Runde 272 - Getrennt, aber nicht verloren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Runde 272 - Getrennt, aber nicht verloren?

      Entschuldigt bitte die lange Wartedauer, ich habe diese Woche leider einen doch recht vollen Terminkalender, sollte aber ab nächster Woche besser werden.

      Emio kümmert sich um die weinende Lulu und als sie sie auf die Schulter nimmt ist bald aller Schmerz vergessen. King hat zuerst einen recht schweren Stand das klobige Ding mit der miesen Grafik als Spielzeug zu verkaufen, doch recht bald mault Lulu mehr als Spaß an Kings Reaktionen als aus tatsächlichen Gründen herum und kann so nach 10 Minuten doch dazu überredet werden es mal auszuprobieren. So beschäftigt marschiert die Gruppe los in die Richtung wo sie die Stadt vermutet und "der Tourist" schließt sich ihnen noch schnell unauffällig an, nachdem er eine Nachricht an den Rest im Lager hinterlassen hat. Bald schon kommt die Gruppe an einen größeren Fluss, der glänzendes dunkelbraunes Wasser aufweist, vermutlich Erde. Wie kommt ihr da hinüber?
      Rip und John haben Glück, sie erspähen ein Päärchen von Dimorphodons hoch in den Bäumen, scheinbar die ideale Beute, nicht zu groß und nicht zu klein. Doch wie kommt man an sie ran?
      Indiana sucht Trinkwasser und findet schließlich einen braunen Tümpel, der aber nicht faulig riecht, zudem sieht er ein paar kleinere Dinos davon trinken. Sollte er es ebenfalls riskieren?
      GDW und Maf reiten auf ihren Tieren weiter in der Stampede mit, bis Maf sich entschließt seinem Dino einen seiner selbstgebastelten Speere in einen Fuß zu stechen. Dies hat unvorhergesehene Konsequenzen: Der Iguanodon brüllt vor Schmerz auf, stolpert und fällt zu Boden. Da Maf ein gelernter Stuntman ist, schafft er es heil auf den Boden, doch das rettet ihn leider nicht, genauso wie der gestürzte Iguanodon wird er von den nachfolgenden Tieren zu Tode getrampelt. GDW dessen Versuch mit seinem im Vergleich zum Tier auf dem er reitet viel zu geringen Gewicht schafft es ebenfalls nicht das Tier aus der Herde zu lösen und nimmt nach dem Unfall mit Maf vorläufig Abstand von seinem zweiten Plan dem Iguanodon die Augen zuzuhalten. Die Gefahr des stolperns ist ihm dann doch zu groß.

      Hier wieder meine Vorschläge für eure Aktionen:

      TaZ:
      - Ins Wasser springen aber nicht davon trinken um dich abzukühlen
      - Nach einer anderen Waserquelle suchen
      - Versuchen ein Feuer in Gang zu bekommen um das Wasser abzukochen
      - Vom Wasser trinken

      GDW:
      - Doch noch dem Iguanodon die Augen zu halten
      - Von einem Rücken auf den nächsten klettern um so den Rand der Stampede zu erreichen
      - Versuchen das Tier hinter dir zu Fall zu bringen um durch dessen Sturz dir Platz zu verschaffen.
      - Abwarten bis die Stampede aufhört

      Rip und Quo:
      - Lockmittel besorgen um die Flugsaurier anzulocken
      - Ausschau nach anderer Beute halten
      - ein primitives Flintenrohr bauen um so die Treffsicherheit eurer Pistolen zu erhöhen.
      - Auf den Baum klettern um näher heran zu kommen

      Eli, Dev, Shia, Nya:
      - Über den Fluss schwimmen
      - Einen fahrbaren Untersatz suchen um den Fluss zu überqueren/ihn entlang zu fahren
      - Den Fluss entlang gehen (flußauf- oder abwärts?) um eine bessere Stelle zum Übergang zu finden.

      Lebende Mitspieler sind:
      Quo -> John Wick mit ein paar Handgranaten und einem Talent für Waffenpräzision. Er trifft sie alle!
      Eli -> Miyaguchi Emio, die Frau die dank GPS-Kartensystem als einzige weiß wo es langgeht. Reiten kann sie auch!
      GDW -> Der Machete mit den Macheten und wenn er nicht machetet, wirft er Handgranaten. Scharf!
      TaZ -> Indiana Jones Reincarnated samt Peitsche und Hut. Archäologe ist er natürlich ebenfalls!
      Nya -> Ein Helikopterabsturz ist kein Grund seine Cocktails zu verschütten, nur bekannt als "Der Tourist"!
      Dev -> Das kleine Mädchen Lulu mit einem Zauberstab und einem Plüschschmetterling als Pixie verzaubert jeden im Handumdrehen!
      Shia -> Der meistgefürchtetste von allen. Bringt selbst auf eine Dino-Insel noch einen Gameboy mit um sich abzulenken. King!
      Rip -> Jede Party brauch ihn der schweigsame Typ mit Sonnenbrille und Pumpgun der Explosionen noch mehr ignoriert als der Rest!

      Tote:
      Maf -> Nur der Gruppe zuliebe fuhr er nicht dem Motorrad an. Jetzt bleibt ihm nur ein großer Schraubenschlüssel, fragt nicht nach seiner Laune!
    • F


      - ein primitives Flintenrohr bauen um so die Treffsicherheit eurer Pistolen zu erhöhen.
      Als ob ich sowas nötig hätte, das ist literally die eine sache, die ich kann :D Egal ob das physikalisch möglich ist oder nicht, aber Streuung ist was für Versager!
    • Im Normalfall hätte ich ja gesagt wir laden meine Pumpgun mit Flintenmunition und lassen quo die zwei Flugdinos einfach von den Bäumen runterballern. Der hat ja erhöhte Präzision eh schon als Charaktereigenschaft ausgewiesen bekommen. Und wenn die im Baum hängen bleiben, dann fällen wir halt den Baum. xD
      Aber so wie Slags Vorschläge formuliert sind befürchte ich fast schon, dass es dafür nicht präzise genug ist oder wie einfach keine Flinten-, sondern nur Schrotmunition dabei haben oder sowas.

      Good Luck, Ebola-chan.
    • Alter, was bin ich denn für ein lausiger Actionheld, wenn ich es nicht mal schaffe so ein dummes Iguanadon zur Seite zu lenken? ||

      Die Dinger gehen mir aufn Sack. Ich nehm meinen Granatengürtel und lass ein paar Handgranaten auf die ganze Herde regnen, damit die Scheißviecher auseinander fliegen. X(

      Adler fliegen vielleicht hoch, aber Wiesel werden nicht in Düsentriebwerke eingesogen!
    • @GDW: Kannst du genauer beschreiben wie du die Granaten regnen lässt? Die Aktion selbst ist ok, aber ein paar mehr Details wären hilfreich :)

      @quo: Ob deine Präzision ausreicht oder nicht muss man sehen, du kannst natürlich auch einfach so drauf schießen. Beim schreiben der Vorschläge schaue ich nicht nach was die betroffenen Personen besonders gut können. Um aber auch den zweiten zu bekommen, ist näher dran sein aber sicher hilfreich :)
    • Ich nehme die Granaten und werfe Sie in die Herde. Also nach hinten und links und rechts. Natürlich nicht vor mich.

      Adler fliegen vielleicht hoch, aber Wiesel werden nicht in Düsentriebwerke eingesogen!
    • ich probiere übrigends wirklich die sache mit dem flintenrohr und werfe dann zuerst einen stein, um die beiden aufzuschrecken, schieße dann direkt sobald sie fliegen sehr ruhig, aber schnell und direkt hintereinander insgesamt vier schüsse auf die beiden tiere ab, jeweils zuerst in die Bauch-, dann Kopfregion. (Der gedanke ist, dass sie aus dem Flug auf den Boden fallen, direkt vor mir. Ich versuche das entsprechend zu timen). Sollten sie weiter im Baum sitzen bleiben, schieße ich halt dort auf sie, im notfall müssen wir halt hochklettern.
    Lädt...