Angepinnt Animenews

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe den Film letztens beim peppermint/Akibapass Festival mit Yoshi gesehen und war nicht begeistert.

      Nicht falsch verstehen, es ist kein schlechter Film, man merkt aber, dass Shinbou's Style bei Shaft nunmehr deutlich verwässert wurde. Der CGI Einsatz tat der Filmreihe ja nicht gut, weil die Hintergründe noch realistischer wirkten, weil der Detailgrad zu stark zunahm, und die Charaktere deswegen manches Mal eher seltsam eingefügt aussahen.

      Das Verlangen danach, eine so Dialoglastige Show fürs Auge unterhalten zu machen, wurde primär über viel Bewegung in den Hintergründen versucht. Nicht mehr durch die Bewegung der Charaktere und durch das Framing. Das ist ein konservativerer Ansatz, der mir nicht so gefällt, weil er weniger Experimentierfreudig ist.

      Die Action hingegen ist eine Augenweide. Dabei bedient man sich gerne der klassischen Verformung im Sakuga-Style, was angesichts der Häufigkeit der Häufigkeit der Action eine leichte Anwandlung von Shounen bekommt.

      Wer Fan des Franchise ist, sollte sich den Film aber dennoch anschauen. Wer noch nicht die Bekannschaft gemacht hat, sollte mit der besseren Bakemonogatari-Reihe anfangen. Kommt ja endlich in Deutschland raus!
    • Der neue Kazße Newsletter ist raus und hat ein paar interessante Neuigkeit zum Thema neue Anime und Manga:
      Die Neuankündigungen sollen in 3. Teilen bekanntgegeben werden.

      Kazé Newsletter schrieb:

      [IMG:img.srv2.de/bm/binary/1/7/8/c/…c4a735608edc0dc3_8688.png]


      Mörderische Flora

      Shinigami X Doctor


      Shinigami X Doctor entführt dich ein weiteres Mal in eine Fantasy-Welt der Zeichnerin Karakarakemuri. Wie auch schon in :REverSAL und Unterm Wolkenhimmel kombiniert die Mangaka erneut meisterlich eine grausame Story mit wunderschönen, detaillierten Zeichnungen, sodass dir garantiert der Atem stockt …

      In der fernen Zukunft sind die letzten Pflanzen seit über 100 Jahren ausgestorben und die Menschheit ernährt sich vollkommen synthetisch. Nur noch die Shinigami-Blume (übersetzt: Blume des Todesgottes) existiert und sie ist so tödlich, wie es ihr Name verspricht. Sie ergreift Besitz von Menschen und werden die Betroffenen nicht schnell genug behandelt, bricht die gewaltige Blüte der Shinigami-Blume aus ihnen heraus und verteilt so ihre Sporen in der Welt. Dr. Ichinose von der ersten Einheit der Gokurakuen, einer staatlichen medizinischen Einrichtung, nimmt den Kampf gegen die grausame Blume auf.

      Shinigami X Doctor ist in 3 Bänden abgeschlossen und erscheint bei uns in zweimonatigem Abstand ab 5. Oktober und – wie alle neuen KAZÉ-Mangas – im Großformat von 12,8 cm x 18,2 cm.
      Manga

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/83/1/831e54…4b4cae9f63e6b460979a7.jpg]
      Cyberthriller in Schwarzweiß

      Inspector Akane Tsunemori


      In einer düsteren Zukunft spielt auch Inspector Akane Tsunemori, die Manga-Adaption zu unserem erfolgreichen Cyberthriller Psycho-Pass, vom dem bereits Staffel 1, Staffel 2 und Psycho-Pass – The Movie erschienen sind.

      Im Japan der Zukunft überwacht das Sybil System die mentale Verfassung der Bevölkerung und misst ihr Gewaltpotenzial. Wird bei einem Bewohner ein erhöhter, Psycho-Pass genannter Messwert festgestellt, machen sich Eingreiftrupps des Amts für Öffentliche Sicherheit auf den Weg, um die potenziellen Verbrecher aus dem Verkehr zu ziehen. Doch die frisch gebackene Polizei-Inspektorin Akane Tsunemori lernt schon bald die blutige Kehrseite dieser scheinbar heilen Welt kennen …

      Mangaka Hikaru Miyoshi setzt die Erfolgsgeschichte von Anime-Schöpfer Gen Urobuchi gekonnt in düster-futuristischen Zeichnungen um und hält sich dabei eng an die ursprünglichen Charakter-Designs von Akira Amano (Reborn!). Inspector Akane Tsunemori ist in sechs Bänden abgeschlossen und erscheint bei uns ab dem 5. Oktober zweimonatlich im Großformat von 12,8 cm x 18,2 cm.
      Manga

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/61/a/61a2b8…eac15b4481037bb5cc2f7.png]
      Katastrophale Kindheit

      Seraph of the End – Guren Ichinose Catastrophe at Sixteen


      Zum Abschluss des ersten Teils unserer Manga-Neuankündigungen für den Herbst gibt es noch ein ganz besonderes, heiß erwartetes Highlight: Die Light-Novel-Serie zu Seraph of the End – Guren Ichinose Catastrophe at Sixteen von Erfolgsautor Takaya Kagami und mit Illustrationen von Mangaka Yamato Yamamoto, die uns letztes Jahr auf der AnimagiC in Bonn besuchten.

      Die Light-Novel-Reihe erzählt die Hintergrundgeschichte zu Guren Ichinose, dem späteren Anführer der Mond-Dämonen-Einheit und Vorgesetzten von Manga-Protagonist Yuichiro. Als 15-Jähriger wird Guren ein Jahr vor der Machtergreifung der Vampire in die Auseinandersetzungen der magischen Clans gezogen, die um die Vorherrschaft in Japan streiten. Besonders an seiner Magie-Schule muss Guren immer wieder Demütigungen des vorherrschenden Hiragi-Clans ertragen.

      Doch Guren lässt sich davon nicht beeindrucken. Er versteckt seine wahren Kräfte vor seinen Mitschülern und arbeitet im Geheimen daran, die Hiragis eines Tages überflügeln zu können. Doch eine alte Liebe aus Kindheitstagen lockt ihn schon bald aus der Reserve …

      Von Seraph of the End – Guren Ichinose Catastrophe at Sixteen sind in Japan bereits sieben Bände erschienen. Bei uns startet die Light-Novel-Serie ab dem 2. November.
      Manga

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/7c/a/7ca6c8…dd938c4c5c4fcc6739dbe.jpg]
      Fans des kleinen Meisterdetektivs mit dem Gespür für große Kriminalfälle können sich bald doppelt freuen: Am 3. März erscheint das TV-Special Detektiv Conan: Das Verschwinden des Conan Edogawa ~Die zwei schlimmsten Tage seines Lebens~ auf DVD und Blu-ray und am 17. März startet Detektiv Conan - die TV-Serie auf DVD!

      Nachdem Verbrecher dem 17-jährigen Meisterdetektiv Shin’ichi Kudo ein mysteriöses Gift verabreicht haben, erwacht er im Körper eines Grundschülers – doch aufhalten lässt er sich davon nicht. Aufgepasst, hier kommt der kleine Detektiv Conan!

      Erlebe noch einmal die Anfänge des Conan Edogawa mit Detektiv Conan - die TV Serie!

      Conans wohl kniffligster Doppel-"Fall": Bei einem Besuch im Badehaus beobachtet er in der Umkleide einen verdächtigen Mann. Doch bevor er weitere Nachforschungen anstellen kann, rutscht er auf dem nassen Boden aus und verliert das Bewusstsein …

      Wie wird Conan die zwei schlimmsten Tage seines Lebens überstehen? Finde heraus in Detektiv Conan: Das Verschwinden des Conan Edogawa!
      Anime

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/ff/1/ff124d…946743302fa35d9e916ff.png]
      Mit stiller Stimme

      Mit stiller Stimme

      ©YK/SVM


      A Silent Voice begeisterte bereits letztes Jahr die Kinogänger in Japan mit einer ergreifenden Geschichte, die die lang-anhaltenden Folgen von Schul-Mobbing in tief berührende Bilder kleidet.

      Shoya Ishida ist ein ganz normaler, gelangweilter Junge. Als eines Tages die gehörlose Shoko Nishimiya neu in die Klasse kommt, stellt das den Schulalltag vor einige Herausforderungen. Shoya beginnt, das introvertierte Mädchen zu hänseln und schreckt auch nicht davor zurück, seine Klassenkameraden gegen sie aufzustacheln. Als Shoko schließlich so weit getrieben wird, die Schule zu verlassen, wird Shoya als Hauptverantwortlicher ins Büro des Direktors gerufen. Der Spieß dreht sich um und von nun an wird Shoya von allen gemieden. Ein paar Jahre später kann der inzwischen von Reue geplagte Shoya die Geschehnisse nicht vergessen und möchte Shoko finden, um sich bei ihr zu entschuldigen …

      Mit A Silent Voice ist der Regisseurin Naoko Yamada (u.a. K-On! The Movie) und dem Hit-Studio Kyoto Animation einer der meist beachteten Anime-Kinofilme des vergangenen Jahres gelungen. Die gleichnamige Manga-Vorlage von Yoshitoki Oima erscheint aktuell bei Egmont Manga. Wir haben uns nun die Rechte an dem Kinofilm gesichert. Einen genauen Veröffentlichungstermin werden wir zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.
      Anime

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/6a/2/6a26bf…9518b6cd558f3e360276a.png]
      Jetzt schlägt’s 3-fach: Manga-Nervenkitzel in Real

      Jetzt schlägt’s 3-fach: Manga-Nervenkitzel in Real

      © 2017 “TOKYO GHOUL” Production Committee


      Fans von packenden japanischen Realfilmen dürfen sich auf drei neue Highlights in unserem Programm freuen: Die brandaktuelle Realverfilmung zu unserem Hit-Manga TOKYO GHOUL, der neue Mystery-Thriller DEATH NOTE Light up the NEW World und die kultige Zombie-Manga-Adaption I Am a Hero.

      Obwohl TOKYO GHOUL, der Realfilm zu unserem gleichnamigen Horror-Mystery-Manga, voraussichtlich erst dieses Jahr in die japanischen Kinos kommt, freuen wir uns sehr verkünden zu dürfen, dass wir uns bereits die Rechte an dem heiß erwarteten Film sichern konnten!

      TOKYO GHOUL erzählt die Geschichte von dem unscheinbaren Studenten Ken Kaneki, dessen erstes Date mit der schönen Liz tödlich endet – bis er als Halbghul wieder erwacht und sich fortan nur noch von Menschenfleisch ernähren kann …

      Der erste Manga zur Serie ist bereits mit Band 14 abgeschlossen, doch ein Ende des Nachfolgers Tokyo Ghoul:re ist noch lange nicht in Sicht. Auch eine Anime-Adaption mit den Staffeln Tokyo Ghoul und Tokyo Ghoul Root A ist bereits bei uns erhältlich. Für den Herbst 2017 sind zudem zwei OVAs angekündigt.

      DEATH NOTE Light up the NEW World hingegen ist nun schon der vierte Kinofilm zum Kult-Manga Death Note und setzt die originale Handlung mit neuen Figuren fort. Die viel beachtete Anime-Adaption zu dem hochspannenden Katz-und-Maus-Spiel um das Notizbuch des Todes(-gottes) erschien bereits 2014 bei uns in zwei Boxen. Neben den Rechten am neuesten Kinofilm haben wir uns auch die 11-teilige Adaption als TV-Drama gesichert. So bald dürfte Death-Note-Fans also nicht die Tinte ausgehen!

      Der dritte Realfilm-Streich bietet Zombie-Splatter-Action mit einer gehörigen Dosis makabren Humor. Die Rede ist von I Am a Hero, der Adaption des gleichnamigen Kult-Mangas von Kengo Hanazawa, der bei Carlsen Manga erscheint.

      Der 35-jährige Mangaka-Assistent Hideo Suzuki spielt mit seinem schlecht bezahlten Job und Pech in der Liebe nur eine Nebenrolle in seinem eigenen Leben. Doch dann bricht eine plötzliche Virus-Epidemie aus, die Menschen in seelenlose, menschenfressende Zombies verwandelt. Nun muss Hideo um sein Leben zu kämpfen …

      Zu den genauen Veröffentlichungsterminen der drei Filme halten wir euch auf dem Laufenden!
      Realfilm

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/a0/f/a0f533…9369bf50d92a947e86d71.png]
      Willkommen zur Splatter-Party!

      Corpse Party: Tortured Souls

      ©Team GrisGris / 5pb. CorpseParty production committee


      Wir laden zur Corpse Party! Die Splatter-Story um die Unglückbringerin Sachiko erscheint bald bei uns als 4-teilige Anime-OVA Corpse Party: Tortured Souls.

      Acht Schüler und eine Lehrerin treffen sich spät abends in ihrer Schule. Sie wollen eine Mitschülerin verabschieden, die auf eine andere Schule wechselt. Das magische Ritual der Glücks-Sachiko soll die Anwesenden für immer miteinander verbinden. Doch was noch keiner ahnt: Sachiko ist alles andere als eine Glücksbringerin. So finden sich die Freunde in einer verlassenen Grundschule wieder, die von Geistern heimgesucht wird. Ein blutiger Kampf ums Überleben beginnt …

      Corpse Party erschien ursprünglich als Horror-Game-Serie, wurde aber später als Manga, Anime und als Realfilm adaptiert. Die Anime-OVAs basieren dabei auf dem ersten Teil Corpse Party Blood Covered, dessen Manga-Adaption bereits auf Deutsch bei Egmont Manga erschienen ist. Über einen genauen Veröffentlichungstermin und Ausstattung halten wir dich auf dem Laufenden.
      Anime

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/37/9/379a2d…54a7ce0e1f2e9d9eeadb3.jpg]
      Klassiker der Anime-Frühzeit

      Klassiker der Anime-Frühzeit


      Mit Momotaro, Sacred Sailors von 1945 und Spider and Tulip von 1943 haben wir uns nicht nur die Rechte an zwei Klassikern der japanischen Animationskunst gesichert, sondern auch deren Restauration initiiert und unterstützt.

      Momotaro, Sacred Sailors gilt als erster abendfüllender japanischer Animationsfilm. Der als Kriegspropaganda inszenierte Film interpretiert den japanischen Märchenhelden Momotaro neu als Militärführer, der die südpazifischen Länder von den Feinden Japans befreit. Der Film hatte maßgeblichen Einfluss auf den späteren Gott des Mangas, Osamu Tezuka.

      Der Film wurde zusammen mit dem animationstechnisch spektakulären Kurzfilm Spider and Tulip bereits letztes Jahr in einer aufwendig restaurierten Fassung auf dem Filmfestival in Cannes gezeigt. In welcher Form die beiden Filme auch hierzulande veröffentlicht werden, steht aktuell noch nicht fest.
      Anime

      [IMG:img.srv2.de/bm/img/41/1/4118ce…450b50de7f0e9bd9eff73.png]








    • Das Filmcenter des Nationalen Museums Moderner Kunst hat eine Webseite geöffnet, auf der man eine Auswahl aus den ältesten aller Anime mit englischen Untertiteln anschauen kann.

      [IMG:i.imgur.com/8LFlFgi.png] [IMG:i.imgur.com/3SIz1ZT.png]

      Diese sind auf folgender Seite ansehbar: animation.filmarchives.jp/works
      Man wähle den Titel und klicke danach auf den roten Button mit "作品を見る" auf der rechten Seite. Nachdem der Videospieler gestartet ist, auf "With English subtitles" unten klicken und anschließend auf Play.

      Quelle: ANN


      Außerdem ein neuer Trailer zu Yuasas „Yoru wa Mijikashi Arukeyo Otome“



      Charakterdesign/Chefanimationsbeaufsichtigung: Nobutake Ito
      Animationsbeaufsichtigung: Takayuki Hamada, Tomohisa Shimoyama
      Song: Asian Kung-Fu Generation
    • Der Trailer sieht gut aus. Aber mal wieder Hanazawa in einer Hauptrolle und dann auch noch Kamiya ... srsly?
      Mit Hoshino Gen als Sprecher für den Hauptcharakter hat man einen ziemlichen Publikumsliebling an Land gezogen. Vielleicht hilfts dem Film ja.
    • Es gibt einen neuen Trailer zu Mary and The Witch's Flower (Mary to Majo no Hana)



      Regie: Yonebayashi HIromasa (Marnie, Arrietty)
      Drehbuch: Sakaguchi Riko (Kaguya, diverse LA-Serien), Yonebayashi HIromasa
      Musik: Muramatsu Takatsugu (Marnie, diverse Live Action)
    • Meine Herren, das sieht ja mal nach Ghibli aus....

      Hoffentlich kann Yonebayashi die Qualität von Marnie reproduzieren, dann werde ich den Film lieben. Auch wenn mir die Thematik auf den ersten Blick mit der Abenteuer-Note nicht ganz so zusagt. Aber das muss nichts heißen.
    • Mit stiller Stimme
      Ehrlich? Ich meine... ja... Man kann Titel eindeutschen. Muss man aber nicht. Ich meine der Manga erscheint in Deutschland auch unter "A Silent Voice"... "Mit stiller Stimme" klingt irgendwie Banane.

    • Das ist umso dämlicher, weil der Manga unter dem englischen Titel schon raus gekommen ist. Nur nicht bei Kaze, die wohl damit durch Verwirrung der Kunden den Konkurrenten Schaden will. Nur ob das nicht nach hinten los geht, weil die Fans des Manga den Film nicht finden? Manga sind ja in Deutschland deutlich verkaufsstärker...
    • Naja. Der Mangaverlag hat halt versagt, denn der Originaltitel ist auf Japanisch und nicht auf Englisch, weswegen es allen Grund für eine deutsche Übersetzung gibt, auch wenn es albern ist, sich an der englischen Übersetzung zu orientieren und nicht am japanischen Originaltitel. Zumindest in einer idealen Welt. In der realen Welt jedoch ist es marketingtechnisch intelligenter, einfach den englischen Titel zu übernehmen, da dieser schon weitreichend in aller Munde ist, was man anhand der Reaktionen hier im Thread auch merkt, wo hier schon von Eindeutschung gesprochen wird, als wäre der englische Titel der Originaltitel. :p
    • Soweit ich weiß, werden viele jap. Werktitel ins Englische oder Deutsche anders übersetzt, als das, was wirklich im Japanischen drinsteht. Das ist insofern nichts neues.
      „Es ist besser, ein unzufriedener Mensch als ein zufriedengestelltes Schwein zu sein; besser ein unzufriedener Sokrates als ein zufriedener Narr.“ (John Stuart Mill)
      "Um eine Welt in einem Sandkorn zu sehn // und einen Himmel in einer wilden Blume, // halte die Unendlichkeit in deiner flachen Hand // und die Ewigkeit in einer Stunde." (William Blake)
    • moyashi schrieb:

      Der Trailer sieht gut aus. Aber mal wieder Hanazawa in einer Hauptrolle und dann auch noch Kamiya ... srsly?
      Mit Hoshino Gen als Sprecher für den Hauptcharakter hat man einen ziemlichen Publikumsliebling an Land gezogen. Vielleicht hilfts dem Film ja.
      Und die asiatische Kungfu-Generation mit dem Titellied, Yoshino Hiroyuki ist auch wieder dabei... dem Yuasa fällt auch nix mehr ein. Alter Wein in neuen Schläuchen. Hoffentlich tanzen sie nicht auch noch Hoshinos Koi-Dansu.
      Staatsangehörigkeit: Unbekannt | Alter: Unbekannt | Name: Unbekannt | Alias: Golgo 13
    • Hoffentlich macht der Film so viel Spaß wie die Serie. War nettes Otaku Futter mit zumindest genügend Begeisterung für die Story. Werde wohl mal reinschauen. Schade das sowas nicht in Deutschland läuft, das wäre in meinen Augen perfekt für Popcorn Kino der abseitigen Art...
    • @NGNL: Wäre die Serie in DE bei Peppermint erschienen, wäre die Wahrscheinlichkeit ja gar nicht so niedrig, dass man den Film auch in ausgewählten Kinos sieht. Peppermint ist da ja wirklich relativ aktiv auf verschiedenen Kanälen Anime mehr unter die Massen zu bringen...

      Siehe ja auch jetzt Sword Art Online. Und das ist ja auch nicht das erste Projekt in der Hinsicht.
      (Die Serien die auf ProSieben Maxx laufen sind meines Wissens nach auch überwiegend Peppermint-Anime).

      Bei SAO bin ich echt am überlegen, dass mir im Kino zu geben... Aber dann wohl eher unter der Woche. 10+ Euro pro Person will ich da nicht blechen. Wobei... Dub. Ich glaube da warte ich echt auf einen Release mit OMU.


      Die neue Staffel Jigoku Shoujo ist btw. inzwischen bestätigt.
      Soll 12 Episoden umfassen und man hat den Cast auch fast komplett wieder zusammen bekommen.
      Wobei es nur 6 neue werden, und 6 "Recaps".



      ANN schrieb:

      The cast members feature returning cast reprising their roles, except for Misaki Watada as Michiru. The cast includes:
      Hiroshi Watanabe (Hell Girl: Two Mirrors scriptwriter, Hell Girl: Three Vessels director) is again credited for the original concept. Takahiro Omori, the director of the first Hell Girl anime as well as Hell Girl: Two Mirrors, is returning to direct the anime at Studio DEEN. Also returning are Mariko Oka, Kenichi Kanemaki, and Yasuharu Takanashi for character designs, series composition, and music, respectively.

    • chibi` schrieb:


      Bei SAO bin ich echt am überlegen, dass mir im Kino zu geben... Aber dann wohl eher unter der Woche. 10+ Euro pro Person will ich da nicht blechen. Wobei... Dub. Ich glaube da warte ich echt auf einen Release mit OMU.

      Es gibt auch Vorstellungen die in Original+Untertitel gezeigt werden. Musst mal durchschauen ob es in deiner Stadt eine solche Vorstellung gibt.

    • 50672 Köln / Cineplex / Donnerstag 06.04. / 20:00 / Originalfassung mit dt. Untertiteln
      12 Euro pro Ticket ist halt schon hart.
      Ich meine ich gehe gerne ins Kino und es gibt auch Filme, da zahle ich das ohne mit der Wimper zu zucken.

      Mal schauen. Aber ich war jetzt auch nicht der SAO-Fanboy.

    Lädt...