Kaguya-sama: Love is War

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Luthan Ist ja auch alles Geschmackssache, ich finde den Anime schon witzig und auch Romance technisch sehr gut, obwohl ich gefühlt schon 100 Romance Titel gesehen habe.

      Vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Manga kenne und wöchentlich verfolge und weiß was noch kommt.

      Episode 4

      Jetzt hatte ein neuer Charakter einen Auftritt, Miko, die neue Schülersprecherin werden will. Miko hat viele Fans, ich mag sie aber nicht sonderlich, sie ist mir zu streng.
    • Episode 5


      Die Szene mit dem ausgeruhten Miyuki war schon lustig, auch wenn es bei Kaguya keinerlei Effekt hatte, da sie anscheinend irgendein Helferydrom hat. :D
      Ich finde es schade, dass sie doch die Schülersprecherwahl so in die Länge ziehen, auch wenn ich weiß das es im Manga genauso ist, ist es bei einer begrenzten Anzahl an Folgen doch schade.
    • Episode 6


      Bin ich eine der wenigen die den Anime gucken? Hatte das Gefühl das es noch ein paar gibt.

      In Folge 6 ist die Schülersprecherwahl zuende und es hat natürlich Shirogane gewonnen, obwohl es schon sehr knapp war. Mikos Vorstellungen von einer guten Schule sind dann doch zu bizarr.
      Trotzdem tritt sie dem Schülerrat bei und ist somit ein neuer Hauptcharakter aus der Unterstufe.
    • Gerade deswegen kann ich ihn mir nicht mehr anschauen. Den Manga verfolge ich noch, nach der 360°-Wende ist die Stimmung inzwischen aber ziemlich romantisch-dramatisch und nicht mehr lustig. Mit diesen vorherigen, 100 Kapiteln an RomCom habe ich dann längst abgeschlossen.
    • Ich finde Miko als Verstärkung nun eher unnötig bzw. nicht so spannend. Fand ihre Freundin mit der Brille eigentlich interessanter, weil die noch Potenzial für Überraschungen gehabt hätte.
      Insgesamt ist sowieso bisher zu wenig Fujirwara in der Staffel. Sonst ist die nötige Chemie der einzelnen Charaktere da, ist unterhaltsam und kann man Episode für Episode gucken. Hätte gerne noch mehr Action...naja
    • Folge 7 der 2. Staffel war echt die beste Folge bisher. Musste so oft lachen. Das kam schon lange nicht mehr vor. Folge 8 war irgendwie langweilig. Ich finde es schade, dass Shirogane Kaguya liebt. Finde ihre Art total unattraktiv und nervig. Wer sich alles mithilfe des Vermögens des Vaters finanziert, ist einfach als Partner nicht interessant. Hier ist die Rede von der Geburtstagstorte. Wann erreicht sie etwas aus eigener Kraft? So oder so finde ich, dass es nur eine Person für Shirogane gibt - und das ist ganz sicher nicht Kaguya.
    • Folge 7 & 8

      Ich finde es auch schade das Kaguyas Familie reich ist, weil ich es auch so sehe das Kaguya selber noch nichts erreicht hat.
      Ich finde zwar schon das Kaguya und Miyuki zusammen passen und mag sie auch als Paar am liebsten aus der Serie, trotzdem finde ich die finaziellen Unterschiede schon sehr krass.

      Miko finde ich immer noch nervig mit ihrer besserwisserischen Art, hat ihr keiner Mal gesagt das niemand Streber mag? Zumindest übertreibt sie sehr.

      Ich mag aber den Werdegang des Mangas, es werden noch sehr interessante Themen angesprochen.
    • Kaguya-sama spielt ja immer mit dem sich-näher-kommen und den immer wiederkehrenden romantischeren Momenten. Wobei Kaguyas Zuneigung ja doch größer/intensiver dargestellt wird. Ich finde es auch süß, weil die Seiyuu einen guten Job macht. Ich kann mich da nur wiederholen, würde mir etwas verrücktere Settings wünschen, etwas mehr "Wettbewerb" und...in dieser Staffel kommt mir Fujiwara aber eindeutig zu kurz!
      Aber trotzdem sehr nett, man mag die Charaktere und der Wechsel klappt ganz gut.
    • Folge 9

      Die Folge war super lustig, ich mag Ishigamis Sichtweise und das er nicht zu diesen Yay Menschen gehört, dass macht ihn erst sympathisch.
      Miko finde ich weiterhin nervig, mit ihrer krassen Fantasy und das ärgern von Ishigami.

      Nächste Folge beginnt dann der Sportfest Arc, den fand ich nicht so gut aber leider wird er dann wohl auch das Ende sein.
    • Folge 10 & 11

      Und da ist der Sportfest Arc auch schon wieder vorbei. Ich mochte hier im Anime mehr als im Manga, ich finde die Emotionen konnte man hier sehr gut rüberbringen.

      Ishigami ist schon ein netter Typ, will allen helfen und kriegt dafür dann Ärger, typisch.

      Fand aber diese Sichtweise von ihm, dass er so in sich gekehrt war und nur das schlechte in den Leuten sah cool ausgedrückt.

      War ein wenig so wie bei Koe no Katachi, da haben sie dieses Stilmittel mit den nicht gezeigten Gesichtern auch gehabt.

      Alles in allem gut gemacht, jetzt geht man mit den letzten 2 Folgen in den Endspurt.
    • Ich finde, dass man bei Ishigami etwas Potenzial verschenkt. Gerade weil er etwas anders als der Rest der Truppe ist...immerhin hat er nun mal seine 2 Episoden bekommen. Wobei ich mir vom Sportfest doch immer etwas mehr erwarte...letztlich war das dann etwas zu wenig für meinen Geschmack.

      Naja gut, noch 2 Episoden und hier erwarte ich dann nochmal einen guten Abschluss.
    • Neu

      Folge 12 Finale

      Letzte Folge und ein wirklich lustiger Abschluss, die Idee mit dem Ballon Spiel war sehr gut und der Abschluss war wortwörtlich ein Knall.

      Ich muss sagen das mich Kaguya auch in der 2 Staffel super unterhalten hat und ich hoffe sehr das der Manga auch weitere Anime Staffeln bekommt.

      Die Entwicklung des Mangas wird aufjedenfall immer interessanter und auch die Charakterentwicklung nimmt immer mehr fahrt auf.

      Ein Anime der soviel gutes vereint und es auch schafft, es super umzusetzen.

      Ich gebe hier 4,5 Sterne von 5, da es im Moment eine meiner liebsten Serien ist.
    Lädt...