Shingeki no Kyojin (Attack on Titan) [Spoiler!]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn ich es richtig verstanden habe ist Eren jetzt der böse(?) Mastermind hinter allem? Weiß nicht, ob Isayama das wirklich von Anfang an geplant oder er es auf die Schnelle aus dem Hut gezaubert hat. Muss man jedenfalls jetzt mal abwarten was in den letzten Kapiteln noch alles passiert. Da die vierte Staffel ja auch gleichzeitig die letzte ist dürften normalerweise nur noch knapp 18 bis 20 Kapitel folgen (bis ca. März 21) oder bei Teilung der Staffel eben ein paar mehr.

      Auf Twitter wurde ja vor ein paar Wochen ein Sound veröffentlicht bzgl. des letzten Kapitels. Manche hören ja daraus eine Meute Kolossaler Titanen, die über die Welt stampfen. Ich hab da nichts herausgehört.

      Edit: Mir fällt jedoch wieder ein, dass Eren Krüger auch schon den Namen Mikasa und Armin bei Grisha erwähnte. Würde somit wieder passen bzgl. in die Zukunft sehen. Woher sollte er schließlich sonst die Namen kennen.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1-mal editiert, zuletzt von Luzifer ()

    • Nein, er ist nicht der Böse. Er ist aber auch nicht mehr der Held. Er ist der Strippenzieher hinter vielem, was passiert ist, weil er alles daran setzt, Freiheit für Paradis zu erlangen und dabei vor nichts zurück schreckt. So hat er bspw. Grisha dazu gezwungen die Reiss Familie umzubringen, aber dafür gesorgt, dass Rod am Leben bleibt, damit dieser später den ganzen Historia Plot in Gang setzen konnte, durch den Eren dann überhaupt erst den Einblick in die Zukunft erhalten würde, nämlich als er Historias Hand bei der Krönung berührte.

      Isayama hat das ziemlich sicher von Beginn an geplant, man sieht das an solchen Details wie Grishas Blick nach außen als er im FB sagt, er werde Eren bei seiner Rückkehr den Keller zeigen. All solche Details bekommen nun rückwirkend eine enorme Bedeutung. Oder auch der Titel des ersten Kapitels "To you in 2000 years" der eindeutig eine Anspielung auf die Paths zwischen den Titanshiftern und wohl insbesondere Eren ist. Dieser erwachte nämlich im ersten Kapitel und sagte genau wie später im Manga auch einmal nach einem Einblick in die Erinnerungen seines Vaters "I feel like I woke up from the longest dream" und fragte Mikasa, seit wann ihre Haare so lang seien. Dabei trug sie die ihre gesamte Kindheit über so, schon seit die beiden sich kannten. Erst aktuell trägt sie die Haare deutlich kürzer. Isayama hat also schon im ersten Kapitel Hinweise auf die ganzen durch die Zeit geschickten Erinnerungen der Titan shifter gestreut. Das ist einfach brilliantes Writing.

      Was die schreckliche Zukunft angeht, die Grisha gesehen hat, glaube ich, dass es sich dabei um das "Rumbling" gehandelt hat, Eren also am Ende womöglich die Titanen in den Mauern auf die Menschheit loslässt, um Paradis zu beschützen. Wäre ein sehr passendes Ende, denn damit hätten wir dann genau die Situation die man zu Beginn der Story für Realität gehalten hat, nämlich, dass die Menschen von Paradis die einzigen Überlebenden in einer von Titanen überrannten Welt sind.
    • Mir gefällt die Vorstellung, dass Eren der grosse Master Mind ist. Auch stimme ich Hakaishin zu, ich selbst denke ebenfalls dass ALLES von Anfang an geplant worden war. Irgendwo las ich, dass Isayama zu Beginn des Mangas sagte es würde eine Art Ragnarok geben, wodurch alle sterben werden. Ein angeblicher Shitstorm liess ihn das überdenken, aber wer weiss.. Quelle kann ich leider nicht angeben.


      Ist es 'Zufall' dass der Teufel so aussieht wie der Attack Titan?


      Luzifer schrieb:

      Auf Twitter wurde ja vor ein paar Wochen ein Sound veröffentlicht bzgl. des letzten Kapitels. Manche hören ja daraus eine Meute Kolossaler Titanen, die über die Welt stampfen. Ich hab da nichts herausgehört.
      Kannst du ein sample davon posten bitte?
      해를 찬양하다
    Lädt...