Animagic 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wollte auch zum Peppermint Stand aber wirklich jedes Mal als ich dort ankam musste man anstehen da die ihren Stand ja auch abgeschiert hatten um es exklusiver wirken zu lassen, so hatte ich zumindest das Gefühl. Letzendlich war ich garnicht drin, wollte mich da nicht anstellen.
      Ich fand es auch in den Händlerräumen zum Teil zu voll, sie hätten ein paar Austeller auch ruhig auf andere Ebenen packen können um es ein wenig besser zu verteilen.
      Außer das mit den Eingängen und die Abzocke mit Essen und Trinken fand ich aber alles andere super, viel mehr Platz als in Bonn und nicht so ein gedränge.

      Auch in den Sälen war immer viel Platz, ich habe fast immer auf der Tribüne oben 1 Reihe im Mozart sowie im Musensaal gesessen und ich stand nie an um irgendwo reinzukommen.
      Bei dem US Ghost in the Shell Film stand ja eine ganz schöne Schlange, das habe ich gesehen weil ich dort auf die Toilette gegangen bin, zum Glück saß ich vorher schon in dem Kino und musste mich dann nicht in die Schlange stellen, da jemand einen Platz freigehalten hat.

      Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der neuen Location, besser als in Bonn, nur das mit den Eingängen sollten sie nächstes Mal besser machen, den Einlass einfach früher und nicht erst um 10 Uhr wenn die Showgruppen schon um 11 Uhr anfangen, in der Zeit schaffen es nicht mal alle in die Halle.
    • Ich war beim peppermint Anime Stand drinnen und dort wurde nichts verlost, oder sonstetwas verschenkt.
      Ich nehme mal an, dass das nur gemacht wurde, damit die Leute innerhalb des Standes genug Platz und Zeit haben alle möglichen Artikel anzusehen.
      Außerdem befindet sich so eine überschaubare Gruppe innerhalb des Standes und kann somit leichter erkennen, ob jemand etwas klaut oder nicht.

      Apropos klauen: Im Grunde genommen hätte man leicht ein paar Kleinigkeiten bei anderen Ständen mitgehen lassen können, wie eigentlich bei vielen Messen mit recht vielen Menschenmassen.
    • Stöbern mit Freunden, quatschen mit den Ausstellern,... schön und gut, das hab ich auch gemacht, an allen andern Publisher- und Verlagsständen, nur bei pep nicht.
      Es geht mir nicht darum, dass die nur begrenzt Leute reingelassen haben, sondern warum sich so viele in die lange Warteschlange gestellt haben, obwohl es anscheinend nix exklusives dort gab.
      Ja, klauen wäre einfach gewesen bei manchen, aber das ist gerade bei den Verlagen auch bei anderen Cons oft so (LBM ist auch prädestiniert dafür). Und als bei tokyopop die Kasse nicht mehr ging, bin ich dann auch erstmal mit den Manga ein Weilchen rum gelaufen, bevor ich ihn zurück gelegt hab. Bin doch zu ehrlich und für die 6-7€ lohnt sich der Ärger nicht.
    • Stimmt man hätte an vielen Ständen etwas mitgehen lassen können, da man um die Stände mit den Sachen rumlaufen konnte um weiter zu stöbern und da soviele dort waren hätten sie garnicht alle überprüfen können.
      Aber da bin ich auch zu ehrlich um Mangas zu klauen.
    • Hab mich gerade gewundert, wie ich nach der Thraderstellung darauf gekommen sein könnte,dass ich nächstes Wochenende Zeit haben könnte. Dann ist mir aufgefallen dass da 04.-06.08. steht. Müsste aber 03.-05.08. heißen.

      Na ja, jedenfalls klappt es so bei mir auch nicht dieses Jahr. Nächster Stop: Connichi.
      Sore wa himitsu desu.
    • Der Thread bezieht sich übrigens auf die Animagic vom letzten Mal.
      Ich werde dieses Jahr mit zwei Freunden am Samstag und Sonntag auf der Animagic anwesend sein.
      Das Programm hört sich auf jeden Fall nicht schlecht an.
    • Aber nicht vergessen das dieses Jahr wieder keine mitgebrachten Getränke und Essen erlaubt sind.
      Die wollen doch tatsächlich den Leuten an den wärmsten Tagen des Jahres die Flüssigkeiten wegnehmen, nur um das überteuerten Catering zu finanzieren.
      Was für ein Sauladen. Aber nicht mit mir.
      Ich schmuggle das ganze Zeug wieder rein. Die können mich doch mal.
    • Also das mit dem Taschen Vorzeigen und dann alle Getränke entsorgen fand ich auch letztes Jahr eine Unverschämtheit mein Kumpel hat aber für uns etwas rein geschmuggelt^^Jetzt mal ehrlich wenn die dass diesmal wiederholen gib es bestimmt Aufstände vor dem Eingang und auch Recht bei den Terperaturen die uns am Wochenende erwarten.
    • Bevor ich einen neuen Thread aufmache, stelle ich die Frage einfach mal hier:
      Meine Freundin hat die AnimagiC für sich entdeckt und hat Interesse angemeldet, dort hinzugehen. Ich brauche einfach mal Erfahrungsberichte - was kann ich erwarten.

      Persönlich überlege ich seit Jahren immer mal wieder hin zu gehen - aber eigentlich allein wegen der Live Acts. Mit Konomi Suzuki trifft das dieses Jahr zumindest in dem Punkt schon einmal mein Geschmack und ich habe Hoffnung, dass da in den nächsten Wochen/Monaten noch was angekündigt wird.

      Ich würde mich als "Fan von Anime/Manga, Japan und der Kultur" bezeichnen, aber eben nicht als verrückten Vollblutfan der das auf solchen Veranstaltungen auch sehr extrovertiert auslebt. ^^''

      Hotel und Bahnticket ist zumindest schon gebucht/reserviert. Dachte mir: Sicher ist sicher und der mögliche Verlust einer Stornierung ist mit 10 Euro (fürs Bahnticket) auch eher übersichtlich.
      Reicht grundsätzlich ein Tag? Lohnen sich zwei Tage? Drei Tage sind nicht drin, weil Anfang August und Urlaubssperre bei meiner Freundin. Die Anreise wäre also erst nach 8/9 ^^''

      Ich brauch einfach Input. :x

      Defacto wünsche ich sie mir eigentlich wieder nach Bonn, seitdem ich seit 2014 in Köln lebe xD

    • Also am neuen Standort havbe ich sie noch nicht gesehen, aber schlimmer als die Location in Bonn kann es kaum sein...
      Ich will dieses Jahr auch mal vorbeischauen; da Mannheim nur ne Stunde von hier ist wahrscheinlich aber spontan und nur einen Tag. Dazu würd ich noch eine Frage ergänzen: Gibt es da noch ausreichend Tickets an der Tageskasse?
      Sore wa himitsu desu.
    • Tickets gibt es eigentlich reichlich, selbst wenn man erst Samstag früh kauft. Aber dann eben entsprechend teurer als wenn man es vorab kauft.
      Mit den ganzen Veranstaltungen und Panels, die stattfinden, lohnen sich auch mehrere Tage, wenn man sowieso schon Hotel hat. Preislich kostet 2 Tage auch kaum mehr als 1 Samstagticket.


      chibi` schrieb:

      seitdem ich seit 2014 in Köln lebe xD
      mein Beileid
    • Die neue Location in Mannheim ist wirklich viel besser als die alte in Bonn, da einfach viel mehr Platz vorhanden ist und die Räumlichkeiten auch moderner sind. das einzige was mich gestört hat ist, dass man keine eigenen Getränke mitnehmen darf und das Trinken drinnen sehr teuer ist.
      Dafür gibt es aber auch die Lösung das man sich die Flasche auf den WCs einfach wieder auffüllt.

      Tickets gibt es eigentlich genug, ob vor Ort kann ich nicht sagen, habe sie bis jetzt immer vorab gekauft. Wenn man plant Samstag hinzugehen muss man aber damit rechnen das es sehr sehr voll ist, da viele nur samstags da sind. Grade die Signirstunden kann ich dann nicht empfehlen, da man sonst je nachdem Stunden ansteht.

      Ansonsten ist auch für jemanden der nicht der totale Fan ist genug Programm vorhanden, so dass einem nicht langweilig wird. Mein Partner und ich sind dieses Jahr das 8 oder 9 Mal auf der Animagic und es hat sich jedes Mal gelohnt. Ihn interessieren eigentlich auch nur die Showsgruppen und davon gibt es wirklich eine Menge gute, daher war er bis jetzt jedes Jahr zufrieden.
    • Ach ja der Catering Service ne Abzocke nach meiner Meinung.Wir sind glaube ich dieses Jahr zu dritt da wird jemand bestimmt etwas reinschmuggeln können^^Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschließen.Ich denke 2 Tage Mannheim sind ideal um alles zu sehen...dieses Jahr bin ich wohl Sa und So dort.
    Lädt...