Rechtsextreme Beiträge im Forum - ich fordere den Bann für User, die Beiträge wie TaZ posten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rechtsextreme Beiträge im Forum - ich fordere den Bann für User, die Beiträge wie TaZ posten

      Guten Tag ihr Lieben, guten Tag @TaZ

      wie die Überschrift schon sagt, möchte ich gern auf ein Thema ansprechen, bei dem ich das Gefühl habe, dass es völlig aus dem Ruder läuft und auch einen Großteil der Benutzer hier unzufrieden und wütend zurücklässt. Meiner Meinung nach handelt es sich hier einerseits um eine grobe Verfehlung bzw. das Wegschieben der persönlichen Verantwortung seitens der Moderation (selbst, wenn Posts "legal" sind, wollen wir so etwas hier?) andererseits scheint es in Rücksprache mit eben dieser so zu sein, dass man möchte, dass sich möglichst viele Personen dazu äußern, wie mit der Situation umgegangen werden soll, um dementsprechend demokratisch reagieren zu können. Mir wurden mehrfach "Tipps" gegeben, es würde sich um "Spaß" handeln - Faschismus, Antisemitismus, Hasstirolen, Verleumdung, Diskriminierung, Volksverhetzung - das waren für mich persönlich nie Themen, über die man Späße treiben könnte. Menschenverachtung ist keine witzige Lebenseinstellung. Ein weiterer Tipp war, es doch zu Ignorieren. Vielleicht besser für die Nerven, andererseits sehe ich es als meine Pflicht an, den Mund aufzumachen gegen die Verbreitung rechten Gedankengutes. Es widert mich förmlich an, hier tagein, tagaus solche Dinge lesen zu müssen, das möchte ich einfach nicht länger ertragen müssen, wie geht es euch dabei? Von "oben" heißt es, dass demokratisch entschieden werden soll, also bitte ich euch, eure Meinung hier zu äußern und unserer Pflicht, gehen Rechts aufzustehen nachzukommen.

      Liebe Grüße

      -Thema/Umfrage editiert-
    • Konakona schrieb:

      Ich finde ausdrücklich, dass die Nutzer mitentscheiden sollen. Außerdem bin ich viel mehr based.
      Finde es eigentlich auch eine super Idee, wie bei solchen extrem Fällen, wo es aber trotzdem verschiedene Meinungen gibt einfach abzustimmen. Außerdem zwingt es mal Leute dazu Stellung zu beziehen.
      Finde ebenfalls, dass der Kontent an Rechtsextremer Hetze verborgen in pseudo Witzigen 4chan Auszügen hier in den letzten 1-2 Jahren extrem zugenommen hat und immer aus der gleichen Ecke von Usern kommt.
      Water, water in the sea
      Bring your creatures up to me.
    • Ich finde es auch total wichtig abweichende Meinungen, vor allem solche, die mir nicht gefallen, zu unterdrücken. Man sollte Leuten, die einem im Weltbild widersprechen einfach keine Platform bieten. Wo kämen wir denn da hin, wenn wir Hexen nicht mehr verbrennen? In die Aufklärung? Ich denke nicht. Es ist doch viel schöner immer nur das zu hören, was man selbst denkt.
    • TaZ schrieb:

      Ich finde es auch total wichtig abweichende Meinungen, vor allem solche, die mir nicht gefallen, zu unterdrücken. Man sollte Leuten, die einem im Weltbild widersprechen einfach keine Platform bieten. Wo kämen wir denn da hin, wenn wir Hexen nicht mehr verbrennen? In die Aufklärung? Ich denke nicht. Es ist doch viel schöner immer nur das zu hören, was man selbst denkt.
      Aus diesem ganzen Pathos lese ich nur ein "mimimi". Sei froh das du nicht auf der anderen Seite des politischen Spektrums vor 80 Jahren warst, dann wüsstest du was Hexenverbrennung ist.
      Hier wird keiner unterdrückt, sondern es wird um eine Stellungnahme der User zu diesem Thema gebeten.
      Jeder kann weiterhin sagen was er will, muss aber mit den Konsequenzen leben,
      sich dafür eventuell eine andere Plattform suchen zu müssen. Gibt doch genug Gleichgesinnte im Internet mit denen du dich auf speziellen Seiten darüber austauschen kannst. Du musst aber auch damit Leben, dass einige User hier im Forum keine Lust darauf haben, ständig damit umgeben zu sein.
      Water, water in the sea
      Bring your creatures up to me.
    • KrazyKenny schrieb:

      Finde ebenfalls, dass der Kontent an Rechtsextremer Hetze verborgen in pseudo Witzigen 4chan Auszügen hier in den letzten 1-2 Jahren extrem zugenommen hat...
      Andersherum ließe sich auch argumentieren das die Nazi!-Hysterie überhand genommen hat, du darfst heutzutage ja kein Bild mehr von einem Schwarzen posten, ohne mit einer Belehrung über den Holocaust rechnen zu müssen. Luther King würde sich im Grabe umdrehen. Nigatsu grenzt leider schon ziemlich stark an tumblr, und so manchem User würde es besser tun tief durchzuatmen.

      Öffentliche Hetze bleibt natürlich ein No-Go und dementsprechend gehört der Thread geschlossen. Gegen eine generelle Diskussion über rechtes Gedankengut hätte ich aber nichts einzuwenden.
    • Ich mag TaZ sehr gerne, und die par mal, die ich in IRL getroffen habe, hab ich ihn als wahnsinnig angenehmen und sympathischen Zeitgenossen wahrgenommen, der sich durchaus auch von seinem online-persona unterscheidet.

      Aber du hast halt leider die notorische Angewohnheit, Grenzen auszutesten wo es geht, und das einzige, was man da tun kann, ist sie halt auch zu ziehen. Und ein par Beiträge sind halt doch weit jenseits dessen, was ich hier sehen will. Ich weiß, das ist ein frommer Wunsch, aber am liebsten wäre es mir, du würdest dich einfach ein bisschen aus dem Plauderthread raushalten, so wie du so weit ich weiß ja auch das Aktuelle ignorierst. :/


      €: @Neal: Dieses "man darf ja gar nichts mehr sagen" gerede erinnert mich halt auch echt an den alten Witz mit dem Geisterfahrer.
    • Den "Aktuelle"-Thread oder wie er heißt habe ich auf Ignore, ja. Welche Beiträge speziell gefielen dir denn nicht und warum?
      Ich spamme recht gern lustige Bilder und bin keineswegs darauf aus Grenzen auszutesten. Das Problem ist eher, dass ich keine Grenzen sehe.

      Ich bin in meinem Denken sehr liberal und der Auffassung, dass kein Thema Tabu sein sollte.
    • Naja wenn du eine Liste willst:

      Plauderthread 2.0.1
      Plauderthread 2.0.1
      Plauderthread 2.0.1
      Plauderthread 2.0.1

      Das wären so die Posts von 2020, die überhaupt nicht gehen. Es gibt halt nun mal gesellschaftliche Grenzen, das hat ja gar nichts mit irgendwelcher geänderter Mentalität zu tun. Ich kann mich doch auch nicht raus auf die straße stellen und rufen "manche rassen sind unterlegen, just saying". Bzw. kann ich schon, aber dann muss ich halt mit den konsequenzen rechnen, dass der ein oder andere nicht mehr mit mir redet.
    • Ich zitiere mal die relevante Forenregel

      Forenregeln schrieb:

      Rassistische sowie sexistische und sonstige diskriminierende Aussagen sind zu unterlassen. Die Leitung ist sich im Klaren darüber, dass die Grenze oft sehr schwammig erscheinen kann und ist bemüht, eine gute Linie dafür zu finden. Ausgenommen sind natürlich Kommentare satirischer Natur.
      Als die Forenregel geschrieben wurde, hatte die … ich nenne sie mal „neue rechte Welle“ noch nicht die Ausmaße, die sie heute hat. Entstanden ist sie unter anderem aufgrund diverser unbeholfener linker Inhalte sowie natürlich der Geflüchtetenwelle. Ich wollte keine absurden Maßnahmen ergreifen wie Seiten wie resetera, die eine Verwarnung aussprechen für jeden, der auch nur nach rechts taumelt, da ich so etwas als nicht zielführend sehe und die Trennung zwischen links und rechts nur noch weiter fördert, weil sich dadurch jede Gruppe voneinander isolieren würde, was dann leicht in Extremismus übergehen kann, weil jeder dann in kleinen Blasen hockt.

      Allerdings habe ich schon recht zu Beginn eine bestimmte Art des Beiträge Postens kritisiert. Es heißt, es seien nur witzige Bilder, aber nahezu all diese Bilder folgen einer bestimmten rechtspolitischen Linie. Diskussionen wollen damit nicht angeregt werden; darauf angesprochen, attackiert z. B. TaZ auch nur die Person selbst, dass sie keinen Spaß verstehe etc. TaZ ist natürlich nicht der einzige, nur der auffälligste. Er hängt in dem Nigatsu'schen „Chillout Place“ der Plauderecke überall seine „Poster“ hin und die Besucher dieser Ecke fühlen sich verständlicherweise nicht mehr wohl, weil sie umgeben von als Humor verpackten Rechtsparolen sind und dann nur angemieft werden, wenn sie was dagegen sagen, denn sie „verstünden ja keinen Spaß“. TaZ sagt hier im Thread, man wolle Meinungen verbieten, allerdings ist er derjenige, der die Meinungen anderer mit solchen Aussagen versucht zu relativieren.

      Ich habe die Umfrage aus diesem Thread entfernt. Ein solches Thema sollte sich auf den Inhalt der Postings konzentrieren und so ein Aufruf ist dahingehend nicht zielführend. Das Ergebnis dieses Threads wird kein Bann sein, sondern möglicherweise das härtere Durchgreifen bezüglich diskriminierender Postings. Und damit meine ich solche, die auf Kosten bestimmter Menschengruppen gehen (was dann zu Banns führen kann).
    • Ist halt auch so ne Sache, ob man das nun als ernst oder Humor auffasst. Wenn es letzteres ist, dann ist das einfach nur ne Geschmacksfrage. Klar gibts viele die dann "sowas ist nicht lustig" schreien, aber die müssen dann mMn damit leben.
      Wenn sowas vermehrt von einer Seite mit entsprechend unkooperativem Verhalten kommt, drängt sich natürlich der Verdacht auf da auch Ernst hinter zu vermuten. Aber letztendlich ist das alles schwammig und keine Ahnung wie man das nun zuverlässig auseinanderdividieren soll, ob wer nur rumwitzelt oder das auch so meint. Gerade die Rechten machen das ja gerne sich darunter zu mischen. Ist leider blöd bei so kontextabhängigen Sachen.
      Für mich persönlich würde es da aber auf zwei Punkte hinauslaufen:
      1. Im Zweifel für den Angeklagten
      2. Wenns mir so auf den Sack geht, setz ich denjenigen auf Ignore.
      3. die Grenze klar kommunizieren. (wenn der Bedarf dazu entsteht)
      Problem solved.

      Allgemein ließe sich sowas vermeiden wenn alle Beteiligten kooperativer und weniger schnell beleidigt wären. Aber das wird leider nicht passieren. ¯\_(ツ)_/¯

      Good Luck, Ebola-chan.
    • Hier ist nicht der Platz für so etwas. Wenn ich solch drastische Meinungen vertrete, dann kann ich das mit meinem Gesicht in der Öffentlichkeit tun, wenn es mir ernst dabei ist und warten, was passiert. Es hier zu tun und auf Reaktion zu warten, ist einfach nur feige, aber wir kennen unsere rechten Freunde da ja auch nicht anders. Humor gibt es da für mich nicht. Ich poste auch nicht "aus Spaß" menschenverachtende Sachen. Das gibt es einfach nicht, sorry. Also für mich nicht.
    • Masamune_Date schrieb:

      Einfach die Regel anpassen, dass "rechter, menschen- und frauenverachtender Content" komplett untersagt wird und dann entsprechend umsetzen.



      achja, und Nazis raus!
      Wäre ich dafür. Ich wurde schon auf Anipodium verwarnt, weil ich die Zitatfunktion zu sehr gespammt habe, also sollten härte Maßnahmen bei soetwas eigentlich kein Problem sein.
      Water, water in the sea
      Bring your creatures up to me.
    • Ich wäre auch dafür, dass man Grenzen setzt.
      Sowas zu posten ist für meinen Geschmack eindeutig zu viel und meiner Meinung nach auch kein Spaß mehr. Sry, ich hab durchaus nix gegen rumtrollen und Quatsch machen, aber nicht auf Kosten Anderer.
    • Beispiel 1 und 2 sind typischer Humor auf Facebook bzw. Twitter-Niveau, 3 noch eher in Richtung /pol/. Und 4 wäre Gesellschaftskritik. Wie gesagt, wer von so etwas geschockt werden kann, soll sich bitte im safe space einschlägiger Seiten verstecken und darum kämpfen, dass auch Wo*man* zensiert ist.

      Ich würde ja gerne einmal echten /pol/-Humor posten, wäre entsprechend der Stimmungslage hier dann aber innerhalb von fünf Min. permagebannt.
    • Humor gibt es da für mich nicht. Ich poste auch nicht "aus Spaß" menschenverachtende Sachen. Das gibt es einfach nicht, sorry. Also für mich nicht.
      Dass es den da für dich nicht gibt, ist ja okay. Aber für manch andere eben schon. Humor ist manchmal makaber, zynisch und whatnot (kann man kacke finden, ändert aber nichts dran, dass es so ist). Tbh fand ich eins der verlinkten Sachen auch lustig.
      Mir ist halt wichtig zu differenzieren ob etwas nur Spaß oder eben auch ernst gemeint ist. Nur kann man es halt schlecht nachweisen wenn TaZ die Sachen unkommentiert in den Raum wirft.
      Wenn es einem zu schwer oder zu blöd ist das zu machen, aber man es trotzdem nicht einfach laufen lassen will, kann man sowas natürlich auch einfach per Regel komplett verbieten.
      Ist nicht unbedingt die eleganteste Lösung aber in nem Forum absolut vertretbar.
      Ansonsten was Neal sagt.
      (wenn klar wär, dass es tatsächlich auch die eigene Meinung ist, wäre das natürlich was anderes, aber darüber brauchen wir hier gar nicht reden, das würde ja auch jetzt schon durchgegriffen werden)

      Good Luck, Ebola-chan.
    Lädt...