Der Zuletzt-/Momentan-gelesene-Manga-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Zuletzt-/Momentan-gelesene-Manga-Thread



      Da ich ein begeisterter Manga Leser bin und deutlich weniger Anime schaue, finde ich, dass so ein Thread noch fehlt. Hier könnt ihr eure Leseerlebnisse in Worte fassen. Was habt ihr als letztes gelesen? Was lest ihr momentan? Wie gefällt euch der Manga?
      Hierbei ist es nicht von Belang, dass ihr einen Manga abgeschlossen habt. Es geht einfach nur darum, dass ihr hier eure Eindrücke zum Besten geben könnt. Gerne kann in diesem Thread auch miteinander diskutiert werden.
      Um die Übersicht zu wahren, bitte ich, wenn ihr über einen Manga schreibt, den Titel des Werkes direkt anzugeben und Fett zu machen. Somit wissen dann alle Leser auf den ersten Blick Bescheid, dass es sich dabei um jenen Manga handelt und das in diesem Post ein Eindruck vermittelt wird. Spoiler sollen selbstverständlich vermieden bzw. als solche gekennzeichnet werden!

      Viel Spaß!
    • Ich habe gerade Ten Count Band 5 gelesen. Jop, ich lese Yaoi.

      Es geht hierbei um einen an Mysophobie, der krankhaften Angst vor Schmutz und Bakterien, leidenden Sekretär Shirotani. Als dieser bei einem Unfall seinen Vorgesetzten nicht helfen kann, weil er Menschen nicht berührt, zieht er die Aufmerksamkeit von Kurose auf sich. Denn dieser ist Mitarbeiter einer Psychotherapie und bietet dem verschüchterten Shirotani private Hilfe an. Dabei machen Sie aus, dass Kurose seine Beweggründe für seine unentgeltliche Hilfe nennt, wenn Shiro eine Listemit 10 ihm schwer fallende Tätigkeiten meistert.

      Eine gut erzählte Loving Bully Geschichte, in der es einige Traumata gibt. Auch auf behandelnder Seite. In dem fünften Band hat man die Finalisierung der Beziehung, sehr schön explizit gezeichnet, und den Hintergrund von Kuroses Verdrehtheit. Die letzte Geschichte ist leider nicht mehr so gut integriert, es gibt aber noch einen schönen zweisamen Moment nach dem Sex. Gott, die Bilder im Zug zu lesen ist eine Herausforderung. Will ja nicht die Schmuddeligkeit der Sexszenen dem Sitznachbarn zumuten und will auch nicht Segel setzen. :D
    • Ich habe mir für einige Zugfahrten die ich zu beschreiten hatte die ersten 5 Bände Liar Game am Bahnhof geholt und diese ziemlich straight durchgezogen.

      Im Vordergrund stehen die Treudoofe Nao und der brilliante Betrüger Akiyama Shinichi die zusammen im sogenannten Liar Game in gegen andere Spieler antreten müssen. Dabei geht es um nicht weniger als die Existenzen der Partizipierenden da man in jeder Runde eine Verschuldung in Millionenhöhe riskiert, die einen wiederum daran hindert am Spiel auszusteigen. Eine Art Teufelskreis also.

      Die Gedankenspiele und Duelle die sich im Verlauf des perfiden Spiels zwischen den Charakteren abspielen und deren Darstellung hat es sehr schnell geschafft mich in seinen Bann zu ziehen. Immer wieder schafft es der Manga einen Aspekt im Geschehen aufzumachen auf den ich selber durch nachdenken nicht gekommen bin.
      Charaktere haben (zumindest was MCs angeht) Entwicklung und verständliche Hintergründe für das was sie tun.
      You need to stay up out Anisearch if you can't take the heat, Cause it get cold like Minnesota
    • Ich lese im Moment Gundam Origin, und es gefaellt mir einfach so gut. Ist ja nicht so, als wenn mir die Story unbekannt waere, aber diese gute Mischung von ernster Story und Bildern mit kurzen (fast?) SD-Szenen und diesem wunderbaren Mangastil, der sich nicht zu sehr an die neuen Stile angleicht. Einfach toll.
      Sonst lese ich noch Natsuko no sake, was auch von der Story in einem Japan spielt, mit dessen Alltagswelt ich mich sonst noch kaum auseinandersetzen konnte.

      Ueberlege mir uebrigens wieder alle Baende Doro he doro anzuschaffen, bzw. in Scans noch mal von Vorne zu lesen. Da ich bis Band 19 das meiste vergessen hat und es ja jetzt auch schon 20 gibt, den ich zwar auch gelesen habe aber aufgrund des Vergessens nicht wirklich verstanden habe :( Haette sie damals nicht verkaufen sollen...
    • ich lese momentan virus versus virus und muss sagen, dass er mir absolut nicht gefällt ^^" ich dachte er wird besser, aber ich bin inzwischen fast am ende von band 4 und er wird absolut nicht besser xD" die story ist viel zu vorhersehbar und die charaktere gehen mir auf die nerven...ich weiss wenigstens, dass ich die reihe verkaufen kann, sobald ich sie zu ende gelesen habe ^^"

      ansonsten lese ich noch umineko no naku koro ni. richtig geile reihe und freue mich jedes mal aufs neue auf den neusten band :3 einzig und alleine habe ich ein problem: die bände sind richtig dick und habe anfangs probleme, diese richtig zu halten ^^" aber wird schon XD bin nun bei episode 6 ;D
    • NatsukiMiwa schrieb:

      ansonsten lese ich noch umineko no naku koro ni
      Das lese zurzeit auch! Eine gute klassische Murder-Mystery-Geschichte! Ich kenne die Geschichte bereits als Kinetic Novel (dort ist sie noch wesentlich umfangreicher^^) und ich gehöre wohl zu denen, die nicht viel von der echten Story erkannt haben. Oder anders formuliert: die Hexe hat mich in ihrer Gewalt! :D Ich kann hier nur empfehlen, die Originalstory ebenfalls zu lesen. Es gilt jedoch zu beachten, dass der Manga (authorisierte) zusätzliche Informationen enthält, die er in der Originalstory absichtlich weggelassen hat.
      „Es ist besser, ein unzufriedener Mensch als ein zufriedengestelltes Schwein zu sein; besser ein unzufriedener Sokrates als ein zufriedener Narr.“ (John Stuart Mill)
      "Um eine Welt in einem Sandkorn zu sehn // und einen Himmel in einer wilden Blume, // halte die Unendlichkeit in deiner flachen Hand // und die Ewigkeit in einer Stunde." (William Blake)
    • yay! endlich ein kompane XDDD finde ich auch ^^ ich kenne bisher nur die mangaversion und die story, worauf umineko basiert (agatha christies werk zehn kleine negerlein wenn ich mich nicht täusche). ansonsten habe ich weder die novel noch sonst was kennengelernt (bin nicht so der LN fan..). ich habe absolut kA wie man die morde begannen haben könnte, aber ich zerbreche mir darüber auch nicht den kopf XD ich finde den kampf battler vs beatrice genial :D freue mich echt jedes mal auf den neuen band, wien kind auf weihnachten XD
      echt? das wusste ich nicht ^^
    • Ja, ging mir auch so. Die Illusionen von Beatrice sind an sich schon spannend genug, das Lösen der Rätsel war bei mir nie Teil des Erlebnisses. Die Intention von Ryukishi07 war und ist jedoch, dass man nicht aufhört, über die Morde nachzudenken (das wird ja im Werk selbst auch genauso vermittelt.) Als ich einmal versucht habe, die Lösung von Umineko nachzuvollziehen, war ich a) sehr verwirrt und b) ich kam mir vor wie ein Idiot, weil ich nichts davon bemerkt habe^^
      Es gibt viele Referenzen von Umineko: Agatha Christie, Ryukishis Erfahrungen als er Sozialarbeiter war (sein früherer Job) und auch die Göttliche Komödie (von Dante Alighieri) bzw. allgemein jüdische/christliche Vorstellungen von Göttern und Dämonen.
      Das Hauptthema ist in dem Werk wohl definitiv die Liebe --> without love it can't be seen
      „Es ist besser, ein unzufriedener Mensch als ein zufriedengestelltes Schwein zu sein; besser ein unzufriedener Sokrates als ein zufriedener Narr.“ (John Stuart Mill)
      "Um eine Welt in einem Sandkorn zu sehn // und einen Himmel in einer wilden Blume, // halte die Unendlichkeit in deiner flachen Hand // und die Ewigkeit in einer Stunde." (William Blake)
    • jop. ich finde es auch sehr spannend, wie die charaktere wechseln, die beatrice auswählt. dann kriegt man eine schöne hintergrundgeschichte zu den jeweiligen personen bzw es wird einfach mehr verraten^^ das ist wohl wahr. ich werde wohl nie verstehen, wie alles zusammenhängt bis es am schluss aufgelöst wird XD da werde ich bestimmt ein mindfuck kriegen :D ich mag diese kombi hexe und übernatürliches, die dem atheismus (battler) gegenüberstehen^^

      aaaah^^ ich kannte nur die von agatha christie, was ich nicht alles erfahre :3
      das stimmt llerdings und fällt auch schon ab episode 1 auf, dass liebe etwas mit der ganzen sache zu tun hat ^^"
    • Ich bin seitdem ich jetzt an der Schule bin leider nicht mehr zum Lesen gekommen, sodass der zuletzt gelesene Manga etwas zurückliegt.

      Es handelt sich um Nisekoi (reread).
      Um genau zu sein Band 17 (Kapitel 144-152). Dies ist die deutsche Mangaversion, die ich liebend gerne sammel und Nisekoi geht letztendlich immer! Ja, auch nach so vielen Kapiteln ändert sich die Struktur der Serie nicht. Ebenso wenig macht man signifikanten Fortschritt. Aber Nisekoi besitzt einfach einen Haufen sympathischer Charaktere, deren Erlebnisse mich immer wieder zum Lachen bringen oder anderweitig emotionalisieren. Bezüglich des Hauptaspektes der Erzählung gibt es Harem typisch eben keine Fortschritte, aber zwischen den einzelnen Figuren, oftmals gegenüber Raku, gibt es immer mal wieder schöne Interaktionen sowie Entwicklungsansätze, die zwar typisiert bleiben, aber für mich dennoch wunderbar zu beobachten sind. Ja, ich bin Nisekoi Fan und genieße jedes Kapitel. Wer auch nur im entferntesten etwas mit diesem Genre anfangen kann, sollte es mal lesen. Nisekoi mag zwar relativ lang sein, aber man wird von Anfang bis Ende auf gutem Niveau unterhalten. Außerdem sind die Zeichnungen zuckersüß.
    • Ich lese zur Zeit Tomo Chan wa Onnanoko! hier kommt jeden Tag ein neues Kapitel raus das aber auch nur eine Seite hat. Schöne Geschichte und gut für zwischendurch.
      Watashi Ga Motete Dousunda, dort bin ich bei dem aktuellen Kapitel, auf den Manga bin ich durch den Anime in der letzten Season gekommen, es wird langsam richtig spannend und in dem aktuellen Kapitel scheint es wohl endlich mal Fortschritte zu geben.
      Und dann lese ich noch Shishunki Bitter Change, hier lese ich auf Englisch und brauch immer einige Zeit um alles zu verstehen da ich nicht gut englisch kann, hier muss ich die aktuellen 3 Kapitel noch lesen, dann werde ich auch im Thread dazu schreiben.
    • Ich lese.......

      - Angeloid
      - Archenemy & Hero - Maoyuu Maou Yuusha
      - Blood Lad
      - Dusk Maiden of Amnesia
      - Golden Time
      - HighSchool DxD
      - Hyouka
      - Kami Kami Kaeshi
      - Love Trouble Darkness
      - Maken-Ki
      - Food Wars - Shokugeki No Soma
      - Strike the Blood
      - Spice & Wolf
      - Testament of Sister New Devil

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Ich habe zuletzt den Manga Mishonen Produce gelesen, ein typischer Shojo über zwei Landeier, die sich in der Großstadt im Showbusiness versuchen möchten. Ziemlich kitschig und klischeehaft, obwohl und auch weil es das Genre auf die Schippe nimmt.
      Ich empfehle es nicht weiter, sofern du kein Mensch bist, der sowieso gerne diese Art der Geschichten liest.

      Und weil ich mich selbst hasse lese ich gerade Shinobi Life. Ebenfalls ein Shojo, sieht soweit aber wesentlich besser aus.
    • [IMG:i.imgur.com/tXvrFje.jpg]

      Heimliche Blicke

      Ich habe heute Heimliche Blicke zuende gelesen, der Manga hat 13 Bände. Ich muss sagen, dafür das mir die Hauptprotagonistin bis zum 10 Band nicht gefallen hat, so habe ich sie in den letzten Bänden doch ins Herz geschlossen.
      Insgesamt war es eine gute Manga Reihe, mit viel nackter Haut und interessanten Charakteren.
    • Ich liste einfach mal auf, was ich in den letzten zwei Wochen gelesen habe:
      • Magic Knight Rayearth
      • Kobato.
      • Wish
      • Shugo Chara
      • Shinobi Life
      Also, ich gehe es mal der Reihe nach durch. Rayearth fand ich okay, es war eine nette, vorhersehbare Geschichte mit dem typischen Clamp-Zeichenstil. Das gleiche kann ich auch eigentlich~ zu den beiden anderen Serien sagen. Na ja. In Rayearth wird ein Charakter außerdem wortwörtlich gecucked.
      Shugo Chara war okay, ich habe es durchgestanden.
      Shinobi Life war nett, aber es gab mir zu viele Sprünge. Dass das Ende noch mal ein bisschen mehr in die Vergangenheit geht hat mir gefallen. :3
    • Ich verfolge Zurzeit gerade A certain scientific accelerator, welcher mir bisher auch sehr gut gefällt, jedoch durch seine Textarmut in Windeseile durchgelesen ist. Die Serie ist inzwischen seit 3 Jahren im Umlauf und bisher sind 6 Bände erschienen.

      Passend zu meinem Avatar, habe ich vor kurzem auch mit Black Clover angefangen. Welcher alle Klassiker des Shonen-Genres besiedelt und bisher recht unterhaltsame Kämpfe dargeboten hat.
    • habe mit "mein verfluchter bräutigam" angefangen und finde es echt eine amüsante und süsse story ^^ für einen kurzmanga mit nur 4 bänden kann die reihe doch einiges bieten ^^
    Lädt...