Isekai Cheat Magician

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Isekai Cheat Magician


      Isekai Cheat Magician

      Story
      Taichi Nishimura, ein gewöhnlicher Jugendlicher, und seine gutaussehende Mitschülerin Rin Azuma führten bislang ein friedliches Dasein als Oberschüler. Eines Tages werden die beiden jedoch aus dem Nichts vom Licht eines plötzlich auftauchenden magischen Zirkels erfasst und finden sich Augenblicke später in einem ihnen unbekannten Land wieder. Neben Furcht einflößenden magischen Kreaturen existieren verschiedenste andere Rassen wie Elfen oder Zwerge in dieser Welt. Und auch unter den Menschen gibt es diejenigen, die dazu bestimmt sind, magische Fähigkeiten zu erlangen. Die Kräfte dieser Magier gehören einem der vier Attribute Feuer, Erde, Wind und Wasser an. Magier, die auf alle vier Attribute zurückgreifen können, werden als „Quad Magicians“ bezeichnet; solche mit Kräften, die keinem der vier Attribute zuzuordnen sind, nennt man „Unique Magicians“. Um in dieser fremden Umgebung überleben zu können, treffen Taichi und Rin die Entscheidung, sich als Abenteuer registrieren zu lassen. Bei einem Eignungstest stellt sich jedoch heraus, dass beide über ungewöhnliche, nahezu Cheat-ähnliche magische Kräfte verfügen...
      ~aniSearch

      Japanese Staff

      Produktionsstudio: Encourage Films

      Direction: Daisuke Tsukushi
      Drehbuch: Takayo Ikami
      Chara-Design: Shuji Maruyama
      Music: Yoshiaki Fujisawa

      Webseite: isekai-cheat-magician.com

      Informationen

      Genre: Action
      Nebengenres: Abenteuer, Action, Fantasy
      Tags: Alternative Welt, Elfen, Magie

      Adaptiert: Light Novel

      Anzahl der Folgen: 12

      Start am 10.07.2019

      Opening Theme:
      Panta Rhei von MYTH&ROID

      Ending Theme:
      Chiisana Omoi von Rin Azuma

      Japanese Cast

      Taichi Nishimura
      CV: Kouhei Amasaki
      Rin Azuma
      CV: Rie Takahashi
      Myura
      CV: Minami Tanaka
      Remia
      CV: Sayaka Ohara
      Airy
      CV: Yurika Kubo


      PV



      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Ich hab mal in den Manga zur Light Novel reingeschaut. Wie der Titel schon sagt, gehört die Geschichte zum Subgenre Isekai + übermächtiger Protagonist. Das kann manchmal gut sein und viel öfter schlecht, in diesem Fall ist es in Ordnung. Das Ungewöhnlichste am Manga ist wohl, dass die beiden Hauptfiguren zusammen in der neuen Welt gelandet sind und als Team umherziehen, wobei Taichi aber als Identifikationsfigur natürlich eine größere Rolle spielt. Ansonsten handelt es sich um eine recht übliche Abenteuergeschichte mit einer Tendenz zu "Battle", die überraschend ernst ist (damit meine ich aber nur, dass es kaum Comic Relief gibt, kann in der Light Novel aber anders sein). Der Manga ist jedenfalls ganz passabel, deswegen werd ich den Anime mal auf meine imaginäre Liste setzen.
    • Episode 1

      Die Einstigsfolge war ganz nett und die zwei Kindheitsfreunde finde ich schon mal Sympathisch.....
      Und man sieht schon das die beiden mehr wollen als nur Freundschaft, bin gespannt wie es sich entwickelt.....
      Auch fangen beide von ganz von anfang an, das heißt Training.......

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Episode 01:

      Die Summoning-Isekai sind ja gefühlt eher seltener bzw. zumindest weniger prominent, als die mit Wiedergeburt oder unechtem Isekai (in Game-Welt gefangen aber eigentlich ist der lebende Char noch in normaler Welt). Dass noch dazu das Mädl als Love Interest direkt mit in die Welt kam ... ist gar nicht mal soo schlecht. Macht auch nich den Eindruck als seien die Chars hirntot. Der Main scheint zumindest nicht dauernd pervese Gedanken bei Mädls zu haben - die man dem Zuschauer unter die Nase reiben muss.

      Daher ein geringer Nervfaktor. (Bzw. eigentlich gar nichts nervig.) Hintergrund-Plot wurde auch angedeutet. Da bin ich mal gespannt. Ansonsten eher generisch. Aber nich schlecht und kann man als Fantasy-Fan wenn selben brauchbare Fantasy kommt mal gucken. (Ich spare mir übrigens DanMachi dann doch und gucke da nicht weiter.)

      Der Umgang mit der Welt war auch realistisch. Kein nerviges "yeah ich wurde gesummoned und bin der Oberheld" a la Re:Zero. Aber auch keine totale Panik (das würde auch nerven). Die haben versucht so besonnen zu handeln wie man nur kann.

      Dass sie jetzt gleich magische Superfähigkeiten haben ... na ja. Wenigstens scheint da Action zu kommen und auch Truppenkämpfe - sowas hat man seltener. Mag ich ganz gern. Vor allem wenn vielleicht Politik (verfeindete Reiche die kämpfen und die Intrige/Anschlag auf die eine am Anfang die da die Beschwörung durchführte) mit drin sind. Hoffentlich kommt auch mal der mit dem Politik-Helden irgendawn mal als Anime (hab die Novel nicht wirklich weitergelesen, mit andern Sachen beschäftigt) - wo es darum geht mal mit andern Fähigkeiten zu glänzen. Daraus kann man eigentlich viele spannende Sachen machen - als immer nur kämpferische Superkräfte.
    • Ja, insgesamt eher generisch, trotzdem ein sehr positiver Ersteindruck.
      Das Studio ist ja relativ neu - bisher hab ich noch nichts von denen gesehen - aber bis auf ein paar auffällig steife ANimationen gibt' snichts zu meckern. Stil erinnert mich ein wenig an Kenjo no Mago aus der letzten Saison, aber es gibt Schlimmeres.
      Und vom Pacing kann sich Arifureta eine Scheibe abschneiden: Erst ein paar coole Kampfszenen zum Appetit anregen, dann die Story schön der Reihe nach erzählen.
      Sore wa himitsu desu.
    • Folge 1

      Man startet die Serie also mit einem kleinen Blick in die Zukunft. Rein aus Empirie würde ich mal behaupten Episode 4. Es wirkt halt wie so eine Art Klimax eines Volumes. Es ist außerdem lustig das obwohl man jetzt eine Adaption der Serie im Zuge des Isekai Booms bekommt, sie eigentlich mehr als eine Vorreiter des Genre gelten würde, bevor man überhaupt davon reden konnte. Da ist wohl auch einer der Gründe warum sie teilweise mehr altbacken wirkt. Auch in der Handlung stellen sich natürlich einige Fragen, von welchen man die ein oder andere bestimmt beantwortet werden wird. Das Beide beschworen wurden war ja auch eher ein Versehen. Taichi selbst ist auch schon ein krasser Dude 8o , mehr oder weniger sinnlos sein Leben wegwerfen zu wollen, obwohl es vermutlich bedeutungslos gewesen wäre. Dadurch das man bislang bei beiden eher von latenten Fähigkeiten sprechen kann, erkennt man auch das sich die Zeiten verändert haben. Ein paar Jahre später und er hätte den Gegner weggeblasen ohne zu wissen was er eigentlich getan hat. So jedoch kann man sie auf dem Weg zu OPness begleiten. Da sollte sich doch eigentlich was draus machen lassen.

      Mirage_GSM schrieb:

      Und vom Pacing kann sich Arifureta eine Scheibe abschneiden: Erst ein paar coole Kampfszenen zum Appetit anregen, dann die Story schön der Reihe nach erzählen.
      Das finde ich jetzt ein bisschen unfair. Anders als diese Serie hatte Arifureta ja mit internen Problemen ganz anderer Art zu kämpfen. Nur weil der Anfang recht seltsam verändert wurde, bedeutet dies ja nicht das nicht wieder in die Spur finden kann. Zumal ich schon denke das man noch ein paar Worte dazu verlieren wird. Die Gründe nicht zu nennen würde keinen Sinn machen.
    • Das mit den Produktionsproblemem bei Airufreta ist mir bewusst, das ändert aber nichts daran, dass das Pacing der ersten Folge katastrophal war. Da ich die LN gelesen habe, konnte ich alle Szenen und Charaktere zuordnen, aber ich habe vollstes Verständnis für Anime-Only Zuschauer, die kein bisschen verstanden haben.
      Ich gehöre nicht zu denen, die die Serie schon nach einer Folge abschreiben. (wie gefühlt das halbe Internet) Natürlich hat auch Arifureta noch die Chance sich zu fangen und geordnet weiterzulaufen. Einen Großteil der potentiellen Zuschauer hat man aber wohl schon verloren... wenn auch vielleicht die dazukommen, die nur WEGEN der ganzen Aufregung zuschalten.
      Mir ging es hier nur um einen Vergleich der ersten Folgen zweier Isekai Serien in der gleichen Saison, und da kann man glaube ich objektiv sagen, dass ICM die Nase vorn hat.
      Sore wa himitsu desu.
    • Ich denke im großen und ganzen sind wir uns einig. Was diese Serie hier betrifft gehöre ich selbst auch nur zu den Anime Onlys (wobei ich vllt später mal in die Novel schauen werde, zumal bei dieser ja auch nicht mehr soviel fehlen dürfte), dementsprechend fällt es mir manchmal schwer Verständnis für solche Leute aufzubringen. Wenn es Fragen oder Unklarheiten gibt könnte man sich ja auch mal ein bisschen belesen oder informieren, bevor man rumnörgelt. Anderenfalls muss man es halt als das nehmen was es ist.
    • Ich kann mich gerade gar nicht erinnern, ob dafür schon eine Lizenz angekündigt wurde. In Japan gibt es bisher 7 Bände; die werden mit Sicherheit nicht alle adaptiert.
      Und was Arifureta angeht, finde ich auch nicht, dass man die Verantwortung komplett auf die Zuschauer abwälzen kann. Wenn es sich nicht von Vornherein um ein Multi-Media-Projekt wie z.B. .hack handelt (d.h. wenn die verschiedenen Medien nicht unterschiedliche Stories haben und den gleichen Stoff adaptieren), dann sollte mMn auch jedes dieser Werke für sich stehen können und nicht voraussetzen, dass man in einem der anderen Medien nachliest /-schaut um die Lücken zu schließen.
      Zumal das wohl auch kein guter Weg ist: Wenn jemand die Story im Anime nicht nachvollziehen kann, wird er dadruch wohl kaum motiviert sich zusätzlich noch die LN zu kaufen...
      Sore wa himitsu desu.
    • Mirage_GSM schrieb:

      Ich kann mich gerade gar nicht erinnern, ob dafür schon eine Lizenz angekündigt wurde. In Japan gibt es bisher 7 Bände; die werden mit Sicherheit nicht alle adaptiert.
      Sry, war mein Fehler. Als ich von diese Serie sprach, meinte ich Arifureta, da wir im Endeffekt ja darüber gesprochen haben. Da ist man ja an sich so gut wie up to Date mit dem Original.

      Zumal das wohl auch kein guter Weg ist: Wenn jemand die Story im Anime nicht nachvollziehen kann, wird er dadruch wohl kaum motiviert sich zusätzlich noch die LN zu kaufen...
      Ist wohl eine Einstellungssache. Ich kann nicht von anderen reden, aber persönlich würde es mich nicht davon abhalten. Wenn mir das Verständnis fehlt, dann versuche ich es zu erweitern. Genau darauf wollte ich hinaus.
      Einfach mal schauen wie es sich entwickelt.
    • 1 Folge

      Opening gefällt mir leider garnicht, weder der Song noch die Animationen dazu. Die erste Folge war ganz okay, dass einzig Neue war eigentlich, dass sie zu zweit beschworen worden sind, sonst ist es wirklich generisch.
      So wirklich Romance erwarte ich auch nicht, ich hoffe es gibt gute Kämpfe und das die Story wenigstens ein wenig interessant ist.
    • Episode 02:

      Geht solide weiter. Genau im richtigen Tempo: Nicht zu lang aufs Training Zeit verschwenden. Trotzdem genug erklären. Und die Trainerin ist auch nicht doof und die Sache mit der Herkunft (Beschwörung) wurde sogar angesprochen. Mal sehen wie dann die ersten Abenteuer werden. Ich gehe davon aus, dass man auch hier direkt nicht zuuu lang dabei bleibt und es episodisch werden lässt. Die andere Seite sucht ja auch nach den beiden Helden. Sowohl die eine die sie beschworen hatte (bzw. Leute die für sie arbeiten) als auch die andern die das Ritual unterbrochen haben dürften da auf der Suche sein.

      Die Stimme war wohl so ein Spirit den die Mages nutzen. War klar dass - wenn die andere schon 4 Elemente hat - es beim männlichen Main nich so simpel ist dass er auch 4 hat ... oder sogar weniger dafür aber höhere Stärke. Stattdessen ne ganz andere Art von Magie. Damit kann er wahrscheinlich genau alles - außer zurückkehren in seine Welt.

      Dass er keine Ambitionen hat ist gut. Aber die andern fürchten ihn sicher trotzdem wegen der Stärke später.
    • Episode 2

      Es geht gut weiter, der Tranings anfang wird gezeigt......
      Danach Wochen später, Rin lernt verdammt sehr schnell.....

      Bei Taichi dauert es ein kleinen wenig länger aber auch er hat es gemeistert.....
      Die Magie sieht gut aus, bin auch schon sehr gespannt wie es weiter geht....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 2

      Lemiya ist schon ein ziemlich Troll, mit der Gefahr dem Jungen irgendwelche Flausen in den Kopf setzen zu wollen. Dafür das er vermutlich, wenn er wollte und könnte, diese Welt zu unterjochen, scheint er es doch sehr gelassen zu nehmen. Taichi lässt sich relativ schwer aus der Ruhe bringen und ist ansonsten eher optimistisch und sehr zugänglich sowie nachsichtig. Ich bin froh das man gleich zu Beginn noch die Zahlen eingeworfen hat. Ich finde es schöner wenn es einen direkteren Vergleich gibt, als einfach nur ein Aussage. Außerdem unterstreicht es auch noch was an der Rezeption passiert ist. Die Expositionen zu dem was Magie in dieser Welt eigentlich ist und wie alles funktioniert sind ja sowieso selbstverständlich. Auch interessant wie man zwischen Magiern und Zaubern unterscheidet. Mit dem Training ist man ja relativ schnell vorangekommen. Ein Verständnis von Wissenschaft kann für die Benutzung von Magie auch förderlich sein. Indirekt auch einer der Gründe warum man den Eindruck bekommen das sich bei Myura Yuri Shipping Potential ergeben könnte ( ͡° ͜ʖ ͡°).

      Auch frage ich mich nach dem ganzen Andeuten wenn Airy ihren ersten richtigen Auftritt bekommen wird. Kann ja nicht mehr so lange dauern. Auch wenn nun der Plan gefasst wurde die Beschwörerin zu finden, so schätze ich mal das es nicht sofort passieren wird. Die Bedingungen für eine Heimkehr werden wahrscheinlich eh komplexer sein als sie es zum jetzigen Zeitpunkt erwarten würden. Ich könnte mir momentan eher vorstellen das es dazu kommt das man sich bei den ehemaligen Rettern revanchieren wird, indem die Situation diesmal umgekehrt sein könnte. Ist aber auch nur eine Option.
    • Episode 3

      Es wurde ein weiteres mal vorgespult, wie sie zurück zur Stadt gingen und ihren Abendteurerpass bekommen haben.....
      Und ein paar alten Kolegen aufgesucht haben, und ein paar kleine Quest gemacht haben.....
      Und jetzt sind sie an eine etwas größere Quest dran.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Episode 3:

      Bisher besser als sowas wie Shield Hero. Keine zu nervigen Chars. Zwar waren die Assassinen gleich Mädls. Aber er erkannte da auch. Statt - wie in manch anderm Anime es vielleicht gewesen wär - ihnen über die Brüste zu stolpern und es da erst rauszufinden. :D

      Der Kerl mit den geschlossenen Augen - ist sicher einer von der Gruppe die die Beschwörung sabotierten. Und hat gezielt Abenteurer angeheuert um die beiden aufzuspüren (in der Hoffnung dass sie kommen) und der/die andere mit der Magie am Ende (und wohl "Gegner" in dieser Misson) stellt ne weitere einzelne Gruppe bzw. Alleingänger dar.

      Mal sehen wies da weitergeht.

      Schon krass der Unterschied im Verdienst. (500 Silber dafür. Muss schon klar gewesen sein bzw. absichtlich zum Locken - dass da schwere Monster kommen.) Ränge in der Gilde gibts wohl auch. Würd mich nich wundern wenn der Job auch höher ausgepriesen war und die Elfe nen höheren Rang hat - es aber egal ist, wenn sie die Mission annimmt und dann egal wen anderse mitnehmen kann. Dann sind die beiden bald noch höher im Rang. Mit der Magie Level 35 statt 30 fiel dem mit den geschlossenen Augen sicher direkt auf.
    • Mit der Magie Level 35 statt 30 fiel dem mit den geschlossenen Augen sicher direkt auf.
      In dem Kampf gegen die Assassinen hatte er glaube ich 10.
      Und dass ein Job bei dem es darum geht eine Bedrohung zu stoppen, der anscheinend schon mehrere Handelskonvois zum Opfer gefallen sind, deutlich mehr einbringt als einer bei dem man in ner Bar essen gehen und sich umhören soll, klingt für mich logisch :-)
      Zwei oder drei Szenen in der Folge sahen extrem grottig aus; ansonsten gefält mir der Anime weiterhin sehr gut.
      Sore wa himitsu desu.
    • Ich glaub bei dem Oger wollte er erst 30, dann 35 und bis 30 sollte er wohl nur. Ich denke der Auftrag wird wohl auch als Gruppen-Auftrag gedacht gewesen sein. (Normalerweise.) Auch wenn die andere wohl erst allein hin wollte weil sie vermutlich auch höherrangig ist. Vielleicht ist der Auftrag für ne Gruppe von C gedacht und sie ist B oder A-Rang.

      Wenn das vorige für D-Rang paar Silber warn und hier 500 aber man Gruppe und höheren Rang annimmt - dann passt es schon. Klingt aber halt bei dem krassen Unterschied schon so als wärs für ne große Gruppe (noch mehr als die 3) gedacht oder doch schon B oder A-Rang. Aber es gibt sicher innerhalb der Ränge auch noch nach "Aufwand" (also nicht nur Gefährlichkeit die den Rang bestimmt) Unterschiede. (Kämpfen mehr als nur herumhocken und Infos holen.)
    Lädt...