Aktuelles

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieso sollte der wähler deswegen anders wählen? Die stimme geht ja nicht verloren.

      wenn sie 12, 13, 14 Direktmandate ergattern, dann hat sich das Thema eh. Hab mir gerade mal ihr Ergebnis in Sachsen zur Bundestags- und Europawahl auf Karte angeschaut, also wenn man davon ausgeht, dass sie da, wo wie in der bundestagswahl erste platz gemacht haben, auch in landtagswahl direktmandate gewinnen, dann dürfte es klappen, die fehlenden Sitze mit Direktmandaten zu füllen. Ist aber knapp, vor allem da auch oft nur wenig prozentpunkte zwischen cdu und afd liegen. Könnte knackiger Wahlkampf werden.
    • Interessant - da gibt es wohl eine Frau im Vorstand der Agentur für Arbeit, die "nicht ganz auf Spur" ist - und jetzt wieder weg soll:
      idowa.de/inhalt.valerie-holsbo…4e-ae8a-94d0a9193a63.html

      Ich finde leider nicht zu viele Details. Könnte mir aber gut vorstellen, dass man Ausreden vorschiebt, um sie loszuwerden. Laut Wikipedia war sie (Juristin) wohl mal Arbeitsrichterin und Sozialrichterin. Eventuell hat man da nen anderen Blickwinkel, der gegen die sonst üblichen Gepflogenheiten geht, die ja dazu führen, dass sich die Jobcenter (die auch zu den Agenturen für Arbeit gehören) damit rühmen können ja immerhin die Hälte der Fälle vor Sozialgerichten zu gewinnen. (Anstatt es negativ zu bewerten - weil da immerhin noch viele Entscheidungen getroffen werden, die angreifbar sind.)

      Mal gespannt, ob die Sache in den Medien noch mehr Publik wird in nächster Zeit.
    • Neu

      Trump zurzeit extrem im KKK-Modus unterwegs. Es ist auch nicht mehr lustig. Widerlicher Typ. Mit seinen jüngsten Aussagen bestärkt er die 4chan Faschos weiter und fördert damit Gewaltbereitschaft. Er spaltet Amerika, nur um wiedergewählt zu werden. Dafür ist ihm jedes Mittel recht. Und die ganzen Killaryrufer haben ihn für das geringere Übel gehalten. Au man. Wenn seine Leute pro War wäre, hätte er längst Iran in Brand gesetzt. Da muss man keine Ilusionen haben. Was an der Grenze in Mexiko passiert, ist Beweis genug für die Abscheulichkeit dieses Unmenschen.
    • Neu

      Ich habe mich köstlich darüber amüsiert, wie Trump bei einer Veranstaltung zur Vorstellung amerikanischer Produkte (ich hatte kurz in den Live-Stream geguckt, weil er auf ner News-Seite beworben war) auf seine Tweets angesprochen wurde. Und dann die Fragesteller richtig zerlegte. Einfach eine Legende, der Mann. Einzig dass das nicht "ihr Land" ist, in dass sie zurückgehen sollen - da kann man ihm wieder mangelndes Wissen vorwerfen. (Es ging wohl um vier Abgeordnete der Konkurrenzpartei, von denen drei aber in den USA geboren sind.) Aber ein "geht doch, wenns euch hier nicht gefällt" ist doch nichts Schlimmes. Passt zu seiner schlagkräftigen Art.

      Zur EU: Ursuala wurde nun doch - wenn auch mit knapper Mehrheit - von der Leyne gelassen. Mal gucken ob sie sich auch die komplette Amtsperiode durch hält. Mit Zweidrittelmehrheit soll es wohl möglich sein sie wieder zu entlassen. 9 Stimmen nur Mehrheit ... obwohl es nach mehr aussah, wenn doch viele der Sozen - außer SPD - zustimmen wollten ... das ist doch knapp. Müsste nur 1 Sechstel es anders wollen. Also das Parlament dass am Ende eh viele Sachen bestätigen/zustimmen muss - grad bei den wichtigen Sachen ... das wird da schon ein Auge auf sie haben ob sie auch die Sachen durchsetzt, die sie verspricht. (Die versprochenen Sachen warn ja alle schön und gut.)

      Hieß dann gestern kurz Spahn würde Verteidigungsminister. Bin aber froh, dass das nicht der Fall ist. Ich mein - auch wenn viele ihn nicht mögen - als Gesundheitsminister hat er viele gute Ideen. Auch wenn vielleicht "intern" Verteidigungsminister als höher bewertet gilt und man ihn "hochloben" wollte, so wäre das ein Verlust als Gesundheitsminister. Da passt AKK doch eher - die man dann mal zum Üben als Ministerin hat bis sie dann in zwei Jahren Kanzlerin wird

      Nur bei der Truppe kommt das nicht gut an. Liegt aber auch am Volk - und dass die Bundeswehr als nicht wichtig eingeschätzt wird. Es gibt wohl aus andern Reihen (Opposition) viel Kritik an dieser Personalentscheiung. Aber dass auf Frau ne Frau folgt passt doch - sonst würden wieder welche jammern wenn zu wenig Frauen in der Regierung. Die SPD wird wohl auch wenig mitreden dürfen. Im Koalitionsvertrag werden sicher nur Ämter auf die Parteien verteilt - und nicht gleich die einzelnen Personen noch fix festgehalten. Das kann also Merkel wie sie Lust und Laune hat frei vergeben.
    • Neu

      Wäre eigentlich gut. AKK scheint schon jetzt relativ bescheuert und nicht gerade beliebt. Vielleicht ermöglicht das bei der nächsten Bundestagswahl doch mal nen Absturz der CDU.

      Was von der Leyen angeht muss ich sagen, dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass die die wirklich wählen. Da hat mich die EU mal wieder eines schlechteren belehrt, immer wenn ich denke sie hat den Tiefpunkt erreicht, finden sie was neues. XD
      Schöne Doppelkatastrophe die sie da gefunden haben, Spitzenkandidatensystem in den Wind schießen und dann auch noch die inkompetenteste Person nehmen, die sie finden konnten, um sie schnell aus der Schusslinie mit ihrer Berateraffäre zu nehmen. Klasse.
      Schade, ich hätte gerne gesehen wie der Machtkampf zwischen Rat und Parlament ausgeht und die brechen den einfach ab bevor er beginnt.

      Good Luck, Ebola-chan.
    • Neu

      Trumps Rhetorik ist diesmal übers Ziel hinaus geschossen und hat längst kein Entertainmentvalue mehr. Er verschleiert - dogwhistled - seine white nationalist sentiments nicht mal mehr. Zielt auf die niedersten Instinkte ab. Damit bestärkt er weiter hate groups. Kann in der Konsequenz wirklich böse enden.
      Weiss aussderdem nicht, was daran so schlagfertig sein soll. Klar hat man mehr "Schlagfertigkeit", wenn man jeglichen menschlichen Anstand schon vor langer Zeit über Bord geworfen hat. Wer sowas goil findet, feiert sicher auch "grab them by the p****" Sprüche. Trump ist echt die letzte Patrone des dumpfen weissen alten Mannes.
    • Neu

      Ich musste gerade erst googeln, wer hinter AKK steckt, bislang kannte ich Sie bloß vom Namen her.
      Ein paar passende Kommentare gab es dazu dann auch: "Das Gesicht wirkt besser als jede atomare Abschreckung" :D

      Beim Zustand unseres Heeres spielt es sowieso keine Rolle mehr, wer den Haufen anführt. Während Franzosen fleißig nuke subs und Flugzeugträger bauen, verteidigt sich der Deutsche mit Schlauchbooten und Hubschraubern.
    • Neu

      Hat mich ehrlich gesagt auch gewundert, dass es vdL auf Anhieb geschafft hat gewählt zu werden.
      Finde ich aber prinzipiell gut. Zum einen hab ich persönlich nichts gegen sie. Hab mir geade auch nochmal ihre politischen Positionen durchgelesen, und da ist nichts dabei was ich in irgendeiner Weise als problematisch sehen würde.
      Zum anderen vermeidet man ein monatelanges Rumgewürge, denn das wäre glaube ich das allerschlimmste Ergebnis für Europa gewesen.

      Und AKK als Verteidigungsministerin... Whatever. Die hat in den letzten Monaten sämtliche Sympathien verspielt, die sie bei mir hatte.
      Sore wa himitsu desu.
    • Neu

      Luthan schrieb:

      Zur EU: Ursuala wurde nun doch - wenn auch mit knapper Mehrheit - von der Leyne gelassen. Mal gucken ob sie sich auch die komplette Amtsperiode durch hält. Mit Zweidrittelmehrheit soll es wohl möglich sein sie wieder zu entlassen. 9 Stimmen nur Mehrheit ... obwohl es nach mehr aussah, wenn doch viele der Sozen - außer SPD - zustimmen wollten ... das ist doch knapp. Müsste nur 1 Sechstel es anders wollen. Also das Parlament dass am Ende eh viele Sachen bestätigen/zustimmen muss - grad bei den wichtigen Sachen ... das wird da schon ein Auge auf sie haben ob sie auch die Sachen durchsetzt, die sie verspricht. (Die versprochenen Sachen warn ja alle schön und gut.)
      Das Parlament wird Leyen nicht absetzen, hätten doch niemaden, der ihr folgen könnte. Es war deswegen ziemlich knapp, weil sie mit ihrer links-grünen Rede auf der rechten Seite Rechtspopulisten und EU Skeptiker verschreckt hat, die mit den Gedanken spielten, sie zu wählen (z.B. italienische Lega). Die haben sie dann doch nicht gewählt, was posiitv für sie ist, denn nun kann niemand behaupten, die Rechten hätten ihr zum Sieg verholfen.


      Luthan schrieb:

      Hieß dann gestern kurz Spahn würde Verteidigungsminister. Bin aber froh, dass das nicht der Fall ist. Ich mein - auch wenn viele ihn nicht mögen - als Gesundheitsminister hat er viele gute Ideen. Auch wenn vielleicht "intern" Verteidigungsminister als höher bewertet gilt und man ihn "hochloben" wollte, so wäre das ein Verlust als Gesundheitsminister. Da passt AKK doch eher - die man dann mal zum Üben als Ministerin hat bis sie dann in zwei Jahren Kanzlerin wird
      Ich mag Spahn auch, ist recht tatkräftig im Gesundheitsministerium, auch wenn so manches mir nicht gefällt, wie Impfpflicht, Widerspruchslösung oder ganz aktuell Preisbindung von Medikamenten.


      Rippuvan schrieb:

      Schade, ich hätte gerne gesehen wie der Machtkampf zwischen Rat und Parlament ausgeht
      Das würde der EU mehr Schaden zufügen, als von der Leyen als Präsidentin je anrichten könnte.
      ich meine, was wäre denn, wenn sie nicht gewählt wurden wäre? Sie war nicht die einzige nominierte, sondern es war ein ganzes Personalpaket, das zwischen den verschieden Interessen gut ausgelotet wurde und wovon 4 von 5 schon bestäigt wurden. EInen neuen Kandidaten zu finden, hätte monatelang gedauert, wenn man sich hätte überhaupt auf jemanden einigen können. Und ob der dann besser wäre als vdL, ist sehr fraglich.
      Und nicht vergessen, dass Parlament hat wesentliche Schuld daran, dass es kein Spitzenkandidat wurde.
    • Neu

      Das würde der EU mehr Schaden zufügen, als von der Leyen als Präsidentin je anrichten könnte.
      Bezweifle ich. Juncker hätte ja so lange kommissarisch weiter gemacht.

      Und ob der dann besser wäre als vdL, ist sehr fraglich.
      Das käme darauf am, ob es ein Spitzenkandidat oder wenigstens ein Abgeordneter aus dem EU-Parlament gewesen wäre. Das hätte den Imageschaden begrenzen können.

      Und nicht vergessen, dass Parlament hat wesentliche Schuld daran, dass es kein Spitzenkandidat wurde.
      Das Parlament hat vielleicht eine Teilschuld daran. Die Hauptschuld liegt aber beim Rat.

      Good Luck, Ebola-chan.
    • Neu

      Auf RP-online lese ich inzwischen was von mindestens 12 Toten. Auf FB auf Sumikai keine Totenanzahl aber 30 Verletzte. Unglaublich.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    Lädt...