Angepinnt Eindrücke der Herbstsaison 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mirage_GSM schrieb:

      AbilAverage Episode 1:
      Erste Folge hat überwiegend gut gefallen - auch wenn der Anime ziemlich stark von der Vorlage abweicht.
      Die kompletten ersten zehn Minuten sind komplett Anime only; die Entführungsstoryline kam glaube ich irgendwo in Band 2 oder 3. In der LN hat Mile ihre drei Freundinnen erst beim Beziehen des Wohnheims kennengelernt...
      Dafür fehlt die komplette erste Hälfte von Band 1 mit Miles Vorgeschichte wie sie überhaupt in diese Stadt gekommen ist. Keine Ahnung, ob das später noch irgendwo nachgeholt wird.
      Die Szene, wo sie "Gott" trifft in zwei Sätzen als Rückblick abgehandelt - das war schon etwas enttäuschend.
      Und dass die Nanomaschinen im Anime einen Avatar haben, dürfte vor allem daran liegen, dass jemand Plüschtiere verlaufen will... In der LN kann sich Mile nur telepatisch mit ihnen unterhalten.
      Ich bin mir nicht sicher, was du mit "narrativen Gründen" meinst. Ihr Alter hat in der LN oft zur Folge, dass sie von ihren Gegnern unterschätzt wird.
      Irgendwie enttäuschend wenn man die LN kennt.
      Ich meine klar ist der erste Teil von Band 1 "langweilig" (für die die Action erwarten) und ist vom Thema her noch anders als der Rest (wirkte auf mich beim lesen so als hätte sich die Autorin spontan umentschieden eine Adventure LN statt eine reine Slice of Life LN zu schreiben) aber trotzdem finde ich es nicht gut es einfach wegzulassen wobei der Manga auch erst bei der Hunter School anfängt. Wobei sie den Anfang sicher irgendwann mal nachholen müssen alleine schon um Miles Umstände zu erklären-
      Dann benimmt sich Mile so als hätte sie spontan 50% ihrers IQ abgegeben. Was soll dieses Moe-Verhalten? Wahrscheinlich wollte man so mehr Zielgruppen ködern.
      Dann waren die 2-3 Brustvergleichsscherze in der LN schon nicht so lustig aber hier hat man dann doch etwas übertrieben während man in der LN ganz gut drüber hinweglesen kann.
      Oh und Nano als Maskottchen ist irgendwie auch seltsam da es ja eigentlich Maschinen sind und sie für mich was roboterhaftes haben.

      Edit: Ach ja stimme zu dass es schade ist dass sie die Gott-Szene so gekürzt haben. War eigentlich ganz interessantes Word-Building den es da gab.
    • Mirage_GSM schrieb:

      Ich bin mir nicht sicher, was du mit "narrativen Gründen" meinst. Ihr Alter hat in der LN oft zur Folge, dass sie von ihren Gegnern unterschätzt wird.
      Der Autor stellt sie nicht als Kind dar, weil es der Handlung zuträglich ist - und in Wirklichkeit ist sie ja sogar eine Teenagerin - sondern aus den gleichen Gründen, weshalb die Figuren von Niedliche-Mädchen-Animes alle wie Kinder aussehen.
    • Hmm... Zumindest in der LN hatte ich diesen Eindruck nicht. Wohl auch weil man da nicht in der Mitte angefangen hat sondern wenn ich mich recht erinnere (leichter Spoiler) an Adeles 10. Geburtstag als sie die Erinnerung an ihr voriges Leben wiedererlangt hat.
      Dann kommen ein paar Kapitel an der Schule und noch einiges anderes (will jetzt nicht zu tief ins Detail gehen...)
      Jedenfalls wirkt ihr Alter in der LN sehr organisch in die Story eingebaut, und ich hatte eignetlich nie den Eindruck dass irgendwo Fanservice beabsichtigt war. Allerdings sieht es - zumindest nach der ersten Folge - so aus als würde der Anime etwas mehr in die Richtung gehen. Mal schauen wie sich das in weiteren Folgen entwickelt...
      Sore wa himitsu desu.
    • Babylon 1 - 3
      Eigentlich wirkte die Serie am Anfang relativ simpel...aber jede Folge endete nun mit einem Paukenschlag und das vor allem in Episode 3 war auch optisch doch durchaus ansprechend. Also der Zuschauer und die Serie weiß am Anfang selbst noch nicht, wohin die Reise geht, aber ist spannend erzählt. Das Design gefällt mir nicht ganz so, mal hat es was von PsychoPass...dann war es doch sehr shaftig. Aber passt schon, weil es nicht ganz konventionell erzählt wird und doch einige Überraschungen zu bieten hat...von daher gucke ich die Serie definitiv weiter.
    • @Mirage_GSM
      Fanservice würde ich es auch nicht nennen, die niedlichen Mädchen sind ja letztendlich die Essenz. Klar ist jedenfalls, dass sich die Light Novel nicht an junge Mädchen richtet. Alle relevanten Figuren, die in der ersten Folge eingeführt wurden, sind weiblich - das ist schon ein deutlicher Fingerzeig. Das leidige Brüstevergleichen auch. Und natürlich sind gerade bei japanischen Medien die Persönlichkeiten und das Aussehen der Figuren auf Vorlieben ausgerichtet. Ob das auch für das Alter der Hauptfigur gilt, lässt sich zwar nicht eindeutig sagen, aber es ist auch nicht abwegig.

      Houkago Saikoro Club 2
      Ich hätte nicht gedacht, dass es im Anime relevante männliche Charaktere gibt, zumindest macht er einen relevanten Eindruck. Das ist ungewöhnlich.
    • Neu

      Beastars 1
      Houseki no Kuni war ja schon gut animiert und hier wird das CGI auch gut genutzt. Es fühlt sich zwar etwas weird an mit den sprechenden Tieren in Schuluniformen...aber die erste Episode hatte schon eine gewisse Tiefe. Und es ist doch auch schon jede Menge passiert, viele Charaktere hat man gesehen und es gab sogar ein Opfer! Oder mehrere? Das Mobbing ist nicht so meins, auch dieser "Duft" nicht...aber ansonsten gut gemacht, die BGM war super.
    • Neu

      No Guns Life 1
      So was kommt raus, wenn man im Wald die falschen Pilze sammelt. Aber wie dem auch sei, den Einstieg find ich schon mal gut. Nur auf eines hätte der Autor verzichten können: Auf die verniedlichte Version des Protagonistens, die passt weder zur Figur noch zum Setting.
    • Neu

      Oh ich weiß nicht, AbilAverage könnte mMn durchaus auch weibliche Fans haben...

      zu NGNL: Äh... Ja. So was existiert. Die Kurzbeschreibung hat sich ja ganz interessant angehört aber in dieser Saison habe ich genug anderes zu schauen, da brauche ich kein Trainwreck, auch wenn es vielleicht ganz amusant wäre...

      Hokaugou Siakoro Club überrascht weiterhin positiv.
      Sore wa himitsu desu.
    • Neu

      No Guns Life - Episode 1:

      Ja wer braucht da noch NGE oder so Schrott wie NGNL, wenn man jetzt NGL hat? Die erste Episode war sehr vielversprechend. Hätte gedacht es schreckt mich mehr ab, da ich mehr menschliches Design mag. Aber außer dem Main mit der Knarre aufm Kopf sind wohl aber die meisten eher normal aussehend. Im Opening auch viele mit coolem Design. Die Vermieterin ist wohl auch ein Kerl (als Frau gekleidet) - so Chars passen immer gut. :D

      Böse Firma geht auch immer - und gibt was her fürn Plot. Ansonsten cooles Setting mit der Stadt. Und von den Persönlichkeiten der Chars bisher auch ganz okay. (Besser als andere Anime mit coolem Setting+Chars. Kekkai Sensen war hier viel schwächer.) Mal ne böse Gegenspielerin mit Boobs wo man auf sexy mature Woman machen will - statt Loli oder sonstwas. Mal auf das blonde Mädchen gespannt, was noch dazukommt wohl. Und was der Main wohl mit seiner Waffe aufm Kopf für ne Power hat - wenn er schon mit den Händen den Zug stoppt und die Waffe aufm Kopf so gefürchtet scheint?

      Openind und Ending jedenfalls sehr gut, vor allem Opening musikalisch. Die Verniedlichung beim Kontakt mit Frauen störte mich beim Main aber auch etwas.
    • Neu

      Kabukicho Sherlock 1
      Sherlock...Watson...Jack the Ripper. Klingt erstmal nach einer schlechten Umsetzung, aber ich muss sagen, dass die erste Episode ohne großen Patzer über die Bühne lief. Über die Bühne ist ein gutes Stichwort, gerade weil die Auflösung dann sogar im Rakugo-Style stattfand. Das fand ich sehr gut.
      Ansonsten verzichten sie zum Glück auf so übernatürlichen Kram wie in den letzten Jahren bei so mancher "Detektivserie". Mal sehen, was der jüngere Typ nun für eine Rolle spielt...auf dem Cover ist er ganz vorne drauf.
    • Neu

      Kabukichou Sherlock - Episode 1:

      Das war auf jeden Fall besser wie der andere Anime mit dem lange japanischen Titel (engl: Special 7 - Special Crime Investitation Unit). Hier stimmt der Mix eher. Optisch und musikalisch cool. Paar abgedrehte Charaktere. (Cross-Dresser-Chef da im Cafe/Club.) Hoffentlich wird es nicht zu episodisch - und zwischendrin auch mal übergreifender Hintergrund-Plot. (Der Main - Watson - muss ja wegen irgendwas zu Sherlock gekommen sein.) Gut dass Watson auch Fähigkeiten (Mediziner) hat. Rakugo am Ende war gut.

      Charaktere sind hier gelistet: pipecat-kabukicho.jp/chara.html
      Ob derJüngere jetzt direkt ne wichtige Rolle spielt - oder einfach nur öfter dabei ist als Anhängsel ... keine Ahnung. Bin eher mal gespannt wie die andern beiden am Ende eingebunden werden die da ankamen. (Wo Watson das Mädl wohl sexy fand.) Der Rest hat wohl schon bekannte Rollen - das sind die andern Detektive, Cross-Dresser-Club-Owner. Die Katze sah man wohl noch aber auch noch nicht.
    • Neu

      Leute der Junge heißt James Moriarty :D
      Von daher sollte er definitiv eine wichtige Rolle spielen.
      Und nein das ist kein Spoiler da der Name auch auf der offiziellen Homepage und MAL steht.
    • Neu

      Keishichou Tokumubu Tokushu Kyouakuhan Taisakushitsu Dainanaka: Tokunana - Episode 2:

      Hat mir schon deutlich besser gefallen. Episode 1 war wohl dazu da Leute zu ködern die Action mögen. Mich schreckte es eher ab. Die Vorstellung des Teams und ein ruhigerer Fall mit mehr Ermittlung - gefiel besser. Auch werden Hintergründe angedeutet bzw. ausgeführt: Der Diamant aus Episode 1 (und vor allem die Person an die er überbracht wurde) und dass hinter den Tätern aus dieser Episode wohl noch jemand steckt. Mir ist übrigens aufgefallen, dass mir der Voice Actor von Ichinose gefällt. Und dass dieser auch in Cop Craft prominent vertreten war. (Er hat wohl noch genug andere Rollen - auch von Anime die ich kannte, aber die Stimme hat sich nie so recht bei mir eingeprägt, bisher.) Der hier: myanimelist.net/people/591/Kenjirou_Tsuda
    • Neu

      Average 2
      Mir ist der Anime schon zu humorlastig. Es spricht nichts dagegen, dass Mile unscheinbar sein möchte, aber she's trying too hard, wie die Engländer sagen würden. Außerdem scheitert sie meistens wegen ihrer Trotteligkeit ( ihr altes Ich wirkte eigentlich gar nicht so trottelig) und solche Figuren finde ich selten gut.
    • Neu

      Horst_Humpendiek schrieb:

      Average 2
      Mir ist der Anime schon zu humorlastig. Es spricht nichts dagegen, dass Mile unscheinbar sein möchte, aber she's trying too hard, wie die Engländer sagen würden. Außerdem scheitert sie meistens wegen ihrer Trotteligkeit ( ihr altes Ich wirkte eigentlich gar nicht so trottelig) und solche Figuren finde ich selten gut.

      Das liegt einfach daran dass der Anime einfach auf die LN pfeift und weiterhin seine eigene Story bastelt. Diese ganzen Boob-Jokes gab es wie schon mal geschrieben nur 1-2 Mal in Band 1. Und der Humor ist um 200% hochgedreht worden. Mile verhält sich immer noch komplett hirnamputiert und moe. In der LN bekommt man mit dass sie taktisch versucht ihre Fähigkeiten zu verstecken. Auf ihrer ersten Schule (die man hier ja so grandios übersprungen hat) gelingt ihr dass eigentlich noch weniger gut. Da sie einfach nicht Schauspielern kann und auch wenn sie verliert es trotzdem irgendwie auffällt. Kann ich an der Stelle noch verkraften da die Kräfte für sie damals noch ganz neu sind und sie deswegen sie noch nicht so gut steuern kann und auch ansonsten ein paar Fehleinschätzungen macht. Auf der Hunter Schule hingegen ist sie dagegen schon viel besser darin ihre Kräfte zu verstecken.
      Spoiler anzeigen
      Sie trainiert sogar ihre Gruppe und einen Klassenkameraden damit diese die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und sie damit weniger auffällt.

      In der LN sind die Gruppen in der Hunter Schule auf festgelegt sodass die Gruppen von der Spezialisierung her ausgeglichen sind zudem sind die Zimmerkameraden immer deine Gruppenmitglieder.
      Bisher ist die Adaption irgendwie enttäuschend...
    Lädt...