Blue Period

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blue Period

      Second-year high school student Yatora Yaguchi is bored with his normal
      life. He studies well and plays around with his friends, but in truth,
      he does not enjoy either of those activities. Bound by norms, he
      secretly envies those who do things differently.

      That is until he discovers the joy of drawing. When he sees a painting
      made by a member of the Art Club, Yatora becomes fascinated with the
      colors used in it. Later, in an art exercise, he tries to convey his
      language without words but instead through painting. After that
      experience, Yatora finds himself so invested in art that he decides that
      it is what he wants to do for a living. But there stand multiple
      obstacles in his way: his parents who are hesitant over his unique
      choices, his more experienced peers, and the study of a subject much
      deeper than he initially expected.



      Start: Each episode was released on Netflix one week ahead of the TV broadcast in Japan, and one week after abroad. Thus, domestic streaming began September 25, 2021; regular TV broadcast began October 2, 2021; and international streaming began October 9, 2021.

      Episoden: 24
    • Hat mir bisher leider gar nicht so gefallen (Episoden 1+2). Also wenn das Seinen ist ... fand ich die Shounen mit ungewöhnlicherem Setting (Ballroom und Runway) - weit besser "geschrieben". Vielleicht ist hier aber auch nur die Umsetzung schlecht? Kenne die Vorlage nicht.

      Der Mainchar war deutlich zuuuuu plötzlich 100 Prozent auf Zeichnerei/Malerei fokussiert. Vorher wirkte es als hätte er nur für die Schule gelernt und sonst keine Hobbies gehabt. Und dann einfach das nächstbeste aufgenommen und direkt 3x in den Fragebogen Kunstschule eingetragen?

      Weird. Bisher auch keiner der Chars wirklich ansprechend/sympathisch. Und die Malerei gefällt auch nich. Wirkt als wolle man nur mit ein paar Sprüchen bzw. Erklärungen und Interpretationen zu den Bildern das "pseudo-anspruchsvoll" rüberbringen - und deshalb es für die Seinen-Zielgruppe interessant sein. Spricht mich aber nich an. Ich hab dann lieber echte Tiefgründigkeit und gut geschriebene Charaktere. Eine Episode geb ich dem Anime aber noch. Vielleicht bessert er sich ja noch.

      Bei den Charakteren bei MAL aber zumindets keine weiteren interessant scheinenden in der Liste/Datenbank mit drin. Fehlt ein männlich wirkender männlicher älterer Main als Vorbild - das hatten die meisten guten andern Chars mit ungewöhnlicherem Setting.
    • Mir gefallen weiterhin zwei Punkte gar nicht bei der Serie. Das Produktionsniveau ist leider nicht gut...viele Standbilder, unsaubere Körper/Gesichter usw. das trübt doch schon sehr. Auch ist mir das Pacing doch zu hoch, weil ich dem MC seine Begeisterung weiterhin nicht abkaufe - nicht in der Radikalität. Hätte er es z.B. wegen der Mädchen gemacht, hätte ich es verstanden...und dieser eine "magic moment", der ihn ja quasi seine komplette Zukunftsplanung hat ändern lassen...war mir aber nicht genug Magie. Und auch wenn ich das Gespräch mit der Mutter auch sehr schön fand, mir war das auch zu viel des Guten...man wird schon zu sehr ins Emotionale reingeschubst, dabei ist man als Zuschauer noch nicht so weit bei den Charakteren. Ich hoffe übrigens sehr, dass es die Mädels auch noch rausreißen...ansonsten gefiel mir das OP und beim Thema bin ich auch noch dabei. Ich hoffe aber, dass es doch mehr zu einem Ganbatte wird...dann kann ich die optischen Schnitzer und den raschen Aufbau etwas vergessen.
    • Episode 3 konnte schon mit deutlich mehr aufwarten. Vorher keine Vorfreude gehabt auf kommende Episoden. Jetzt schon. Episode 4 muss ich aber noch abwarten (wenn die gefällt gucke ich bis zum Ende durch). Zwar wirkte es an manchen Stellen doch schon noch gehetzt (kaum am Malen und er denkt drüber nach über bestimmte Sachen ... 1 Sekunde später schon fertig und die Gemälde werden beurteilt) aber die weiteren Chars machen es interessanter. Auch de Museumstrip.

      Der mit den langen schwarzen Haaren (guter und passender Voice-Actor!) sticht hier besonders hervor. Der andere der so abweisend ist ... (noch) nicht so. Crossdresser (manche auf MAL hatten zu dem schon gespoilert) bekam auch ein paar Szenen - das wirkte schon natürlicher und besser mit diesem Char als die vorigen Szenen mit ihm.

      Und eine Art Wettbewerg steht an bzw. wurde kurz angesprochen.

      Vom künstlerischen her aber bisher nich sooo interessant. Die Chars an für sich auch (noch) nicht so. Aber Potenzial ist da. Vor allem durch die Interaktion ergibt sich viel - bei der ja nun mehr Abwechslung (da andere Chars dazukamen) sich bietet.
    • Es geht weiter schnell voran. Mittlerweile sind ja auch einige Monate vergangen und neue Charaktere tauchen auch auf. Alle ein wenig weird, aber das ist gut so. Dadurch erscheint der MC eben noch normaler...und sein Weg scheint auch noch sehr lang zu sein. Jetzt scheint es auch einen Umweg zu geben über diesen Wettbewerb...und Wettbewerb ist für mich erstmal immer eine gute Sache, daher weiter so! So ganz weiß ich aber noch nicht, wohin die Reise gehen soll...ich bin noch drin im Thema...das kam alles noch nicht so gut durch.
    • Neu

      Wirkt nach Episode 4 weiterhin sehr schnell. (Das soll wohl jetzt schon dieser Wettbewerb gewesen sein? Oder war das nur so ein Zwischending und da kommt später nochmal was?) Trotzdem interessant. Mochte die eine die da Platz 1 bekam. Und dass der Main noch Kontakt zu seinen andern Leuten (die weniger an Kunst interessiert sind) hat - und die sich nich lustig machen oder ihn deswegen mobben, etc.

      Dazu das Fest der Kunstuni und der andere der mit seinre Mutter dort war. Trotzdem: Pacing zu schnell. (Ob das im Manga sehr viel langsamer ist? Der soll zumindest deutlich besser sein laut Kennern. Aber keine Ahnung ob wegen Pacing oder andern Gründen.) Wirkt als springe man durch die wichtigsten Stationen sehr schnell.

      Ich bleibe aber - wo ich schon so weit dabei bin - bis Ende dran. Trotz schnelle wirkendem Pacing overall ja noch genug zu berichten und der Main ist noch weit von der Kunstuni - und Aufnahme dort - entfernt.
    Lädt...