Uchi no Ko no Tame Naraba, Ore wa Moshi ka Shitara Maou mo Taoseru ka mo Shirenai.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Folge 6

      Die Zeit verfliegt förmlich. Was man hier aber hervorheben kann, ist das man sogar Latinas Design angepasst hat. Sie zwar nur eine Kleinigkeit, versteht sich aber nicht von selbst. Es passt aber eben sehr gut mit dem Zeitsprung zusammen. An sich war es doch ein sehr ruhige Episode, wobei man aber nicht behaupten kann, dass nicht trotzdem einiges passiert ist. Das Rita schwanger ist kommt schon überraschend, wobei man aber auch sagen kann das es da schon Foreshadowing für gab. Helmine kannte man zwar schon aus dem OP, jedoch war das ihr erster richtiger Auftritt. Magierin und eine Bekannte von Dale. Da wird es vermutlich auch noch das ein oder andere zu sagen geben. Im direkten Fokus steht natürlich die Reise in Dales Heimat. Im Zusammenhang damit konnte man sogar Rudys Familie kennenlernen. Latinas Charakter kam dadurch wieder voll zur Geltung und es hat sich auch gezeigt das in Sachen Magie vielseitiger geworden ist. Ich schätze mal das sie nächstes Mal angekommen werden. Wer weiß ob die Reise nicht doch etwas länger werden könnte als angenommen.
    • Episode 7

      Auf den Anime freue ich mich schon die ganze Woche......^^
      Die Reise geht weiter, es gibt einige Orte zu sehen.....

      Das Design von der Hafenstadt fand ich sehr schön gemacht, hat wunderbar zur See gepasst....
      Auch gab es Interessante Infos über die Dämonenkönige.... gerade die sache mit dem ersten....
      Bin schon sehr sehr gespannt auf die nächste Folge....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 7

      Der Großteil der Episode war tatsächlich eine einzige große Reise. Viel kann man da eigentlich gar nicht hinzufügen, außer das es wieder an diese kindliche Freude erinnert wenn man Latina so beobachtet, da es für sie sehr viele neue Eindrücke sind. Interessanter wurde es dann aber mit dem Worldbuilding. Die Dämonenkönige wurde in der Vergangenheit ja schon erwähnt, allerdings fehlte da noch das Drumherum. Nun ist man genauer darauf eingegangen, wobei es doch etwas auffällig ist das man kein Wort zum 5. verloren hat. Es scheint seltsam das wenn über alle anderen geredet wird, dass man nichts über ihn/sie sagt. Man muss aber auch sagen das es beim Schiff noch auffälliger war. Den ein oder anderen davon würde man vermutlich zu sehen bekommen. Der Rest war dann noch Foreshadowing für die Zukunft. Allgemein ist die komplette Thematik sehr mit dem Haupthandlungsstrang verbunden. Dales Heimat rückt auch näher, greifbar scheint sie jedoch noch nicht. Der Unbekannte könnte damit aber in Verbindung stehen.
    • Episode 8

      Wieder super Folge, erstmal der Tiermesch ist also ein Cousin von Dale......
      Und eine liebe Famile und ein knuffiges Kind, schöne wie sie mit Latina spielten.....

      Auch gab es neue Infos über Latina's Vergangenheit, wegen einer Prophezeiung.....
      Und sie sind in der Folge schon im Dorf von Dale angekommen....

      Die Familie von Dale ist ja auch klasse, und Sympathisch.....
      Die Folge ging viel zu schnell zu ende, freu mich schon sehr auf die nächste Folge.....

      Ach ja hab mal ne Frage weiß jemand wie viele Folgen der Anime jetzt hat.....????
      Hab noch keine konkrete Anzahl an Folge irgenwo wo was gelesen.... hoffe es sind mindestens 24 Episoden....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 8

      Es schlägt doppelt aufgrund der Verwandtschaft. Das ist auf diverse Weisen faszinierend. Die Geschichte mit Josef wirkt auf den ersten Blick komisch, allerdings nach kurzer Überlegung durch die Verwandtschaftsbeziehungen macht es schon Sinn. Im Grunde wird es vermutlich daran liegen da anders ist als die Anderen. Allerdings zeigt es auch das es keinen Unterschied machen muss. Auf die Prophezeiung hingegen wird man wohl irgendwann zurückkommen.

      Dales Familie wird auch vorgestellt. Man kann schon sagen das es auch ein besonderer Haufen ist. Da wird er es manchmal nicht leicht gehabt haben :grin: . Klar sollte nun auch sein was der Grund für die Reise war.
      Eine Thematik die auch Wiederkehr erfährt sind Latinas Verlustängste. In Anbetracht dessen was man bereits über ihre Vergangenheit weiß, sind diese verständlich. Vermutlich wird sie das auch noch verfolgen.

      So wie das hier aussieht kann das noch nicht das Ende von Band 2 gewesen sein, da ich schon annehmen würde das es mit der Hochzeit endet. Jetzt fehlt natürlich das nötige Wissen um beurteilen zu können wie der Rets dann aussehen soll.

      @Minoru
      Müssten 12 sein, allerdings stimme ich dir zu das es ruhig 24 sein könnten, zumal das auch für eine komplette Adaption reichen dürfte. Was Latina Vergangenheit betrifft könnte es anderenfalls sehr kritisch werden, da sich diese meines Wissens durch die gesamte Novel zieht.
    • Estzero1 schrieb:


      @Minoru
      Müssten 12 sein, allerdings stimme ich dir zu das es ruhig 24 sein könnten, zumal das auch für eine komplette Adaption reichen dürfte. Was Latina Vergangenheit betrifft könnte es anderenfalls sehr kritisch werden, da sich diese meines Wissens durch die gesamte Novel zieht.

      Okay, dank dir für die Infos..... ja hoffentlich werden es noch 24 Ep.

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Episode 9

      Diesmal gab es ein paar Infos über das Dorf und über Dale und sein Stand.....
      Und Latina lernt und lernt weiter und hat ein paar Farbelwesen als Freunde.....
      Dan gab es noch die Hochzeit von Dale's Bruder......

      Bin schon gespannt wie es weiter geht und wie lange sie noch bleiben....
      Aber auch ein paar sätze von Latina waren beunruhigend, wie sie schon ab und an darüber sprach.... das sie "böse" sei......

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 9

      Wie schon vor einer Weile bekommt man hier erst mal einen genaueren Überblick darüber wie viel Zeit mittlerweile eigentlich schon vergangen ist. Größere Zeitsprünge sind eher eine Seltenheit dementsprechend gefällt es mir wenn man dann auch mal Beispiele hat, wo sich die Geschichte über einen längeren Zeitraum entwickelt und man die Charaktere auf ihrem Weg begleiten kann. Schon nämlich wie es die Serie seit jeher getan gibt es genügend Stellen die eindeutig auf Foreshadowing hindeuten, und das in diverse Richtung. Auch wird klar das Latina eine besondere Gabe innewohnen muss, welche eine deutliche Wirkung auf ihr Umfeld mit sich führt. Auf Dales Situation wird auch näher eingegangen, sowie einiges an Exposition. Es ist recht offensichtlich welche Wirkung das Geschehene auf sein Leben gehabt hat und wie er sich durch verändert hat. Gleiches gilt natürlich auch für Latina. Kein Wunder das er da reflektiert. Die Reise ist aber noch lange nicht vorbei. Wie gesagt, Andeutung wo der Weg hinführen soll gibt es ja genug :wink: .

      Ich schätze mal das dies dann das Ende von Band 2 gewesen sein könnte. Es macht mehr Sinn als wenn es ein Anfang darstellen sollte. Jedoch frage ich mich wie gut man mit den restlichen Episoden wirtschaften kann.
    • Episode 10

      Wieder ne sehr schöne Folge, es ging wieder zurück in die Heimat.....
      Es gab einige abschiede, und der weg wurde ein wenig kürzer gestalltet, aber nicht gehetzt, fand es gut gemacht.....

      Es gab noch eine neue Charakterin zu sehen, und ein paar Souvenirs wurden gekauft.....
      Ein paar Infos und die Ankunft in der Taverne.....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 10

      Man räumt das Feld von hinten auf. Eigentlich brauch man hier nicht viele Worte zu verlieren. Ich finde es vernünftig das die Orte welche sie auf der Hinreise besucht haben, auch auf der Rückreise eine Rolle spielen.
      Das was jedoch noch eine wichtige Rolle spielen könnte sind die Haarfarben. Einerseits wurde das Thema bestimmt nicht ohne Grund angesprochen, zum anderen wirft es eben Fragen auf. Bei dem was man alles schon gesehen hat, fällt es schwer zu glauben, dass Latina nur geringere magische Eigenschaften besitzen soll. Auch für ihre Haare wird es höchstwahrscheinlich einen anderen Grund geben, als nur reine Genetik. Im Laufe der Episode wurde es dann schon klar das man erst gegen Ende wieder in Kreuz ankommen würde. Ich muss zugeben das es mich noch immer verwirrt, da dies auch das Ende von einem Band darstellen könnte, wobei ich aber schon denke das man sich in Band 3 aufhält.
    • Episode 11

      Eine schöne Folge wieder, Latina ist und bleib putzig.....
      Und sie sah schick aus in dem Kimono.....

      Auch gab es ein ganz normal altag in der Schule....
      Und ein besuch bei massig an Katzen vor Ort waren.....
      Das gespräch am ende mit den zwei Wölfen, war auch lustig.....^^

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Folge 11

      Oh Boi, da hatte Dale nochmal diverse Gelegenheiten um komplett auszurasten. Solange er es noch tun kann sollte er sich daran erfreuen. Irgendwann ist das auch nicht mehr der Fall. Man hat aber hier schon gesehen das auch an die Zukunft denkt. Aus dem Gespräch mit Goji konnte man auch noch ein paar Dinge erfahren. Es scheint wohl so als ob er etwas für Dales Oma übrig gehabt hat. Gleichzeitig war er aber auch bedacht sich ein neues Standbein aufzubauen. Wie man sehen kann scheint er ein fähiger Händler zu sein, wobei er bei Dale natürlich, aufgrund des Objekts der Begierde (schöner Kimono übrigens), leichtes Spiel hatte, obwohl auch anderer wichtiger Punkt angebracht wurde. Trotzdem ist es da schon ironisch wenn Latina die Vernünftigere von Beiden gewesen wäre. Sie hat ja auch bekommen was sie wollte. Die meisten Katzen hatten wohl instinktiv Angst wegen ihrer Herkunft. In der Schule hat man sie auch durchlöchert, besonders Sylvia, was aber verständlich ist. Ist ja auch eine ganz schöne Weile an Zeit vergangen. Und dann noch Rudy, der arme Junge weiß gar nicht auf was für einen Pfad er sich begibt. Die Flügelwölfe sind auch herrlich. Dennoch gibt es da etwas was ich noch vermisse.
    • Episode 12 (Finale)

      Eine schöne Folge, und leider die letzte Folge..... oder....????
      Latina ist schon groß geworden, und auch alle anderen haben sich entwickelt....

      Was sehr interessant war, war zum einen mann konnte Latina's Mutter sehen.....
      Und man konnte ein wenig von Dale und Hermine's Beziehungen erfahren.....

      Fazit:

      Der Anime war und ist klasse, mich hat der Anime so in den Bann gezogen....
      Latina ist reiner Zucker, und ich fand es sehr schön gemacht wie sich das Vater Tochter verhältnis entwickelt....

      Die Charakter waren super Sympathisch, die Animationen waren sooo schöne.....
      Und wie sich die Leute nach und nach entwickelt haben, sehr gut gemacht.....

      Die Story war schön erzählt, nur es sind noch zich Fragen offen, und ich hoffe hoffe auf eine zweite Staffel....
      Den ich würde gerne wissen wie es weiter geht, und mich würde freuen wenn es auch der Manga zu uns schaffen würde....

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Finale

      Wenn ich den Anime z.B. mit Poco's Udon World vergleiche, bleibt eine leider doch seichte Vater-Tochter-Geschichte zurück. Das Dale keine Vaterrolle einnehmen sollte geht soweit i.O., tatsächlich sind dessen Auswirkungen wie ein geteiltes Bett, das ständige umarmen oder Andeutungen auf aufkeimende Gefühle hin aber schon gruselig gewesen. Immerhin dürfte Latina trotz aller Zeitsprünge gen Ende nicht älter als 12 geworden sein, während Dale in seinen 20ern steckt. Auch die Hintergrundinformationen um Dämonenkönige oder Latinas Vergangenheit blieben unnötig bzw. besonders in einem solchen Ausmaß, da schlussendlich doch das SoL im Mittelpunkt stand.

      Ansonsten konnte man sich den Anime gut anschauen. Die durchgehende Entwicklung der Charaktere gefiel mir besser, und daneben bekam man auch wieder jede Menge an zuckersüßen Momenten zu sehen. Von daher soll es an der Grundstruktur selbst nichts zu klagen geben, sie passt zu solchen Serien.
    • Folge 12 (Finale)

      Und ich habe mich schon gefragt wenn Helmine endlich auftauchen würde. Ich war relativ überrascht das sie kein Mensch ist. Auch wenn man es nicht genannt hat, so sollte man anhand der Ohr und ggf. Magieaffinität bei Elfin richtig liegen. Was anders könnte ich mir auch nicht vorstellen. Leider ist es immer noch etwas unklar geblieben, was sie und Dale genau miteinander hatten und vor allem wie es überhaupt zustande gekommen ist. Dadurch das Latina älter wird, war es vorhersehbar, dass sie entsprechend auf die Situation reagieren würde. Richtig niedlich wenn sie eifersüchtig wird und die Tatsache verbergen möchte das sie sauer ist. Im Großen und Ganzen spielt es auf diversen Situation an die sich schon die ganze Zeit durch die Serie ziehen. Es ist nachvollziehbar warum Latina so denkt, jedoch ist es im Endeffekt so wie Chloe es schon ausgedrückt hat, älter/erwachsener wird man von ganz allein, ob man es will oder nicht. Was hier aber auch noch dazu kommt, ist das sie sich Gedanken über ihre Zukunft macht. Es gab sogar einen Tease auf ihre Mutter. Meines Wissen wird das später noch eine Rolle spielen. Auch nicht unterschlagen sollte man die Geburt von Ritas und Kenneths Baby. Letztlich kommt wieder alles so zusammen, wie es zusammen gehört.

      Fazit: Ich habe es schon zum Anfang gesagt (mit relativ wenig Wissen) und nun nachdem diese Staffel abgeschlossen kann ich mich nur wiederholen, Uchinoko ist das mit weitem Abstand bessere Usagi Drop, da diese Serie hier schon von Beginn an die Weichen stellt und nicht später irgendeinen BS abzieht. Das Ganze spielt sich auch exzellent in Latinas abschließenden Monolog wider. Am Ende des Finale hat man das Gefühl das dort noch mehr hätte kommen sollen. Es handelt sich um ein Finale was gefüllt keins ist. Ich muss sagen das ich mit der Geschichte wirklich meinen Spaß hatte. Außerdem hat sich mich neugierig gemacht, auf den weiteren Fortlauf der Handlung, da es diverse Themen gibt die im Anime rein aus logischer Sicht noch nicht beantwortet werden konnten. Dementsprechend war für mich schon früh klar das ich mir früher oder später die LN zu Gemüte führen werde. Danke J-Novel Club ist das auch kein Problem, zumal sie auch schon nächstes Jahr komplett sein wird. Trotzdem ist es traurig das man gleich die ganze Geschichte adaptiert, da sie im Vergleich zu anderen wirklich nicht so groß ist. Gerade weil die Chance, dass das noch passieren könnte, eher gering ist, lasse ich stattdessen eine ideale abschließende Illustration da (auf eigene Gefahr natürlich ;) ), welche problemlos ein schönes warmes Gefühl vermittelt:

      Neal schrieb:

      Auch die Hintergrundinformationen um Dämonenkönige oder Latinas Vergangenheit blieben unnötig bzw. besonders in einem solchen Ausmaß, da schlussendlich doch das SoL im Mittelpunkt stand.
      Dem stimme ich nicht zu. Die ganzen Hintergrundinformationen plus die Vergangenheit sind sehr wohl wichtig, da sie später eine entscheidende Rolle spielen werden. Dementsprechend wurden diese Dinge über die Zeit aufgebaut. Ungeachtet der Tatsache das man die Ereignisse in diesem Format sehr wahrscheinlich nicht zu sehen bekommt, so hätte man sie dennoch nicht einfach auslassen können. Es macht schon alles so Sinn wie es ist.
    Lädt...