Welche Anime-Studios haben einen hohen Wiedererkennungswert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube jetzt nicht, dass es unbedingt immer nur was mit den Studio zu tun hat. Sondern eher mit dem Regisseur und weitere führende Mitarbeiter des Projektes, die halt für das Studio arbeiten. Die sind schließlich für den Look verantwortlich.

      Aber da es nicht gefragt wurde, beantworte ich die eigentlich gestellte Frage: Bei mir ist mir das passiert bei Shaft, Ufotable, Trigger, KyoAni und Studio Ghibli.
      Weitere wo ich meist immer nen Verdacht hatte, es aber nachschaue muss um sicher zu gehen sind Madhouse, Studio Deen und Bones.

      Bei anderen Studios hatte ich das sonst nicht.
      Kenyan, die Kenkatze
    • Ghibli und KyoAni. Und auch da gibt es inzwischen einige Anime, die nicht von diesen Studios sind, aber den erfolgreichen Look kopieren.
      Es gibt noch einige mehr von denen ich sagen würde, dass sie konsistent gute Arbeit abliefern, aber am Look erkennen?
      Nein.
      Sore wa himitsu desu.
    • Ich erkenn meist an Sachen die mir gefallen oder nich gefallen. Deshalb war bei dem Anime mit dem tauben Mädchen ich überrascht, dass es KyoAni hat sein sollen - weil der so gut war. (Weil das Studio oft schlechte Originalwerke hat oder lahme Vorlagen adaptiert, hier aber mal nen gute und emotionale Geschichte brachte und kein SoL.)

      Ghibli erkennt man sicher. "Familien-Filme" die im Westen rauskommen und im TV hier laufen ... gibts halt nich sooo oft.

      Sunrise ist typisch für Gundam und für viele bessere Mecha.

      Bones hat nen speziellen "bonesischen" Stil und adaptiert oft komischen Kram und ist nur bei Originalwerken wirklcih gut.
    • Ghibli und SHAFT sind immer offensichtlich. KyoAni (und damals auch Gonzo) erkennt man am Zeichenstil. Madhouse hat auch oft sowas eigenes, woran man die erkennt, auch wenn ich nichtmal genau in Worte fassen kann, was. Manchmal sind bei denen aber auch Abweichungen bei.
      Trigger/Gainax erkennt man auch manchmal durch typische Inhalte oder das Coloring.

      Good Luck, Ebola-chan.
    • Grundsätzlich erkennt man natürlich die Studios, die viel eigenen Staff haben statt hauptsächlich Freelancer. Ufotable, KyoAni kommen einen natürlich direkt in den Sinn. Ghibli hat natürlich Takahata/Miyazaki gehabt und weiteres Standardrepertoire. So ein Wiedererkennungswert ist auch immer gutes Marketing für ein Studio. SHAFT ist stark von Shinbo geprägt; da erkennt man schnell die Stilistik.

      Ansonsten gibt es natürlich auch Studios, die nur für einen Regisseur existieren, siehe Studio Chizu und Hosoda z. B.
    • Chizu wurde halt wirklich nur für Hosoda gegründet. Das würde auf den Graphen als Abspaltung für Madhouse sein.

      Wo ich mir den Graphen so anschaue, sind sicher auch die Werke von GoHands mit hohem Wiedererkennungswert. :D Khara erkennt man auch. Und damit meine ich auch deren 3D-Produktionen.
    Lädt...