Angepinnt Kleine Fragen zum PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit Win10 muss ich auf dem Rechner zb. beim Suchen von einem Ordner immer "Ordner: XYZ" eingeben, auf dem Laptop kann ich mir das "Ordner:" sparen. wisst ihr wo man das umstellen kann? Google hat bei mir nichts ausgespuckt.
    • Klar ist das Ding den Preis wert, die Komponenten sind teuer genug, dazu presst man den Kram in einen Laptop mit Widescreen. Ein 4k Display ist Quatsch für ein so kleines Display. Da nehm ich lieber die FPS. ^^

      Natürlich ist das Gerät völliger Schwachsinn. Laptops sind keine vollwertigen Gamingtools und werden nie welche sein.
    • Im Lappy-Preisschema passt es schon.
      In Desktop-Umrechnung bist da wahrscheinlich für alles bei nicht einmal der Hälfte.
      Ein 1080-SLI sind ~1000 Euro
      Ein gutes WQHD-Display (am besten halt auch mit G-Sync und IPS) im Bereich 27"+ sind aktuell ~1000 Euro
      Dann kann man die CPU mit einem 7700K gleichsetzen - der halt schneller sein wird, weil mehr Takt und weniger Probleme mit dem Temperaturen: Mit Board und RAM mal großzügig angesetzt auch ein 1000er. (wobei hier ja 64 GB verbaut sind, und es ist wieder teurer geworden... Wird schon passen, eventuell bisschen drüber)...
      Netzteil, SSDs je nach Qualität dann halt auch zusammen ~500 Euro.

      2x 500 GB SSD und 1 x 1 TB HDD sind aber wahrscheinlich für die meisten vollkommen ausreichend. Soll halt ein Gamer sein und da hat man wahrscheinlich keine dicke Filmsammlung drauf.

      Jetzt ist da halt auch nettes Zubehör dabei. Maus und Tastatur in der Qualität werden wohl auch nicht billig. Aber in der Summe... Gut. Es wird dann schon über die Hälfte gehen.

      Aber bleibt halt dabei: Laptops sind mobile Workstations und keine Daddelmaschinen. Einfach zu teuer (aus diversen Gründen) und trotzdem reicht es meist nicht an die Desktop-Leistung ran.

      21" und WQHD... daran kann man dann wahrscheinlich sogar nur zocken, weil mit guter Skalierung ists bei Programmen noch nicht so. Man sollte also immer eine Lupe dabei haben.

      Um es einfacher auszudrücken: Für das Geld würde ich mir einen fetten Gaming-Desktop hinstellen und noch zusätzlich einen nicht so schlechten Laptop, wo ich eventuell kleinere Sachen noch ganz gut zocken kann, der aber vorwiegend für das mobile Arbeiten gedacht ist.

    • schön dass es den Thread auch wieder gibt.^^

      Vielleicht hat jemand noch ne Idee.

      seit heute morgen gibt einer meiner Montore kein Bild mehr aus.
      Monitor ist ein Eizo 2331. Ist über ein Displayport zu HDMI Kabel angeschlossen.

      Einen Defekt am PC kann ich ausschließen. Hab meinen anderen Monitor an alle Ausgänge der Graka angeschlossen und erhalte überall ein Bild.

      Hab dann den Monitor über DVI angeschlossen und erhalte sofort ein Bild.
      Der Monitor ist alle nicht komplett defekt. Ich erhalte aber kein Bild wenn ich die HDMI Eingänge (der Monitor hat 2 HDMI Eingänge) nutzen will.
      m.E. ist das ein technischer Defekt und hat leider nichts mit Software zu tun.
    • Ich kenne mich nicht mit Monitoren (vor allem mit neumodischeren) aus. (Da kein Geld und ich meinen uralten Kram weiter nutze der noch hält. :D)
      Nachdem was du beschrieben hast scheinen ja aber tatsächlich PC (und Grafikkarte) und der Monitor an sich okay zu sein.

      DVI und HDMI haben auch andere Kabel nehme ich an? Vielleicht ist Kabel (wenn du nich die andern Monitore mit dem selben Kabel was der Problemmonitor nutzt getestet hast) oder Anschluss/Buchse (aber dann nur auf Monitor-Seite, wenn an Grafikkarte ja alles mit andern Monitoren funktioniert) defekt?

      Oder irgendwas im Monitor was das Signal von dem HDMI-Anschluss weiterverarbeitet.

      Also wenns nich das Kabel ist würd ich auch einen Defekt auf Monitor-Seite vermuten. Software sollte ja wirklich nicht das Problem sein. Grad wenn man hochfährt und nur das BIOS aktiv ist sind ja auch noch nich mal Treiber geladen zum Beispiel. (Und dann müsste man ja auch an SoftwareTreiber erst mal gross was verändert haben. Von allein kommen keine Fehler. Höchstens dass am Monitor irgend ne Einstellung verändert wurde ... falls man da was verändern kann - dass er nich mehr automatisch das HDMI-Singal nimmt sondern immer beim DVI guckt - auch wenn über HDMI angeschlossen. Aber da kenn ich mich nich aus, was es da eventuell an Einstellungen geben kann.)
    • Luthan schrieb:

      Ich kenne mich nicht mit Monitoren (vor allem mit neumodischeren) aus. (Da kein Geld und ich meinen uralten Kram weiter nutze der noch hält. :D)
      Der Monitor ist 5-7 Jahre alt den bekommst du für nen Hunni oder weniger :wink: .

      DVI und HDMI haben andere Kabel.
      Ich habe aber nach dem Hinweis nochmal ein anderes HDMI Kabel verwendet (von der Playstation geklaut) und der Monitor funktioniert über HDMI. Also hat das Kabel was abbekommen. Das lustige ist dass das "kaputte" Kabel an dem anderen Monitor funktioniert. Komisch komisch ?(

      Ich bestell mir zu Sicherheit nochmal ein neues Kabel. Schön dass der Monitor doch nicht defekt ist.
    • Na das freut mich, dass der Monitor noch funktioniert. Als einer der gern Sachen lange nutzt versuch ich auch immer an alles zu denken und zu probiern - so auch das Kabel. Aber wirklich komisch, dass dieses an anderm Monitor funktionierte.

      Vielleicht kommt noch ein bisschen was vom Singal an (aber nich mehr so zu 100 Prozent) und der andere Monitor kann es ausgleichen und der eine den du erst defekt vermutetest nicht. (Und dass es so Zwischenstufen gibt wie Bild in schlechter Qualität oder so ... das soll es glaub bei digital nich geben, nur bei analog. Hab ich irgendwo mal gelesen. Also entweder Signal reicht und das Bild wird gezeigt. Oder kein Bild. Deshalb dann gleich gar kein Bild auch wenn vielleicht ein bisschen noch ankam.)

      Das wär so meine Idee was es sein könnte. Aber nur Vermutung. Wirklich der große Techniker(Hardware-Guru) bin ich auch nich.
    • Ich habe mir überlegt einen neuen Laptop zu kaufen und wollte mal in die Runde der Experten nach ein paar Empfehlungen fragen.

      Nutzen tue ich es für alle Office Anwendungen, Internet und ein paar Spielen. Um genau zu sein FFXIV: Stormblood, dessen Systemanforderungen wie folgt aussehen.



      Für mich persönlich reicht es, wenn das Spiel auf mittleren Einstellungen flüssig läuft. Habe mich ein wenig umgeschaut und habe auf jeden Fall die Geräte mit i7 (ein i5er ginge mit Sicherheit auch) und 8GB RAM im Blick. Mit der Größe von 15 Zoll und darüberhinaus. In Sachen Grafikkarte habe ich leider wenig Ahnung, was da einigermaßen ordentlich ist. Ich bin für jeden Tipp dankbar. Am besten ein paar Notebooks, die auf Amazon verkauft werden, da ich dort noch einen Gutschein übrig habe. Preissegment liegt bei: 500-750 Euro.
    • Wird bei dem Budget ehrlich gesagt schwierig.
      Also CPU-mäßig kommt man relativ gut hin, aber sobald man ne halbwegs solide GPU verbauen möchte, ist man schon bei 1.000 Euro.
      Sprich ein i5 + GTX 1050 (Ti) liegt schon bei 1.000 Euro. Und bei einem Notebook würde ich ehrlich gesagt auf NV setzen wollen.

      Alternativ, wenn man es findet, wäre halt noch ein Notebook mit i5 und 965M eine Option.
      Dann hätte man die GPU-Anforderung halt "irgendwie" erfüllt...

      Man muss halt dazu sagen, dass bis zur aktuellen Generation die Notebook-Variante einer GPU leistungstechnisch nie mit der Desktop-Variante gleichzusetzen war. Das heißt eine GTX 960M hat nicht die Leistung geliefert wie eine GTX 960... Das ist jetzt erst seit der 10er Serie (theoretisch) so, wobei hier halt auch immer die Verarbeitung (sprich Kühlkonzept) entscheidend ist.

    • wenn der Gutschein nicht als zu hoch ist würde ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Es gibt genug User die nach kurzer Zeit ihre Gaming Notebooks wieder verhöckern.

      zum Bsp. sowas wobei ich wette das man für das Geld gebraucht auch bessere Sachen findet.

      z.B. oder das da 970m, i7, 16gb, 500gb ssd usw.

      Was dir noch überlegen solltest wir das Teil auch draußen oder in sonnigen Räumen verwendet -> dann ist ein entspiegeltes Display sinnvoll. Ebenso das Gewicht beachten.

      Und auch wichtig auf die Lautstärke achten da die Teile zum Teil immer noch sehr laut sind. Aber dafür gibt es Testberichte. Ok seh gerade das besonders dass das MSI Notebook dreckslaut ist also eher meiden. :wink:
    • Danke für den Hinweis, dort könnte ich auch mal schauen.

      Nutzen tue ich das Notebook im Grunde ausschließlich zu Hause. Ein entspiegeltes Display ist daher kein Muss. Auch Gewicht ist keine wichtige Komponente. Etwas schwerer ist also nicht schlimm.
    • Dann wäre halt die Frage, ob ein kleiner unauffälliger Rechner nicht sinnvoller wäre.
      Da wäre mit dem Budget halt einiges drin und du sparst dir halt vor allem auch den Ärger mit eventuellen Kühlproblemen, die Notebooks einfach immer haben werden. Gerade auch in der Preis-Range

    • so hab jetzt was gescheites gefunden. Bin mehr im Desktoop Bereich unterwegs.

      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…-gamin/647367784-278-1767

      notebookcheck.com/Test-Medion-…41-Notebook.163947.0.html

      Wenn du nur was für daheim sucht dann bau dir nen Rechner oder lass bauen.
      Es gibt heutzutage schön kompakte Gehäuse welcher einer Notebookkühlung deutlich überlegen sind und du bekommst einges mehr Leitung für das Geld.
    • Gegen einen Desktop PC hätte ich auch nichts einzuwenden.
      Habe nur im eigenen Zusammenbauen nicht so die Ahnung. Werde mich aber auch in die Richtung versuchen zu erkundigen, danke!
    • schau mal auf Hardwareluxx in der Kaufberatung.
      Da gibt es auch einen Super Tutorial zum PC zusammenbauen hab inzwischen auch 4 Stück gebaut.
      So lange du nix besonders willst (Wasserkühlung etc.) ist das nur Zusammenstecken und du brauchst ein, zwei Schraubenzieher das ist alles. Hab ich hinbekommen mit 2 linken Händen. :wink:
    Lädt...