Angepinnt Animenews

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Hürde bei "Full3D" ist immer noch hoch bei mir. Aber z.B. bei Lupin hat sich der Mut gelohnt. Sah am Anfang etwas ungewohnt aus, aber wurde dann immer besser und ich habe mich schnell daran gewöhnt. Also da hat es dann auch wirklich Sinn gemacht, weil man optisch ein paar neue Elemente reingebracht hat - weil es eben auch viel Action war. Ma kannte aber auch die Charaktere und es wurden die Originalseiyuus verwendet...das hat auch alles geholfen.

      Jetzt scheint mir der Ghibli aber mehr auf die Charaktere und deren Zusammenspiel zu setzen. DANN finde ich es schon wieder schwieriger. Sieht auch nicht so prickelnd aus, was ich nun im Trailer gesehe habe.
    • Ich bin einfach kein Fan von Full-3D-CGI, egal wie gut es gemacht ist. Es fühlt sich falsch an. Ich verteufle ja auch jeden CGI-Remake alter Kindheitsklassiker wie Heidi und Biene Maja... Vielleicht zu unrecht... Who knows.

      Aber Ghibli und 3DCG? Falscher kann es sich gar nicht anfühlen.

      Als "Support" habe ich dagegen echt kein Problem damit - wie eben beispielsweise in AoT

    • CGI in Anime ist immer schwierig. Grundsätzlich würde ich sagen, dass ein gutes Artdesign und/oder gutes Charakterdesign, was mit den CGI Modellen harmoniert, sehr viel dazu beiträgt, einen CGI Anime anschaubarer zu machen. Zusätzlich können auch so wie CGI als Hilfsmittel in traditionellen Anime verwendet wird, umgekehrt 2D Animationstechniken (Schmiereffekte, handgezeichnete Effekte/close-ups) die CGI nicht so holprig aussehen lassen. Houseki no Kuni ist da natürlich das Paradebeispiel. Generell ist der Approach den Studio Orange bei Ihren Arbeiten wählt, der beste. Andere CGI Studios (z. B. Polygon Pictures) versuchen hingegen zu verkrampft, die limitierte Animation von Anime nachzuäffen. Ich möchte nur ungern mit Frames um mich werfen, aber tatsächlich ist es so, dass man zuerst den Anime in 24fps (1s im Animationsfachjargon) animiert und dann Einzelbilder entfernt, um auf seine 8fps (3s) zu kommen. Klar, wird natürlich noch das Timing angepasst, aber es ist natürlich logisch, dass der Anime hölzern dadurch aussieht. Nicht das mehr Frames gleich bessere Animation bedeutet. Die Mischung macht es auch hier.

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Wundert mich, dass noch keiner es gepostet hat: Demon Slayer Season 2 angekündigt!

      Damals den Manga gelesen und für ziemlich durchschnittliche Shounen-Kost empfunden, vor allem die Comedy Szenen gingen mir richtig auf die Nerven. Den Hype und Popularität den der Anime aber bekommen hat, sucht ja wirklich seinesgleichen. Der Anime hat sogar den Sprung in den Mainstream geschafft und Leute, die sonst nichts mit Anime am Hut haben, begeistert. In Japan war es wohl noch extremer und wenn ich mir erst die Verkaufszahlen von Manga und Movie erste angucke... Hoo Boy. Honest question: Liegt es lediglich an ufotables Umsetzung?
    • Meijin schrieb:

      Liegt es lediglich an ufotables Umsetzung?
      Ich denke nicht, dass es notwendig ist, nach einem Grund zu suchen, warum etwas, das man nicht so gut findet, sehr beliebt ist, oder umgekehrt. Geschmäcker sind verschieden. Ich hab den Manga vor dem Anime angefangen und fand schon damals, dass er besser als die meisten anderen Battle-Mangas aus der WSJ ist (ein paar Ausnahmen sind Nurahiyon no Mago, World Trigger oder Mx0).
    • Dunno. Ich kenne die Vorlage nicht. Mir gefällt Demon Slayer aber super.
      Je nach Studio, hätte der Anime aber tatsächlich an mir vorbeigehen können. Aber ufotable, Kajiura-Soundtrack und dann auch noch LiSA: Da war ein Blick hinein schon Pflicht.
      Aber letztlich muss auch der Rest passen. Bei einem Shounen halt insbesondere eine gewisse Sympathie für den Protagonisten, aber eben auch coole Sidekicks und Support Charakter.

      Movie steht noch an - 2nd Season war ja nur eine Frage der Zeit und freut mich, dass es bereits 2021 soweit ist.

    • Ich hab den Anime auch nich geguckt - glaube nur ein paar Episoden. Da mir hohe Produktionsqualität nicht reicht. (Das düfte aber sicher viele gelockt haben und zu hohen Bewertungen beigetragen haben.) Fand die Chars eher nervig und den Aufbau schon sehr shounen-typisch und nach Endlosabenteuer riechend. (So als würde man nur herumreisen und stärkere Monster besiegen später.) Sicherlich aber etwas, was bei der Masse auch gut ankommt. Die Zielgruppe ist ja nun mal auch jünger. (Und ich mein es kommen auch so extreeeeem nervige Chars wie Subaru aus Re:Zero bei manchen Leuten gut an. :D)

      Grob drübergeguckt hab ich aus dem Weekly Shounen Jump Magazin glaub nur Death Note, Bakuman (beide abgeschlossen und voll animiert) gesehen und dann später Shokugeki no Souma (mittlerweile auch fertig) und Hinomaru Zumou (da scheint der Manga auch fertig ... mal gespannt wie lang es dauert bis man da weitere Staffel ankündigt - eignet sich ja dann auch um ihn fertig durchzuanimieren). Die haben mir alle gefallen. Vom Rest spricht mich eigentlich schon von der Beschreibung her vieles gar nicht an. Bei manchen Sachen glaube ich mal in die Anime reingeguckt ... aber zu starke Kritikpunkte gefunden. (Oft sind es in puren Shounen ja die Chars die mich nerven.)
    • Horst_Humpendiek schrieb:

      Ich denke nicht, dass es notwendig ist, nach einem Grund zu suchen, warum etwas, das man nicht so gut findet, sehr beliebt ist, oder umgekehrt. Geschmäcker sind verschieden.
      Da Hast du natürlich recht. War auch gar nicht mal so abwertend von mir gemeint. Ich war tatsächlich nur so verwundert, wie groß Demon Slayer hier und in Japan wurde. Das kam irgendwie so aus dem nichts.

      Luthan schrieb:

      Vom Rest spricht mich eigentlich schon von der Beschreibung her vieles gar nicht an.
      Behalt mal Chainsaw Man im Auge. Ist wie ich finde aktuell der beste Manga in Jump. Das Ding kriegt auch jetzt einen Anime von Studio Mappa.

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Neuer Mamoro Hosoda Movie: Belle

      Geht wieder mal um Hosodas Lieblingsthema: virtuelle Welten. Ich bin bei Hosodas Filmen immer etwas zweigespalten. Mirai habe ich noch nicht gesehen, jedoch fand ich Beast und Wolfskinder eher so meh. Wenn ihr mich fragt, ist nach wie vor der Digimon Movie sein bestes Werk.
    • Neu

      Zu Belle:
      Viel gesehen hat man ja nicht. Ich weiss nicht einmal worum es geht ... virtuelle Welten, ok.




      Meijin schrieb:

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Wundert mich, dass noch keiner es gepostet hat: Demon Slayer Season 2 angekündigt!

      Habe in den Manga nicht hinein geguckt. Glaube aber nicht das ich ihn zielstrebig weiter verfolgt hätte. Dafür bräuchte er eine wesentlich höhere Informationsdichte als der Anime, die ich ihm nicht unterstelle. Weiss einer noch ob es zu der Zeit auch keine richtige Konkurrenz gegeben hat, also der Rest der Season eher schwach ausgefallen ist?
    • Neu

      Househusband Trailer

      Damn, sieht aus wie einer dieser billigen Hentai Produktionen. Finde zwar sowieso, dass die wenigsten Comedy Manga als Anime funktionieren, aber das ist doch schon echt frech. Das braucht man sich wirklich nicht zu geben, liest lieber den Manga. Der ist klasse. Die Live Action Adaptation ist von dem was ich gesehen habe, ebenfalls in Ordnung. Interessanterweise kam die Anweisung vom Produzenten und nicht von der Regisseurin, der ihr und dem Studio quasi untersagte, irgendwas zu animieren, obwohl es vielleicht sogar einfacher gewesen wäre. Der Mangaka ist mit dem Ergebnis allerdings zufrieden, aber machen wir uns nichts vor, das ist nur PR- Gewäsch.
    Lädt...