Zuletzt gesehener Film (+Meinung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Killing of a Sacred Deer
      Der Name "Giorgos Lanthimos" wird Filmfreunden schon längst kein Unbekannter mehr sein. Meiner Meinung nach ist er seit einiger Zeit der "player-to-watch", wenn es um Filme geht, die man so noch nie gesehen hat. Und auch nach dem sehr außergewöhnlichen "The Lobster" ist es dem Regisseur hier auch wieder gelungen eine dermaßen unangenehme und zugleich faszinierende Atmosphäre zu kreiieren. Kein leichter Film! Solche Filme können auch total schiefgehen und der Großteil des Publikums fragt sich nur "Was soll das denn nun???" aber ich bin dankbar für jeden dieser Filme. Diese Originalität beim Plot und zugleich die Radikalität bei den Figuren in Verbindung mit diesem irrealen Element...ich war auf jede weitere Entwicklung im Film gespannt. Colin Farrell ist sowieso top, Nicole Kidman finde ich fast schon zu high-class für so eine Art von Film, hat hier aber auch gut gepasst. Die Quelle der Geschichte ist am Anfang noch gar nicht so klar, erst nach einer Stunde entfaltet es sich mehr und mehr...bis dann ein entscheidendes Stichwort fällt. Wer mal wieder einen etwas anderen Film sehen will oder wer es so wie ich macht und ab und zu eben genau solche Filme als must-see händereibend entgegennimmt, für den ist das was!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lebbo ()

    • @kafka am strand
      Den Film gucke ich demnächst. Mein Filmbuddy meinte zwar, dass der FIlm ein wenig overhyped ist, weil es "nur" ein Racheplot sei. Aber bin mal gespannt, was der Film noch so draufhat. Joaquin Phoenix ist über jeden Zweifel erhaben und seit "HER" ist er ganz vorne dabei bei mir.

      Mal so nebenbei: Der Film "2001" ist im April 50 Jahre alt geworden. Guckt euch den mal wieder an und dann lest nochmal meinen ersten Satz...50(!) Jahre. Ein Meilenstein.
    • Moonlight

      Hab ich mir schon länger vorgenommen, endlich konnte ich ihn mir ansehen. Ein wahrlich grosser Film. Eingeteilt in 3 Akte, die verschiedene Lebensphasen des Protagonisten zeigen, entfaltet die Coming of Age Story Kinomagie vom Feinsten. Die Taufszene im Wasser war magisch, die Dialogszene im Diner himmlisch. Das Ende abrupt, aber passend. Dafür wurde Film gemacht.

      10/10
      Vielleicht all time Top 10 in diesem Jahrhundert.
    Lädt...