heldenhafter Dieb, der es mit seiner Bande auf den Kopf der Mafia Passione abgesehen hat, um den Leuten seiner Heimat zu helfen.

      Links



    • Beim Muda war direkt klar, wer sein Vater war :D

      Auf jeden Fall gute erste Folge mit einigen interessanten Charakteren. Die Stand-Fähigkeiten wirken aktuell irgendwie ziemlich broken (wobei natürlich nichts so broken ist wie die Zeit anzuhalten), aber die haben sicher ihre Schwächen.
    • Ich mag den neuen Main, auch wenn ich seinen Stand bis jetzt kaum verstehe - und natürlich gehts wieder um den guten, alten Dio :D. Die erste Folge war sehr unterhaltsam und hat auch gleich ein gutes Tempo vorgelegt.

      Kommts nur mir so vor oder ist der Zeichenstil nochmal eine Ecke markanter und schöner anzusehen als in den vorherigen Staffeln? Das sah schon alles sehr toll aus.

      The wind is howling.
    • Ich lese die Mangos zwar nicht, aber mir ist an dem, was ich davon so gesehen habe, aufgefallen, dass es ein bisschen artsy-fartsy daherkommt. Schon schön und so, allerdings scheinen die Figuren am Same-Face-Syndrom zu leiden. Immerhin wurden sie in Part 5 offensichtlich mit hübschen Boob-Windows ausgestattet. Ich hab die erste Episode noch nicht gesehen, aber das wird bestimmt gut.
    • Ich habe von diesem Part eher weniger Gutes gehört und dass es eine direkte Fortsetzung zum Part davor war, inklusive Stand-System, stört mich auch ein wenig. Aber ich muss sagen, dass mir die ersten beiden Folgen gut gefallen haben. Dios Sohn als Protagonist ist ein netter Twist, sein Stand ist auch interessant genug und sonst ist die Optik eben ähnlich wie sein Vorgänger. Das Setting mit Italien könnte sich schnell abnutzen bzw. hinfällig werden, aber sonst gucke ich mal weiter...darf eben nicht zum Stand of the day mutieren...
    • Also ich bin doch weiterhin positiv überrascht, wie gut die Serie funktioniert. Giorno ist ein guter Hauptcharakter und sein Stand ist auch interessant genug. Viel besser als das hohle Gekloppe und das "coole" Getue von Josuke. Koichi bräuchte ich z.B. auch in dieser Staffel nicht, der kleine Zwerg stört auch nur. Ne, das passt schon so wie bisher...bisschen Neapel, auch wenn das Setting relativ austauschbar ist, und so eine mafiaähnliche Organisation, in der sich Giorno hochkämpfen darf. Das reicht schon, dazu noch ein netter OST und gut produziert...das läuft.

      39 Episoden sind aber auch eine Ansage!
    • Episode 4 fand ich auch sehr gut. Der gegnerische Stand war cool, der Gegner war stark und beide Male fand ich Giorno ziemlich gut und auch wie er vorgegangen ist, hat mich überzeugt. Und gerade diese Szene am Ende zeigt auch, wohin die Reise geht. Fand ich also auch gut, dass da auch Figuren komplett eliminiert werden. Koichi hat in der Episode nicht ganz so gestört wie sonst...der bleibt hoffentlich nun auch weg. Gibt ja auch genug Verbündete(?) nun mit dem Team.

      Für mich einer der besten Folgen von Jojo seit langer Zeit mal wieder.
    • Das Ende von Ep 4 war soooo badass. YES

      Bis jetzt ist das wirklich sehr unterhaltsam und vor allem Giorno funktioniert sehr gut als Protagonist.

      Mir gefällt bloß nicht so ganz, dass jetzt direkt 4 neue Stand-User auf einmal dazukommen. Hoffentlich übernimmt sich die Show da nicht und driftet dann wieder für 10+ Folgen in Stand of the Day ab. Das Story Pacing ist ja am Anfang immer recht gut. Hoffen wir mal, dass das auch so bleibt und Part 5 recht wenig Filler hat.

      The wind is howling.
    • Ich muss es wirklich so sagen...Jojo Part V ist wirklich gelungen bisher und auch Episode 6 hat mir wieder gut gefallen. Abbacchios Vergangenheit als Polizist ist nun nicht superspektakulär aber trotzdem interessanter als der komplette Cast der Nebencharaktere aus Part III. Auch das Zusammenspiel mit Buccellati fand ich nett. Sein Stand wirkte erst ganz interessant mit dieser Zurückspulfunktion, um solche Fälle etwas detektivischer anzugehen, aber insgesamt finde ich ihn dann doch nicht sooo prickelnd. Der erste Nebenchar wäre also mal abgehakt, sicher einer der, um den man sich am wenigsten Sorgen machen musste. Bei den anderen Chars bin ich schon skeptischer...

      Die Szene nach dem ED <3
    • Ich hab mich in der vorigen Episode schon gewundert, warum das Schiff plötzlich Nummer 2 hat, wenn Buccellati doch das Schiff ganz links gekauft hat, das mit der Nummer 1 verziert war. Aber nichtsahnend schob ich das in Folge 1 einfach auf einen Produktionsfehler. Als die Rohrleitungen dann leer waren, ist es mir wieder in den Sinn gekommen und ich hatte das Rätsel gelöst :D Mich ärgert es trotzdem, dass ich das nicht vorher hinterfragt hatte xD

      Gute Folge jedenfalls.
    Lädt...