Vinland Saga

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vinland Saga



      Start: 7. Juli (NHK, Amazon Prime Video*)

      *Erste Folge schon am 6. Juli (17:00) auf Amazon. Die zweite und dritte Episode am 7. Juli (18:40 bzw. 19:10),
      direkt mit deutschen und englischen Untertiteln. Weitere Sprachen folgen mit einer Woche Verzug.

      Gegen Ende des ersten Jahrtausends haben sich die Wikinger, ein genauso mächtiger wie reueloser Stamm, über den gesamten Erdball verteilt, um das in Anspruch zu nehmen, was sie für richtig halten. Thorfinn, der Sohn des größten ihrer Krieger, hat seine Kindheit auf dem Schlachtfeld verbracht. Als Ziel seinen Vater zu rächen begibt er sich auf eine Reise, gemeinsam mit dem Glauben an das sagenumwobene Vinland, von dem Leif Eriksson ihm stets erzählte. (frei nach offizieller Seite)


      Weitere Infos:

      Vorlage
      Makoto Yukimura
      (Planetes)

      Regie
      Shuuhei Yabuta
      (Inuyashiki)
      Drehbuch
      Kenta Iraha
      (Youjo Senki)
      Hiroshi Seko
      (Inuyashiki, Mob Psycho 100)
      Charakterdesign
      Takahiko Abiru
      (Animationskontrolle episodenweise
      für Inuyashiki u. a.)


      Musik
      Yutaka Yamada
      (Tokyo Ghoul, diverse Live Action)
      Animationen





    • Drei Episoden sind wohl direkt raus. Und ich gucke später oder morgen mal rein. Bin mal gespannt, da ich ja vom Manga viel Positives gehört hab - und auch schon mal andachte, reinzulesen. Da jetzt der Anime kommt und ich mit genug anderen Sachen berschäftigt bin werd ich mir dann den Manga sparen. Falls der Anime auch so beliebt wird, dürfte ja fortgesetzt werden - und eventuell auch alles umgesetzt. In letzter Zeit ist es ja gar nicht mehr sooo selten, dass weitere Staffeln rauskommen, bei ben beliebteren Manga-Titeln. (Shingeki no Kyojin. Aber auch einige "pure" Shounen wie dieses Hero Academia. Jojo. Etc. Und Baki ging auch nach langen Jahren weiter.)

      Mit Farbe, Musik und Voice Acting ist das sicher ein anderes Feeling und spricht mich nochmal eher an als der Manga.


      Edit: Episoden 01+02:

      Sehr fein. Opening hat optisch die vom Studio gewohnte Quali. Die Musik gefällt mir jetzt nich soooo. Aber sehr auffallend ist innerhalb der Episoden dass die Musik, Backgroundsounds ... und Voice Acting einfach sehr gu zusammenpassen und man hier ne geile Atmosphäre kreirt. Ylva ist sexy und tomboyish. Hoffe auf mehr weibliche Charaktere und auch irgendwo mal nebenbei Romanzen (angedeutet natürlich nur, Fokus sollte auf Action liegen). Und hoffentlich auch gelegentlich ein paar NIcht-Wikinger die man länger leben. Ein Sklave oder so der gebildet ist und was hilft - könnte man doch verbauen.


      Edit 2: Episode 03:

      Weiterhin sehr gut. Jetzt weiß ich wieso Askeladd (gesprochen kling das ja wie Arscheladd :D) so beliebt ist. Sehr clever und aufmerksam der Kerl - trotz seiner lockeren Art. Merket man direkt als einer seiner Leute den Speer warf und Flokis Mann tötete und das als Versehen getarnt war. (Floki hat das aber auch durchschaut.) Mal gespannt ob aufgeklärt wird, weshalb Floki den Thors nicht tötete. Ob er wirklich Angst hatte - Thors ist ja ziemlich overpowert. Oder ob er gegen Befehle von oben handelte und es nich rauskommen will dass er den Tod von Thors will. (Mich würd nich wundern wenn man am Ende was aufdeckt dass er auch auf Helga stand und deshalb persönlichen Hass. :D)

      Leif ist aber auch cool. Direkt mal das mit den Häusern gemerkt. Man sah ja dann, was mit den Häusern passierte. :D Dürfte wohl darauf hinauslaufen, dass Thors getötet wird und dann Zeitsprung oder so und Thorfinn will Rache. Nur wie die andern entkommen ... ich gehe mal davon aus, dass Askeladd die einfach ziehen lässt und entspannt den Faulen mimt und nach getaner Arbeit sich nich weiter mit den andern (die ja nicht Ziel warn) befasst. Da gefällt mir Ari nicht schlecht, auch wenn Thorfinn wieder sicher der typische Shounen-Held werden könnte. Schon mal aussichtsreich da noch wen mit dabei zu haben der gefällt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2-mal editiert, zuletzt von Luthan ()

    • Ich bin mit der Umsetzung bisher sehr zufrieden, nachdem ich bei den Trailern schon einen übertriebenen Einsatz von CG erwartet hatte. Der ist zwar vorhanden, aber längst nicht so markant wie gefürchtet. Nur beim Wasser tut es mir ein wenig weh.
      Zu der Geschichte kann ich mich nicht auslassen,da ich vor einigen Jahren den Manga gelesen habe und demnach nur spoilern könnte. Angenehmerweise ist es wie gesagt schon einige Jahre her, weshalb ich den Anime auch gut schauen kann, weil einige Einzelheiten schon in Vergessenheit geraten sind.
    • Ich schließe mich mit meiner Meinung R-W an. Ich las ebenso mal ein gutes Stück des Manga vor über 4 Jahren.

      Außerdem: Ylva ist so toll~~ und sie haben sie mit der Sprecherin auch gut besetzt. Thorfinn hingegen ist ein noch schlimmeres Rotzbalg, als ich ihn in Erinnerung hatte. :D
    • Also was in Episode 4 kommen würde, war ja schon so ein wenig klar. Durch das OP aber auch durch die Konstellation bzw. Situation dann. Klar, sowas ist immer cool, wenn der Zuschauer auch live dabei ist, wie für einen Charakter so eine massive Veränderung eintritt. Oft passiert sowas dann ja eher in Rückblicken...hier fand ichs aber auch cool gelöst. Angeblich ein wenig gerusht, mir ist es nicht aufgefallen und ich habe große Lust auf die Serie...jetzt ist so ein wenig der Knackpunkt wie denn der MC sich so entwickelt. Bisher wars ja nur ein weinerlicher Schreihalt mit Rachegelüsten...bin aber zuversichtlich!
    • Episode 04:

      Der Fight war gut. Nur Thorfinn etwas nervig. In solchen Geschichten sind männlich Hauptchars meist schwächer. Ich hoffe, dass er sich schnell auf ein akzeptables Level hebt - und dass genug andere Charaktere dann vorgestellt werden, die den Anime abrunden. Der Anime soll sich ja steigern und nicht in den ersten 3-4 Episodem am Besten gewesen sein und später schwächeln.

      Habe gehört die nächsten beiden Episoden sollen Anime-Only sein, da der Übergang im Manga etwas verkürzt war und man hier dazulegt, damits fließender übergeht.
    • Damit ist Band 2 auch beendet und man hat sogar noch nen halben Band vom ersten weggelassen, was aber auch nicht weiter schlimm ist.
      Gute Umsetzung mMn auch bisher. Opening gelungen (Song selber vielleicht nicht unbedingt), Ending muss ich auch mal laufen lassen.
      Die Synchro ist auch passend, wobei ich mir bei Askeladd ne andere Stimme vorgestellt habe.
      Wird wohl dann eben auf die ersten 8 Bände hinauslaufen, also den Prolog. Bin selber erst bei Band 12 und wüsste auch nicht wo man ansonsten die Staffel abschließen sollte.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Thorfinn hat ein klares Ziel, einen verlorenen Helden, eine Geschichte und jede Menge Vergangenheitsbewältigung, bei denen der Zuschauer "live" dabei war. Besser geht es doch gar nicht, um einen Hauptcharakter stark und gut aufzubauen. So leidet man mit, man fiebert mit und wünscht dem Protagonisten nur das Beste bzw. auch einfach nur eiskalte Rache. Und es hat sich ja wohl schon angedeutet, wer noch so in sein Team rutschen könnte, wenn ich das richtig verstanden habe. Also bisher macht Vinland Saga gar nicht viel falsch, auch wenn ich es mir sogar noch ein wenig rustikaler gewünscht hätte...so wirklich große Wikinger-Duelle gabs ja noch nicht - bis auf die allersten Szenen in Episode 1.
    • Erinnert stark an Shounen. Wird wohl dem Hype nicht gerecht. Dacht es könnte locker besser als Attack on Titan werden. Weil einfach simples Setting ohne zu ausgefallen (Titanen). Wird hier maximal gleichziehen - wegen guter Inszenierung bei Musik und so.

      Ansonsten ist Thorfinn der typische Shounen-Held (und das in nem Seinen!) und der Humor/Comedy und die overpowerten Gegner riechen auch extrem nach Shounen. Auch grad in Episode 9 wieder.

      Schade eigentlich. Askeladd ist starker Char. (Hab mich zu ihm auch schon bissl gespoilert). Aber es fehlen einfach weitere gute Nebenchars. Mal gucken mit Thorkell der übelebte und wenn Canute jetzt kommt. Thorfinn halt der typisch langweilige Held.

      Da war die westliche Real-Serie Vikings besser. Hier fehlt auch bissl abseits der Kämpfe und was die Frauen so treiben. (Ylva war toll - schade dass sie nich mehr vorkommt).

      Bin aber auch kein Wikinger-Fan. Mag eigentlich das spätere Mittelalter (odre das was schon nich mehr Mittelalter ist) - mit dezener Prise Magie und nich zu overpowert. Keine Titanen. (Mehr sowas wie Densetsu no Yuusha no Densetsu und Alderamin.) Also hier hauptsächlich die Stärke aus Wkikingern weil "mal was anderes" - aber nich dass ich besonder hyped dafür wäre.

      Da müssen andere Chars noch mehr liefern und der Plot anziehen.

      Und "Canute" ist ja wohl offensichtlich eher "Knut". Die Subs neuerdings nerven wieder. (In nem andern Anime wurde ohne Not - alle Seiten haben die japanische Version - aus Mirua/Myura plötzllich "Müller".)
    • @Luthan
      wenn du anziehenden Plot verlangst dann wirst du leider enttäuscht werden. Vinland Saga hat immer wieder seine Höhepunkte, konzentriert sich mMn jedoch mehr auf die Charaktere. Die einzelnen Schlachten oder Kämpfe Thorfinns sind nur Beiwerk.
      Ab Band 9, was nicht mehr im Anime vorkommen wird, wird's sogar noch ruhiger und noch später sogar sehr Comedylastig. Die Action wird aber nie ganz vernachlässigt.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Luthan schrieb:

      Und "Canute" ist ja wohl offensichtlich eher "Knut"
      Im englischsprachigen Bereich wird Knut oft so geschrieben. Basiert ja auf Knut den Großen (dänische Schreibweise: Knud), einer historischen Figur. Das ist auch eines der Alleinstellungsmerkmale von Vinland Saga im Vergleich zu Fighting-Shounen (neben dem, was später auch kommt); also die Referenzen zur tatsächlichen Geschichte.
    Lädt...