Yakusoku no Neverland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yakusoku no Neverland







      Emma, Norman und Ray wachsen wohlbehütet in einem kleinen Waisenhaus auf. Doch eines Tages endet ihr glücklicher Alltag abrupt, als sie die schockierende Wahrheit über ihr Zuhause erfahren. Welches Schicksal wird die Kinder erwarten? ~Manga Band 1





      Studio: CloverWorks

      Director: Mamoru Kanbe (Elfenlied, Subeta ga F ni naru)

      Orginal Charakter Design: Posuka Demizu

      Orginal Creator: Kaiu Shirai


      Genre: Horror, Fantasy, Sci-Fi

      Folgen: 12 (noch nicht bestätigt)

      Start: 11.01.2019

      Vorlage: Manga






      Emma
      Norman
      Ray



      PV



      Eigene Meinung: Ich habe die ersten 4 Bände des Mangas auf Deutsch gelesen und hoffe sehr das sie den Anime gut umsetzten, da der Manga wirklich sehr gut ist und aktuell zu einen der Besten gehört die ich im Moment lese. Da alle Hauptcharakter Kinder unter 12 Jahren sind, sind die Emotionen dementsprechend natürlich heftiger dargestellt und bei dem Setting auch gerne mal auf die Spitze getrieben. Die Handlung ist aber durchaus spannend und auch rätselhaft. Musik könnte dies nochmal verstärken und eine bedrückende Atmosphäre erzeugen.


    • Ich lese ebenfalls den Manga auf deutsch und freue mich total auf den Anime :D
      Mein 2. Highlight diese Season.
      Ich war damals total geflashed von Band 1 des Manga. Zum Glück hab ich mich damals nicht spoilern lassen da diverse Beschreibungen z.b. auf MAL den Twist ja schon spoilern von daher eine schone spoilerfreie Beschreibung hier :D
    • Bin auch auf die Anime Umsetzung gespannt, die einzige Sorge die ich habe ist das Studio CoverWorks die mit der Umsetzung beauftragt wurde.Also Fariy Tail Staffel 3 kann man bei dehnen nur mit viel Toleranz anschauen.
    • Lese den Manga auch auf deutsch. Durch Zufall damals drauf gestoßen, da ich nach was ähnlichem wie AoT gesucht habe und dann gelesen, dass Carlsen ihn bei uns rausbringt. Aber ein guter Zufall da der Manga wirklich gut ist und es nicht störend ist, dass es sich um Kinder handelt.
      Ich hoffe es wird gut umgesetzt. :-)
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Episode 1
      Hach einfach toll <3 Ich bin sehr zufrieden. An das Opening muss ich mich aber noch gewöhnen, eigentlich bei ich Uverworld aber ihre Openings passen eher zu Action-reichen Werken weshalb es hier etwas seltsam wirkt meiner Meinung nach, degegen gefällt mit das Ending sehr. Auch wenn ich den Twist schon aus dem Manga kenne haut er auch im Anime schön rein :D Er scheint bei den Anime-only Zuschauern auch gut gezündet zu haben. Die Szene am Tor fand ich auch vom Voice-Acting stark, die Emotionen kamen gut rüber. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen dass der Anime so gut bleibt und wir bekommen eine gute Adaption des ersten Aktes ^^ Wenn der Anime gut läuft bekommen wir sicher noch mehr vor allem da der Manga ja nicht so lange werden soll. Da wäre eine komplette Adaption recht reizvoll. Als Shounen Jump Werk hat man da ja recht gute Chancen.
    • Episode 1
      Die Episode war sehr gut und wurde unerwarteter Weise spannend. Aber etc das hab ich nicht erwartet. Dachte die Nummern sind Testkinder oder so, um die besten Menschen zu züchten für Experimente o.ä. Solch eine Art Zucht ist was neues.
      Lol zum Jumpscare
    • Episode 1

      Super erste Folge! Hätte nicht gedacht das sie den Twist so gut rüberbringen können wie im Manga, aber das ist ihnen sehr gut gelungen. Von da an wirkte alles sehr surreal und düster, so muss die Atmosphäre bleiben. Opening gefällr mir auch ein wenig schlechter als das Ending, trotzdem beides noch sehr gut und passend.

      Jetzt hoffe ich das sie auch den weiteren Verlauf gut darstellen können, denn jetzt wirds erst richtig interessant.
    • Nachdem ich hiervon die ersten paar Kapitel des Manga irgendwann gelesen habe, war der Twist für mich keiner mehr. Prinzipiell halte ich ihn zwar nicht für originell, aber für einen Jump Manga doch ungewöhnlich. Ohne das Wissen wäre ich hier sicher von einem Szenario a la Never Let Me Go ausgegangen (wofür ich auch eine klare Buchempfehlung ausspreche). Nachdem ich aber wirklich nur den Beginn kenne, bin ich durchaus gespannt in welcher Weise die Geschichte weiter verläuft. Je nachdem kann ich mir aber auch vorstellen die Serie später irgendwann abzubrechen, auch weil ich die Figuren jetzt nicht übermäßig sympathisch bzw. aktuell ziemlich langweilig finde.
    • Sieht am Anfang in Episode 1 recht spannend aus. Allerdings fand ich die Charaktere bisher auch recht uninteressant. Ich hoffe man erwährt Hintergründe, wieso diese Dämonen auf der Welt sind. (Nehme an es ist unsere Welt die früher mal normal war.) Außerdem sollte man später auch aktiv gegen diese kämpfen.

      Wobei ich ja schon denken, dass es langweiliger werden könnte, wenn man nicht mehr auf der Flucht ist und dauernd den Tod fürchten muss und sich irgendwo vielleicht mal versteckt und einrichtet und ab und zu Gegenaktionen startet. Aber dauernd auf der Flucht sein - das geht sicher nich auf Dauer. Irgendwann sind die ja mal raus.

      Das warn so zumindest meine Eindrücke nach Episode 1 - ohne weitere Spoiler, außer der Beschreibung zum Anime/Manga - die ja schon den Twist in Episode 1 spoilert. (Der auch innerhalb der Episode bissl absehbar war, mit den Nummern und so.)


      Zum Manga hatte ich mich dann gespoilert:
      Spoiler anzeigen
      Er ist zwar auch noch hoch bewertet aber es meinten einige bei MAL, dass sie ihn nach dem "Escape"-Arc nicht mehr so extrem gut finden. Also so ähnlich wie ich oben vermutete. So ne Flucht ist halt schon recht spannend, aber nich auf Dauer aufrecht zu erhalten.
    • Fands auch einen spannenden Einstieg. Hab nur gehört, dass der Manga sehr gut sein soll und dass wir hier evtl. den AOTS bekommen. Die erste Episode bot schon viel, was dafür sprechen könnte. Optisch teasert es schon ein paar schöne Sachen an im OP und im ED. Auch der Song am Ende der Episode hat gepasst. Dazu der Twist, der sich schon andeutete, aber die "Bösen" haben mich dann doch überrascht. Mal schauen, wie es mit den doch sehr jungen Figuren weitergeht...aber klar, dranbleiben! Die Ausgangssituation ist ja jetzt schon spannend genug...
    • Ich habe zufällig auf Youtube, Promised Neverland entdeckt. In dem Video hieß es, es sei eine Mischung aus Death Note und AoT. Nach diesem wagemutigen Vergleich war ich natürlich neugierig und habe die erste Folge gesehen...

      Und ich bin gehyped. Was da die ersten 16 Minuten aufgebaut wird. Alles wirkt friedlich / harmonisch. Die Waisenkinder leben " soweit sorglos" Die Aufseherin ( Mama) kümmert sich liebevoll um sie usw.....

      Klar das im Waisenhaus irgendwas faul sein muss. Ist schon der Tatsache geschuldet. Das die Kids das Tor nicht betreten dürfen und das sie alle nummeriert sind. Aber was die letzten 5 minuten dann abging...... Hammer.

      Animationen und Soundtrack sind Butterweich und passend. Das OP ist ein Ohrwurm. Promised Neverland hebt sich auch erfrischend ab mit seinem etwas anderem Zeichenstil. Im Gegensatz zu den sonst üblichen 0815 Design.

      Manga hab ich auch bestellt. Ich hoffe es kommt eine 2 Staffel. Mich hat die Serie sofort gepackt. Und das ist bisher nicht oft geschehen
    • Okay, das hört sich einerseits interessant an, andererseits, aber auch nach etwas von dem ich nicht einen 1-cours anime sehen möchte, der dann einfach aufhört - zumal ich nicht vorhabe den Manga zu lesen.

      Ich werde wohl abwarten bis der Anime rum ist und dann mal rumhören, ob die Story für sich stehen kann bzw. einigermaßen abgeschlossen ist.
      Sore wa himitsu desu.
    • Neu

      2

      Die Serie macht bis jetzt einen tollen Job dauerhaft Spannung aufzubauen. Ich kann mir auch nich vorstellen, dass hier ab jetzt keines der Kinder mehr sterben wird, wodurch dieses ständige unwohle Gefühl beim Schauen aufrecht erhalten wird. Pacing ist recht slow, aber bis jetzt kam das der Show eher zugute. Hat mir zwar etwas zu lang gedauert bis sie Ray da die Wahrheit erzählt haben, aber dafür war dieser hoffnungsvolle Moment der 3 Hauptcharaktere am Ende sehr schön - und vor allem war es gut, wie sie durch das Erscheinen der zweiten Schwester direkt wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wurden. Die Monster / Dämonen sind halt keine Idioten und "Mama" hat direkt gemerkt, dass es hier Ärger geben wird.

      Auch der Gedanke, dass die restliche Welt den Dämonen gehört und die Kinder hier nichts weiter als iwelche Zuchttiere sind, steigert die düstere Stimmung noch einmal und vermittelt dem Zuschauer direkt, dass hier selbst nach einer erfolgreichen Flucht noch nichts überstanden ist.

      The wind is howling.
    • Neu

      Episode 2

      Bin immer noch sehr zufrieden. Am besten war natürlich die Flurszene. Was Spannung angeht kann der Manga nämlich echt glänzen und auch der Anime bekommt das ganz gut hin.
      Was mich etwas wundert ist das Krone schon da ist. Man hat scheinbar ein paar Sachen übersprungen unter anderem einen recht wichtigen Fakt welcher aber sicher noch nachgereicht wird. Man hat Krone ja auch weniger "creepy" gestaltet mal sehen ob sie die anderen Szenen mit ihr auch noch "entschärfen" sonst haben sich sicher gleich hier den nächsten Skandal >_> Hab damals gesehen dass es auch von einigen im Manga kritisiert worden ist. Aber in Animes nach Skandalen zu suchen scheint ja das neue Hobby von Vielen zu sein.
    • Neu

      Ganz okay. Aber für mich schon etwas schwächer in Episode 2. Ich merke dass zumindest die 3 Mainchars es mir nich allein zu lang tragen können - sofern da nich schnell weitere interessantere Chars dazustoßen würd ich wohl abbrechen. Emma ist etwas nervig. Das typisch shounige "wir müssen alle retten". Ray ist eigentlich noch am besten von denen.

      Ich frag mich, ob die andern Kinder überhaupt mitmachen. Mama ist ja zu denen ganz nett - und da half die Sache (die eigentlich erst mal nur präsentieren sollte, dass sie die Kinder überwachen kann) auch. Die, die nich von den Dämonen wissen ... die würden doch nich irgendwem einfach so glauben und sich gegen die Mutter stellen. Die würden der recht schnell alles erzählen. Und zack hat man noch stärkere Überwachungsmaßnahmen. Da müssen schon gute Beweise hier. Selbst dann ist die Gefahr, dass jemand plaudert - je mehr davon wissen. Zumal das auch unbeabsichtigt passieren kann, wie man bei Emma sah, die sich anders verhielt.

      In dem Aspekt ist der Anime also noch interessant genug, zum Weitergucken. Frage mich ob die Überwachungsdinger schnell gefunden werden. (Das wäre ja was, was dann in Episode 3 kommen müsste, damit man das Pacing aufrechterhalten kann.) Aber selbst wenn man die hat, würde man noch den andern Kindern irgendwie Gründe nennen müssen damit die glauben, dass es Dämonen gibt. Die Überwachungsdinger könnten ja auch nur da sein, damit Mama in Notlagen helfen kann - das reicht da nich einfach mal zu sagen "hey, ihr werdet überwacht, es gibt Dämonen, lasst abhauen".
    • Neu

      Dieses klassische Horror-Survival-Setting reißt es wirklich raus und macht die Serie für mich in dieser Saison - wie erwartet - zum AOTS bisher. Übersichtliches Duell zwischen den Kindern und der Mum als Gegner. Dazu kommt dann noch die große Unbekannte, die mit den Dämonen angeteasert wurde. Und letztlich haben wir hier eine simple Mission, alle müssen gemeinsam fliehen. Wald-Mauer - der (erste) Fluchtweg ist klar und so wird Stück für Stück am Plan gearbeitet...das ist einfach zu verstehen aber ungemein spannend. Das guckt man doch gerne Woche für Woche, da übersehe ich auch gerne mal die Diskrepanz zwischen dem Alter der Kinder und ihr doch sehr strukturiertes Denken und Handeln...
    • Neu

      Folge 2

      Die Gedanken Gänge von Norman, sind einfach großartig und erinnern an Death Note, an L. Die Szene wiederum wo sie sich im Wald umsehen und dann vor der Mauer stehen. Erinnert dann natürlich an AoT. Was mich am meisten beeindruckt ist, wie es die Serie schafft die Emotionen und Stimmung rüber zu bringen. Die Szene mit der Aufseherin wo sie Emma anspricht. Alter.... So Creepy..... Der Gesichtsausdruck.....

      Die Serie ist bis jetzt einfach Genial.

      Ich weiß nicht ob ich den Manga zuerst lesen soll oder erst den Anime zu Ende schaue :D
    • Neu

      Ep 1 und 2
      Gerade Episode 1 war stark.

      Harima schrieb:




      Und ich bin gehyped. Was da die ersten 16 Minuten aufgebaut wird. Alles wirkt friedlich / harmonisch. Die Waisenkinder leben " soweit sorglos" Die Aufseherin ( Mama) kümmert sich liebevoll um sie usw.....

      Klar das im Waisenhaus irgendwas faul sein muss. Ist schon der Tatsache geschuldet. Das die Kids das Tor nicht betreten dürfen und das sie alle nummeriert sind. Aber was die letzten 5 minuten dann abging...... Hammer.
      Öberflächlich schon, aber man hat schon die ganze Zeit ein komisches Gefühl, irgendwas passiert gleich. Man weiß nur nicht wann. Gerade wenn die Kamera etwas zu lange den Fokus auf eine Person hält, merkt man das was nicht stimmt. Kamerafahrten fühlen sich cinemamäßig an. Das CGI sieht leider immer noch kacke aus.

      Setting ist aber interessant. Spielt halt auch mit Urängsten. Die "Mutter" ist der Dreh und Angelpunkt der Kinder und gerade sie nutzt diese Rolle schamlos aus.
    Lädt...