Somali to Mori no Kamisama

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Somali to Mori no Kamisama

      Solami und der Gott des Waldes


      Infos:
      Starttermin: 2.01.20
      Episodenzahl: 12?
      Orginal: Manga (erscheint auf deutsch bei MangaCult)
      Studio: Satelight
      Opening: Arigatou wa Kocchi no Kotoba von Naotarou Moriyama
      Ending: Kokoro Somali von Inori Minase

      Inhalt:
      Vor langer Zeit herrschte Krieg zwischen Menschen und Monstern. Die Menschen verloren.
      Vertrieben, gejagt und nahezu ausgelöscht, ist von den Menschen heute kaum noch eine Spur verblieben. Tierwesen, Sagengestalten und andere phantastische Monster leben in Frieden in den Städten.
      Doch tief in einem Wald trifft ein Golem auf ein junges Mädchen. Der Golem ist ein Hüter des Waldes, der nur noch ein Jahr zu leben hat. Das Mädchen ist ein Mensch. Gemeinsam brechen die beiden auf, um die letzten Menschen zu finden …

      (Beschreibung von MangaCult)


      PV:


      Eigene Meinung (Episode 1 + Band 1):
      Ich freue mich sehr auf die Adaption da mir Band 1 des Manga, welcher vor einigen Wochen erschienen ist seht gut gefallen hat.(Band 2 kommt übrigens Mitte Januar) Die Welt und wie Lebewesen darin sind echt echt phantasiereich und sehr wunderlich. Der Zeichenstil des Manga ist echt hübsch und ich hatte echt Angst, dass der Anime da nicht mithalten kann aber Folge 1 sah schon mal gut aus :D Die Hauptstory wurde in Band 1 bisher nur angedeutet aber das ganze sollte sich bald vertiefen. Die Einzelgeschichten aus Band 1 waren wirklich nett wobei ich den Werk sicher noch einen dunkeln Touch zutraue vor allem da ja schon in der Grundstory Dramapotenzial hat.
    • Episode 1

      Das der Golem nach einem Jahr zerbröselt wurde im Anime so nicht erwähnt, netter Spoiler. Man konnte es durch die Szene mit seinem rissigen Arm aber schon vorausahnen. Wobei gerade das dramatische mir hier dann doch Magenschmerzen bereitet, ein (Sklaven?)-Kind von einer ausgerotteten Rasse und besagter Golem im Endstadium werden sicher noch für die eine oder andere bittere Träne sorgen.

      Die beiden bilden jedenfalls ein schöne Gespann, während es vom ästhetischen her auch nichts zu beklagen gab. Somali war schon sehr niedlich gewesen.
    • Neal schrieb:

      Episode 1

      Das der Golem nach einem Jahr zerbröselt wurde im Anime so nicht erwähnt, netter Spoiler. Man konnte es durch die Szene mit seinem rissigen Arm aber schon vorausahnen. Wobei gerade das dramatische mir hier dann doch Magenschmerzen bereitet, ein (Sklaven?)-Kind von einer ausgerotteten Rasse und besagter Golem im Endstadium werden sicher noch für die eine oder andere bittere Träne sorgen.

      Die beiden bilden jedenfalls ein schöne Gespann, während es vom ästhetischen her auch nichts zu beklagen gab. Somali war schon sehr niedlich gewesen.

      Naja ein so großer Spoiler ist es nicht da das ganze in Episode 2 auch erklärt werden sollte. Wie gesagt MangaCult selber schrieb diesen "Spoiler" in ihre Kurzbeschreibung ^^° Zudem sollte so klar werden dass das ganze sicher keine 100% fluffige Story wird und Drama durchaus eine Rolle spielt bzw. es sicher später noch dramatisch wird.
      Übrigens mal schön dass wir hier eine Vater + Tochter Beziehung haben welcher auch sicher eine Vater + Tochter Beziehung bleibt und nicht in andere Gefilde abdriftet ^^°
    • Selten sind solche Anime schon, aber es gibt trotzdem noch mehr davon, z.B. Poco's Udon World oder Sweetness and Lightning. Solche Anime bleiben auch schwerer im Kopf hängen, eben weil sie weniger provokativ sind. ^^
    • Ziemlich bekannt und ebenfalls zu der Kategorie gehören natürlich Yotsubato und Usagi Drop. Ein schönes Gegenbeispiel an dieser Stelle mag vielleicht Papa no Iu Koto wo Kikinasai sein. Für mich nicht zuzuordnen ist an der Stelle For my daughter, I might even be able to defeat the demon king.
    • Episode 2

      Bei der Episode könntest du alle verloren haben, welche dir je am Herzen lagen und würdest trotzdem wieder etwas fühlen. Jesus Christus ist Somali süß. Und danach dieser traurige Kontrast zum Golem, welcher von Tag zu Tag mehr zerbröckelt, zusammen mit den schönen Zeichnungen und der Musik dazu.
      Das war ein ganz großes Kino gewesen.

    • Episode 2:

      Hach eine tolle Adaption und man hat sich schön Zeit gelassen und auch ein paar neue Szenen eingebaut. Die Szene mit er erwähnten Lebensspanne des Golem sollte zwar eigentlich erst in der Geschichte danach kommen aber hier hat es auch sehr gut reingepasst.
      Was mich jetzt aber irritiert ist dass man nun scheinbar 1 1/2 Mangabände weiterspringt und damit ein sehr gutes Kapitel und einen tollen Mini-Arc einfach überspringt verstehe ich nicht vor allem weil diese wichtig waren um die Menschen + Monster Beziehung weiter darzustellen. Ich hoffe man holt sie nach gerade der Hexen Arc ist meiner Meinung nach eigentlich sehr wichtig für Somalis Entwicklung.
    • Episode 3

      Somali war wieder sehr niedlich gewesen, mit ihrem Zwang alles knuddeln zu müssen. Solange die Monster nicht rebellieren...
      Und so langsam dämmert es ihr das diese Reise nicht auf Dauer sein wird, auch wenn dann eine falsche Schlussfolgerung ist, welche sie plagt. Die Welt an sich und Monster gefallen mir aber weiterhin sehr gut, solche Anime bekommt man leider bloß selten zu sehen.
    • Episode 5

      Für sich betrachtet gefällt mir der Anime weiterhin gut, im Vergleich zum Manga fällt er aber doch ziemlich durch:
      1. der komplette Hexen-Arc hatte man nicht übernommen, durch welchen ein paar wichtige vermittelt werden
      2. Somali verhält sich deutlich "neutraler", ist öfters besorgt oder nachdenklich und weniger genki, was dem Anime einen seltsamen Kontrast verleiht
      3. in der Wüste bekam sie dann auch nicht ihre neuen und verbesserten Klamotten

      Nun, die Geschichte über die Harpyie gefällt mir jedenfalls generell, sie wird noch recht traurig während den nächsten 1-2 Episoden.
    • Neal schrieb:

      1. der komplette Hexen-Arc hatte man nicht übernommen, durch welchen ein paar wichtige vermittelt werden

      2. Somali verhält sich deutlich "neutraler", ist öfters besorgt oder nachdenklich und weniger genki, was dem Anime einen seltsamen Kontrast verleiht

      OMG also doch? Ich dachte schon ich bilde mit Somalis "Übergekihaftigkeit" ein. Hat mich schon in Folge 1 irritiert weil ich Somali nicht als so extrem aufgedreht und auf kawaii getrimmt in Erinnerung hatte. (Gut meiner Meinung nach wirkt der Manga sowieso komplett auch von Stil er viel düsterer)
      Der Hexen-Act sollte aber noch kommen soweit ich mich erinnern kann war der in der PV drinnen, deswegen wundert es mich dass er so spät kommt. Zudem man den alten Mann auch übersprungen hat. Ich sehe irgendwie keinen Sinn dahinter. Gerade weil man bei der aktuellen Geschichte schon voll in dem Mensche vs. Monster Konflikt schon drinnen ist.

      Und ja die Harpyien Story ist echt traurig, dachte auch nicht dass es da so düster wird.
    • Das lässt sich ziemlich einfach erkennen, wenn man die Kapitel mit entsprechenden Episoden vergleicht.
      Während des Abenteuers in der Ameisenstadt hatte Somali z.B. fast kein einziges mal gelächelt, auch ihre Freundschaft zu Kikira verlief im Manga deutlich distanzierter.

      Es mag halt nicht recht zum menschenfeindlichen und generell ruhigeren Setting passen, richtig schlecht finde ich dieses Verhalten aber nicht.
    • Folge 1-6

      Wow ein wirklich guter Anime bis jetzt. Mir gefällt das OP und auch das ED total gut, die Lieder passen einfach super zum Anime.

      Somali ist natürlich zucker süß und verhält sich auch wie ein Kind, dass ist sehr gut.

      Diese Harpyien Folgen waren auch gut aber schon sehr traurig und dramatisch.
      Das Somali und dem Golem jetzt nicht mehr unendlich Zeit bleiben gefällt mir, gibt dem ganzen nochmal was echtes.

      Ich hoffe das es auch so bleibt und es nicht am Ende wieder irgendeine Wunderheilung gibt.
    • Episode 7

      Nach dem bedrückenden Vogel-Arc geht es endlich mit den Hexen weiter.
      Somali war wieder sehr süß gewesen, wie sie bloß ans essen dachte und die Buch-fressenden Geisterfische gefielen mir auch.

      Leider wird man aber nicht mehr ihre neue Kutte sehen, welche mir doch besser gefällt als der alte Lumpen.
    • Episode 8

      Ich würde wirklich gerne mehr darüber erfahren, was hinter der Welt im Allgemeinen steckt. Golems scheinen weder von den Menschen noch Monstern erschaffen worden zu sein, werden aber von beiden Seiten akzeptiert, woher stammen sie also? Und wer trägt wirklich schuld daran das die Menschheit ausgestorben ist? Diese Hexe erzählte zwar eine tragische Geschichte über das kleine Dorf, in früheren Episoden standen Monster aber auch nicht wirklich besser da, was Toleranz anbelangt.
    • Folge 7-9

      Ich glaube das Golems wirklich von der Natur oder dem Wald „erschaffen“ werden, da sie ja auch deren Leibwächter sind. Ich glaube das man in der nächsten Folge aber mehr darüber erfahren wird.

      Leider sind beide Seiten nicht sonderlich tolerant, weder die Monster noch die Menschen. Es scheint aber wohl wirklich daran zu liegen, dass sie sich nicht kennen und beide das Unbekannte fürchten.

      Das sie jetzt die beiden Dämonen wieder getroffen habe ist cool und das sie wissen das Somali ein Mensch ist, auch interessant. Vielleicht können sie den Beiden weiterhelfen.
    • Episode 11

      Man musste es schon befürchten das die Serie mit dem pausierten Manga abschließen wird. Zumindest ein eigenes Ende für den Anime wäre hier wünschenswert, was nach der elften Episode nun aber ziemlich unwahrscheinlich geworden ist. Ansonsten gab es diesmal auch ein paar Filler zu sehen um ihn vollends strecken zu können, was es besonders bedauerlich macht, dass die Sendezeit doch nicht mehr für alle vorhandenen Kapitel reichte. Dafür fehlt wieder einmal eine 13te Episode.

      Zumindest das Abenteuer im Schnee war diesmal ziemlich süß gewesen.
    • Episode 10 & 11

      Ah der Manga pausiert? Das ist natürlich ungünstig.
      Somali ist so süß und ich kann nicht verstehen wieso alle sie fressen wollen.

      Nur weil sie ein Mensch ist, muss sie doch nicht die gleichen Ansichten haben, offensichtlich ist sie nicht so intolerant.
    • Neal schrieb:

      Man musste es schon befürchten das die Serie mit dem pausierten Manga abschließen wird.
      Wie kommst du darauf dass es pausiert? Der Mangaka ist nur etwas langsam. Pro Jahr erscheint halt ungefähr ein Band. Die Scanlation sind nur durch die Lizenzierung auf englisch gedropped worden. Jedenfalls findet man auf der japanischen Seite des Magazins 38 gelistete Kapitel.
    • Neu

      Folge 12 Ende

      Ah also läuft der Manga noch weiter, gut, da es beim Ende des Anime so wirkt als wenn da noch was kommt.

      Das Ende war natürlich traurig, auch wenn sie wieder zusammen sind, weiß man das es nicht mehr so lange sein wird. Finde es schade, dass jetzt keine genaue Angabe mehr gemacht wird, wie lange er noch durchhält, wirkt als wenn sie damit den Manga mehr strecken können.

      Trotzdem war der Anime super, Somali war sehr süß und auch die anderen Hauptcharakter gefallen mir sehr gut.

      Genauso ist die Welt mit den verschiedenen Rassen sehr interessant.

      Ich hoffe das sie dann doch noch Menschen finden im Manga und eine weitere Staffel würde ich aufjedenfall schauen.

      Ich gebe hier 4 Sterne, da ich mich immer auf eine weitere Folge gefreut habe.
    Lädt...