Test zu Persönlichkeitsstörungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Test zu Persönlichkeitsstörungen

      Im Spassbereich. Da solche Tests nicht ganz ernstzunehmen sind. Könnten aber sicher nen groben Eindruck geben. Dieser Test beruht wohl auf auf dem DSM5 - nem amerikanischen Handbuch für psychische Erkrankungen. Da ein paar Kritierien für die gängigen Persönlichkeitsstörungen in Fragen umgesetzt.

      psychcentral.com/personality-disorders-test/start.php

      Bei mir kam raus:


      War mir irgendwo klar. Zwanghafte Persönlichkeitsstörung vermute ich schon seit ein paar Monaten. (Vorher immer nur den fokus auf sozialer Phobie gehabt. Dazu passt auch die Avoidant Personality Disorder. Aber ich plane auch sehr viel. Allein wenn ich auswähle ob ich nen Anime angucken soll oder nicht. Erst mal genaues Prozedere mit Beschreibung durchlesen, etc. und lang drüber nachdenken. :D In der Zeit hätte ich auch ein paar Episoden schon reingucken können meist.)

      Schizoid ist "neu" für mich. Hatte wegen dem "schizo" immer an Schizophrenie gedacht. Und nie da reingeguckt. (Hab ja keine Wahnvorstellungen.) Aber die ist tatsächlich für Leute die einfach nur gern zurückgezogen leben. (Avoidant eher für die, die Kontakt mögen aber Angst davor haben kritisiert zu werden oder sich falsch zu verhalten.) Bei mir halt ne Mischung. Da passt der Test irgendwie. (Denke mal ab 60 schlägt er rot aus hier.) Hab ja privat irgendwie meine Ruhe. Aber wenn ich - durchs Jobcenter - mal in Maßnahmen/Arbeit kommt ... nerven mich Menschen generell (weil ich halt auch viel lieber allein bin) aber da kommt halt dire Angst auch dazu manchmal falsch zu verhalten, etc.

      Dass ich nicht narzisstisch bin oder Borderline - war mir total klar. Dependendent okay ... ist bei 34. Schizotaypal 42 weils vermutlich Überschneidungen mit Schizoid in bestimmten Sachen hat. Paranoid eher selten. (Manchmal schon.) Die Leute die glauben Bill Gates chipt alle - sind bestimmt extram paranoid. :D

      Das Schizoide - gestern nen Video dazu gesehen - soll wohl auch (im ICD ist es weiter drin) in neueren Fasssungen vom amerikanischen DSM5 rausgenommen worden sein. Weil da halt die meisten sich auch recht zufrieden damit fühlen. Es wenig Probleme macht. (Vielleicht gibt es bei Anime-Fans ja auch manche die so sind. Auch wenn ich bei vielen im Forum schon gesehen hab, dass doch auch viele wohl total normal wirken. Mit Freunden auswärts gängige Hobbies tätigen. Glaube den Test muss ich mal auf MAL posten - da ist ja ne große Userbase und viele die "kaputt" wirken. :D)
    • Hmm, schon ein wenig anders. Extreme fehlen auch, da sich der Balken vermutlich ab 51 Punkten rot färbt.



      Schizoid hätte höher sein müssen, das soll wohl durch Schizotypal ausgeglichen werden. Vermutlich liegt es daran das ich regelmäßig mit Leuten verkehre die auch andere Meinungen als ich haben und wir trotzdem darüber reden können.

      Avoidant ist auch wieder so ein Fall in der die Beschreibung der Eigenchaft in keinster Weise zutrifft (tatsächlich mit dem Adjektiv), das Fazit aber wieder Wahrheitsgehalt besitzt.

      Obsessive hat zumindest die richtige Beschreibung.

      Da sie mit dem Test ja auch ihre Produkte verkaufen wollen, fallen die Interpretationen natürlich entsprechend harsch aus (Kommentar der Paranoiden Person). Die Fragen waren immerhin interessant und teilweise witzig, haben sich zum Ende hin aber auch wiederholt. Zum nachdenken haben sie mich nicht angeregt. Schön wäre noch zu wissen gewesen, was eigentlich als normal gilt und was der durchschnittliche Mensch so hat. Vermutlich sind das nämlich nicht überall 0en, aber auch nicht 49 Punkte. Bis zu einem gewissen Wert sollte der Normbereich aber gehen und vielleicht muss der normale Mensch auch 2-3 Auffällige Werte besitzen. Denn alles bei 0 zu haben käme mir auffälliger vor.

      Statt der roten Farbe ab 50 Punkten, mit dieser Signalwirkung, ist vermutlich eine Aufteilung in Drittel: unauffällig, merklich, auffällig oder so interessanter. Eine Einteilung in Viertel wäre ebenso möglich, über Fünftel oder Sechstel wäre für mich aber Schluss.
    • Kyouma schrieb:

      Die Fragen waren immerhin interessant und teilweise witzig, haben sich zum Ende hin aber auch wiederholt
      Viele solcher Tests haben Wiederholungsfragen. Soweit ich weiß als Sicherheitsfragen gedacht, sodass bei widersprüchlichen Antworten keine Auswertung erfolgt, aber hab's jetzt nicht getestet, haha.

      Ich denke, solange alles blau ist, ist man komplett normal. Bei vereinzelt rot, halt leicht unnormal, solange es nicht irgendwie 80+ ist wahrscheinlich. Möglich, dass sich die Farbe nochmal ändert. :D
    • Ich glaube es gibt nur bis 50 blau, ab 51 rot. Wobei da sicher auch keine extremen Züge vorliegen - und nur Anteile einer gewissen Störung möglich (genau abklären könnte das ja nur jemand vom Fach) sind. Bei ein paar geringfügig über 50 würd ich mir auch keine Gedanken machen. Bei sehr vielen über 50 (oder auch schon einige wenige die aber noch höher sind) schon eher.

      Der Test hat sicher ähnliche oder wiederholende Fragen als Kontrollfragen. Es gibt auch mehrere Störungen die überlappende Kriterien haben. Doof wird es, wenn eventuell bestimmte Kriterien die vorliegen müssen unterschiedlich gewichtet sind, dadurch dass der Test vielleicht zu einer Sache mehr fragen hat - und genau das zutrifft - und man dadurch vielleicht stärker ausschlägt. Andere Sachen die vielleicht auch vorliegen sollten, die nicht auf einem zutreffen, aber viel weniger abgefragt sind.

      In der Wikipedia sind die Störungen ja auch nochmal gut grob beschrieben und gegeneinander abgegrenzt und auch ICD und DSM-Kriterien gelistet. Schizotyp hat glaub mehr wahnhafte Züge, während schizoid eher Leute sind die keine Lust auf Menschen haben, aber komplett frei sind von Wahnvorstellungen. :D

      Wobei man halt auch schnell mal Richtung Wahnvorstellungen gedrängt werden kann, wenn man z. B. tatsächlich ständig ungerecht behandelt wurde. Dadurch irgendwie sowas ankreugzt was für andere erst mal danach wirkt als würde man überall Leute sehen die sich gegenüber einem verschwören - wobei das auch eher wieder paranoid wäre - aber dan halt bei so nem Speziallfall es ja halt tatsächlich auch mal so sein kann, dass etwas so ist und sich jemand nichts einbildet.
    Lädt...