Tate no Yuusha no Nariagari

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einmal mehr frage ich mich, ob das auch schon in der Light Novel so war, die Szenen im Manga sind nämlich weitaus weniger theatralisch (da sagt Raphtalia auch ganz unpazifistisch zu den Überresten ihrer Freundin, dass sie sie gerächt hat). Mir hat diese übertriebene Theatralik jedenfalls auch nicht gefallen und ja, die Flagge in der Hand ist weniger ein Grund zum Mitfühlen als zum Mitschmunzeln. Leider kommt diese negative Variante des Pathos' beim japanischen Publikum (und beim amerikanischen wohl auch) immer gut an. Die Antagonisten schlagen in eine ähnliche Kerbe.
    • Ich fand die Folge gar nicht so schlecht. Natürlich war dieser Typ nicht das Was man einen komplexen Bösewicht nennt. Und natürlich wäre es effektiver gewesen hätte Raphtalia ihn einfach mit dem Schwert erschlagen. Aber jemanden der um Gnade bettelt zu töten gehört sich einfach nicht. Wenn er dann meint einen Überraschensangriff starten zu müssen und dabei getötet wird ist er selbst schuld. Und wenn er das noch überlebt und dann vom Dinosaurier-Drachen zertreten wird ist das doch lustig.

      Ich fand auch nicht das die Szenen im Kerker überdramatisiert wurden. Ok, das das Skelett ihrer Freundin so da liegt ist unlogisch. Immerhin beginnt so eine Leiche zu stinken. Es wäre also plausibler gewesen wenn sie irgendwo verscharrt worden wäre.

      Aber das es zu dramatisch gewesen wäre.... hätte Raphtalia als sie ihre Freundin Tot gefunden hat einfach mit den Achsel zucken sollen und sagen: „Is halb so.“ ?
      Pathos ist nichts schlechtes. Müssen die Tränendrüsen hab mal was leisten.
    • Melancholie schrieb:

      Aber das es zu dramatisch gewesen wäre.... hätte Raphtalia als sie ihre Freundin Tot gefunden hat einfach mit den Achsel zucken sollen und sagen: „Is halb so.“ ?
      Es ist ja vor allem die Inszenierung, die wir kritisieren, nicht die Trauer an sich. Der Manga löst das mMn besser. Dort weiß Raphtalia genau, in welcher Zelle ihre Freundin liegt, und wenn ich mich noch richtig erinnere hat die Leiche auch keine Fahne in der Hand.
    • Episode 15

      Was für ein drecksack das ist, was dieser abschaum den Demis angetan hat.....
      Auch hat man mehr von Raphtalia's Vergangenheit gesehen, sie hat schon verdammt viel mit gemacht.....
      Und am schluss macht der drecksack auch noch ein Siegel von ein Monster weg.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Episode 16

      Nun damit hatte ich nicht gerechnet..... die Königin aller Filorials.....
      Die ja mal richtig raus haut..... und Fitoria fürt ein gespräch mit Naofumi.....

      Gab ein paar kleinere Infos und am schluss eine drohung von Fitoria....
      Bin schon gespannt wie es weiter geht.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 16

      Und da kommt die Subjektivität ins Spiel. Mich hat es überhaupt nicht gestört. Um wirklich irritierend zu sein, dafür hätte deutlich schlechter sein müssen. Einzig als der Dino durch den Turm gerannt ist, das sah etwas deplatziert und auffällig aus, vllt auch noch das ein oder andere Bewegungsmuster. Anders als das kann ich jetzt für mich persönlich nichts beanstanden. Die Hälfte der Episode war mehr oder weniger Exposition. Sowas gefällt mir, da es das große Ganze erweitert. Natürlich wirft es auch Fragen auf. Werden die Helden monopolisiert oder auch warum werden sie nicht auch zu Wellen gerufen die sich außerhalb von Melromarc ereignen. Im Zusammenhang dazu wäre es vllt auch gut gewesen schon früher die Gesamtheit der Welt an sich besser offenzulegen.

      Fitoria ist ein interessantes Hühnchen. Ihr Auftreten erinnert sie an die frühere Melty. Während ihre Schlussfolgerung als überzogen gelten könnte, so ist sie auf ihre bizarre Art und Weise doch logisch und realistisch. Wenn es nicht richtig funktionieren will, starte es von neuem. Es liegt außerdem vermutlich auf der Hand das der frühere Held welcher ihr diese Bitte mitgegeben hat, ebenfalls der Schildheld gewesen sein muss. Anderenfalls würde das vom erzählerischen Standpunkt keinen Sinn ergeben. Und dann ist da ja sogar noch ein Subplot am laufen der endgültig dafür sorgen sollte das Schwert (wobei das ein Selbstläufer ist/bzw. war) und besonders Bogen sich in Zukunft nicht mehr wie Retards benehmen sollten. Doch Vorsicht, die SJWs haben alles im Blick.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Estzero1 ()

    • Episode 17

      In der Folge gab es ein kleine Probe für Filo, und ein Upgrade für sie.....
      Aber auch für Naofumi gab es ein Upgrade, einmal für's Schild und für seine Rüstung....
      Am schluss kamen dan die anderen zei Held zu sehen, nur das sie in eine Falle gegangen sind......

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 17

      Unserem guten Naofumi scheinen die vorangegangen Ereignisse doch ein bisschen auf Gedächtnis geschlagen zu haben, da er ja eigentlich Fitorias Wink mit dem Zaunpfahl schon von Anfang an verstehen hätte können.
      Allerdings mach ich ihm da keinen Vorwurf. Wer fast schon permanent mit SFWs zu tun hat, bei dem können die kognitiven Fähigkeiten schon in Mitleidenschaft gezogen werden. In gewisser Weise kann man schon sagen das Fitoria schon ein bisschen getrollt hat. Auch wenn ihre Drohung real bleibt, so glaube ich nicht das dort jemand zu schaden gekommen wäre. Auch wenn es fast schon ein wenig dreist ist Naofumi zu einer einvernehmlichen Kooperation zu nötigen, bei welcher der Erfolg oder das Scheitern nicht einmal von ihm abhängig ist, so hat sie ihm großen und Ganzen schon recht. Den Kampf gegen Glass kann man da ja als Vorgeschmack von dem sehen was noch kommen würde bzw. vermutlich noch wird. Dahingehend gab es ja dann sogar noch mehr Foreshadowing.

      Das Fitoria diese Ansicht von einem damaligen Schildhelden mitbekommen hat, war relativ ersichtlich. Ein bisschen schade das man darüber nicht noch ein wenig mehr erfahren hat. Immerhin gab es ein mehr oder weniger plausible Erklärung dafür. Außerdem war es in meinen Augen eine schöne Szene. Insgesamt gelohnt hat es sich ja auch. Mehrfache Buffs=Noise 8) . Was ich aber gerne noch erfahren hätte, ist wie Fitoria den Schild blockieren konnte oder womit das zusammenhängt. Das Ende kam dann etwas plötzlich. Ich weiß jetzt nicht ob man sich mit Inhalt absichtlich etwas zurückgehalten hat oder ob es sowieso erst im Endeffekt erklärt wird. Da wurde jedenfalls ordentlich "genuked". Anhand des Titels Verschwörung in der nächsten Episode würde einem spontan natürlich der Schildheld als erstes in den Sinnen kommen, aber sofern die abschließenden Ereignisse weitreichender sein sollten wonach es momentan aussieht, könnte da auch noch mehr dahinter stecken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Estzero1 ()

    • Folge 16 und 17

      Fitoria ist ein guter Vogel, sie versucht zu helfen wo sie kann, auch wenn sie manchmal komische Entscheidungen trifft. Das Filo jetzt die neue Königin wird ist lustig, dabei ist sie doch noch total jung. Das jetzt jemand versucht die beiden Helden aus dem weg zu räumen, die so langsam an der Kirche zweifeln, war auch klar, dort geht man über Leichen.
    • Episode 18

      Ok, ich muss zugeben das sich das ein bisschen anders entwickelt hat als ich es erwartet hätte. Die Kirche als böser Antagonist steht über allem. Eine Entwicklung die jetzt nicht überraschend ist. Auch deren Logik ist nicht gänzlich falsch. Mit Ausnahme von Naofumi haben die anderen Helden eher mehr Ärger generiert als das sie nützlich waren (von den Wellen mal abgesehen). Sie für ihre Sünden zu bestrafen scheint nicht fernab. Da Naofumi das Dogma negativ beeinflusst (plus der Vorgeschichte der Schildhelden) eignet sich hervorragend zum Sündenbock. Nun müsste man sich fragen ob man sich aufgrund der Wellen einen Gefallen tut wenn man die Personen beseitigt, welche eigentlichen dagegen kämpfen sollen. Entweder kann die Kirche sich selbst darum kümmern oder aber es liegt an den Heldenwaffen, dass man es damit könnte, was die Helden überflüssig lassen werden würde. Dieser Plan muss dann aber schon seit Ewigkeiten bestehen. Auch muss es dafür einen Grund zu Beginn gegeben haben.

      Am interessantesten sind aber Malty und ihr Vater in dieser Geschichte. Die ganzen Zeit über war es vernünftiger zu glauben das die Beiden die Drahtzieher hinter dem Ganzen sind. Wenn ich mir jedoch diese Episode so anschaue dann kann das irgendwie nicht der Fall sein. Die Reaktionen passen nicht. Anderenfalls müsste es ja eine Agenda innerhalb einer Agenda sein. Während es beim König auf eine Abneigung gegenüber dem Schildhelden zurückzuführen wäre, so gäbe es bei Malty nach wie vor keinen Grund warum sie so handelt wie sie handelt. Was in dem Kontext allerdings noch ein bisschen stutzig macht ist wie man dann die Szene in Ep.16 (Beobachtung von Ren und Itsuki) werten soll. War sie letztlich auch nur eine Marionette ohne es zu wissen. Ich glaube da fehlen immer noch ein paar Teile fürs Gesamtbild.
    • Hmm... Nachdem sie hier mehr als eine halbe Folge auf diesen mehr oder weniger unwichtigen Kampf verschwendet haben, frage ich mich wie weit sie in dieser Staffel noch kommen wollen. Für den folgenden Kampf und desn Abschluss von Band 4 braucht man mindestens noch zwei - eher drei Folgen.
      Dann beliben nur noch drei bis vier Folgen für Band 5, so dass man da wohl einiges kürzen wird... Wobei das wahrscheinlich gar nicht mal so schlecht ist, denn Band 5 ist im ersten Drittel sehr regellastig...
      Sore wa himitsu desu.
    • Episode 18

      Erstmal der Speer Typ ist so ein depp, der sollte sein Gehirn mal benutzen....
      Und das zweite ist, das die Kirche dahinter steckt..... hätte ich nicht gedacht.....
      Nun bin ich mal gespannt wie es weiter geht.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 18

      Das die Kirche Dreck am Stecken hat war schon lange klar, das sie jetzt aber der Drahtzieher hinter allem sind kam doch ein wenig überraschend.
      Ich finde es aber gut das jetzt wenigstens nicht mehr Naofumi als alleiniger Sündenbock dargestellt wird und das wenigstens der Held des Speers es jetzt vielleicht checkt.
    • Episode 19

      So die anderen zwei Helden haben es überlebt und sind eingetroffen....
      Auch hat sich Naofumi mit den anderen Helden ausgesprochen....

      Und am schluss hat dan der Papst eine großflächige Magie angewendet.....
      Bin gespannt wie es weiter geht.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 19

      Ich denke man kann sagen das es sich hierbei um eine Aufbauepisode handelt für die nächste Woche. Gefühlt ist nicht soviel passiert, andererseits trifft es aber nicht zu. Die Interaktion mit dem Papst zu Beginn hatte etwas von einem rundenbasierenden RPG. Einer macht was, der andere reagiert nur und dann im nachhinein selbst etwas zu tun. Oft ist es nicht einfach irgendeine Exposition unterzubringen da es normalerweise den Fluss des Kampfes stört und theoretisch Logikprobleme mit sich führt. Hier hat man das jedoch sehr plausibel gelöst. Das Ren und Itsuki nicht tot sind konnte eh keiner der Geschichte abnehmen. Die Gründe warum die Schatten im Grunde alle beobachten haben sollten demnächst offengelegt werden. Der Rückblick schließt dann auch noch die Lücke welche noch offen war.

      Das Beste war aber ohne Zweifel wie Naofumi alle geröstet hat. Ihnen wurde die Fehler richtig schön reingerieben. Ich finde es auch entsprechend das er den Mittelweg gewählt hat. Den Wunsch oder die Bitte von Fitoria respektieren ohne aber die Vergangenheit oder die eigenen Prinzipien zu hintergehen. Der AoE Zauber zum Schluss sieht ziemlich imposant aus. Ich schätze mal das er auch noch etwas anderes kann als nur die Bewegungsfreiheit einzuschränken.
    • Dummerweise war das "rösten" mehr oder weniger alles Flashback, also stimmt es schon dass in der Folge kaum was passiert ist. Ich hatte ja gehofft, dass man in dieser Folge wenigstens den Kampf gegen den Papst abschließt, aber so wie es aussieht wird das mindestens noch die Hälfte der nächsten Folge dauern.
      Bei dem Pacing wird von Band 5 der Vorlage nicht mehr viel übrig bleiben - was schade ist, weil da ein paar wichtige Charaktere eingeführt werden...
      Sore wa himitsu desu.
    Lädt...