Kaguya-sama: Love is War

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaguya-sama: Love is War






      Kaguya Shinomiya und Miyuki Shirogane sind Vizepräsidentin und Präsident des Schülerrates der prestigeträchtigen Shuichi’in Privatschule und als solche in jeder Beziehung herausragend. Durch ihre gemeinsame Zeit haben sie langsam Gefühle füreinander entwickelt, sind jedoch beide zu stolz dies jemals zuzugeben, da es in ihren Augen einer Niederlage gleichkäme. Also setzen sie nun lieber alles daran, den jeweils anderen zu einem Geständnis zu bewegen. ~Anisearch


      Studio. A-1 Pictures


      Director: Shinichi Omata

      Original Creator: Aka Akasaka
      Sound Director: Jin Aketagawa


      Genre: Romance, Comedy, Seinen

      Folgen: 12

      Start: 12.01.2019

      Vorlage: Manga





      Kaguya Shinomiya
      Miyuki Shirogane
      Chika Fujiwara
      Yuu Ishigami
      Ai Hayasaka



      PV



    • Folge 1

      Schade das die Beiden nie zusammenkommen werden, da sonst der Anime vorbei wäre, er dreht sich ja nur um diesen Konflikt. Ist schon ganz lustig wie Beide zu stolz sind den ersten Schritt zu machen und was sie sich als Ausrede einfallen lassen.

      Ob das ganze aber über 12 Folgen amüsieren kann, ist fraglich.
    • Ist genau der Grund, weshalb ich - weil ich sonst schon so viel aufm Plan hab - nich reingucke hier. Vorlage scheint noch zu laufen. Idealerweise wäre hier wünschenswert ne 2-cour Full-Adaption. (Was nich geht, wenn Vorlage noch läuft.) Auf ewiges "Rumgeeier" hab ich einfach keine Lust. Vom Chardesign spricht der ja schon an. Und 12 Episoden kann man sowas sicher gucken. Allerdings erwart ich auch nich viel überm Durchschnitt, da grad die Plot-Voraussetzung eher uninteressant klingt.

      Eigentlich einer - wenn die schon Gefühle füreinander haben - der direkt fertig sein müsset (maximal Länge 1 Movie), damit es mir nich zu gestreckt vorkommt. :D
      Ich hab lieber zig mal Liebesgeständnisse und abgewisen werden und dann Depri-Phase, etc. als wenn nix passisert oder das eher so comedy-mässig wird (vermut ich hier mal).
    • 1

      Tsundere vs Tsundere. Eigtl kein schlechtes Konzept, wie sie sich gegenseitig dazu bringen wollen zu confessen. Die erste Folge war schon für paar Lacher gut. Hoffentlich nutzt sich das nich zu schnell ab.

      The wind is howling.
    • Ich sehe es als Parodie zu anderen RomComs an und dementsprechend warend die ersten beiden Folge völlig in Ordnung. Ob es wirklich eine ganze Staffel unterhaltsam bleibt, bleibt aber dann wirklich abzuwarten.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Folge 2

      Im Moment ist es noch unterhaltsam, da sie Beide sich ja irgendwie bewusst sind das sie was füreinander empfinden, es nur nicht sagen wollen, dass macht es lustig.
      Am Besten fand ich Shiroganes Liebesratschläge, obwohl er selber keine Ahnung hat und einfach nur Schwachsinn redet und damit sogar durchkommt.
    • Folge 3

      Das Ending diese Folge war ja mal genial und ihr Tanz auch, so muss eine Tanzeinlage aussehen!
      Gut fand ich auch die Tatsache, dass Kaguya denkt das mit dem ersten Mal, ein Kuss gemeint ist, dass hat für einige Lacher gesorgt.
    • Das Ende mit dem kleinen Mädchen war süß. Dachte erst daran, ob es evtl. Shiroganes Schwester (die ja vorher in dieser Episode erwähnt wurde) sein könnte. Manche Gags sind auch relativ vorhersehbar, z.B. das mit den 10 Fragen. Aber war auch nett gemacht, ein paar kleine Spielereien dabei und wenn es abwechslungsreich bleibt...why not?
      Ja, das ED war schon nice:

    • Folge 4

      Leider wieder das normale Ending, auch wenn ich das auch sehr gut finde, das Ending von der letzten Folge war aber nochmal eine Klasse für sich.
      Die Anfangsszene mit den Katzenohren war echt gut, wie sie ihn einfach mit den Katzenohren süß fand und er dachte, dass er sich lächerlich macht.
    • Also ich fand die Episode 4 nun fast am besten. Nette kleine Geschichten, Shinomiya mal mehr mal weniger cute, best girl hat einen IQ von 150 und auch ihre Momente- auch wenn das mit dem rappen albern war. :D Das Zusammenspiel passt und wenn es hier und da noch etwas "aufwändiger" aufbereitet wird mit BGM, verrückteren Szenen...dann sehe ich den Abnutzungseffekt doch gar nich so groß.
    • Folge 5

      Nächste Folge wird dann wohl das erste Mal Yuu vorgestellt, da man ihn hier am Ende schon mal kurz gesehen hat.
      Fand diese Folge Miyukis Sport Problem sehr lustig, hat mich an mich selber erinnert, so ging es mir beim Volleyball oder allgemein Sport auch immer. xD
    • Also diese Folge war doch durchweg unterhaltsam und sehr kurzweilig. Die Volleyballszenen gefallen mir sowieso, aber auch das Ende hat immer so einen versöhnlichen Touch. Das gefällt mir gut und Fujiwara ist best girl...dachte ich am Anfang nicht, aber so als Sidekick (oder auch als heimlicher Hauptcharakter) ist sie top. Und nun taucht auch zum richtigen Zeitpunkt ein neuer Charakter auf, bevor es zu eintönig wird...passt!
    • Folge 6

      Schade das der Anime nur einen kleinen Teil des Mangas adaptieren wird, da der Manga noch läuft und wirklich sehr gut ist, da er mich ein wenig überrascht hat. Aber genug zum Manga, diese Folge war schon lustig. Yuu wird unbewusst ganz schön gemobbt von den anderen, denkt er zumindest und ist desswegen ziemlich depremiert.

      Kaguya kann halt ganz schön bistig werden wenn jemand ihre Pläne vereitelt.
    • Folge 7

      Nach dieser Folge könnte man den Präsidenten wirklich einen Workaholicer nennen, so besessen ist er auf einen Nebenjob in den Ferien. xD
      Ishigami hat wirklich immer die Arschkarte gezogen, der kann einem wirklich Leid tun. Recht hatte er aber mit seiner Aussage.

      Ich finde die Syncronsprecher machen hier wirklich einen guten Job.
    • Trotz Zweifel ähnlich damals Takagi-san, ob das ganze auch länger unterhaltsam bleibt, kann man bisher einfach dagen: Daumen hoch. Funktioniert, mit der Einführung des Buchhalters nochmal einen guten Charakter eingebunden.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Folge 8

      Shiroganes Schwester ist wirklich süß, wie sie einfach best Friend mit Chika ist kann ich nur nicht ganz nachvollziehen. xD Klar ist sie eine Freundin von ihrer Schwester, daher kennen sie sich schon besser.

      Da hat Kaguya noch mal Glück gehabt das Chika an sie gedacht hat.
    • Episode 9 fand ich mal etwas witziger. Gerade weil es eine zusammenhängende Folge war...mit dem Drive Dato, dem Regen, dem Spiel und dem Besuch bei Shinomiya. Highlight war - wie jede Folge - aber wieder mal Fujiwara...und wie sie beim Memory bescheißen wollte. :D Aber sonst auch recht cute und sehr sympathisch mittlerweile. Kann man schon gucken, ist eben so eine Serie, die man für ein paar feel good moments guckt...Woche für Woche.
    Lädt...