Allgemeiner Brettspielethread.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allgemeiner Brettspielethread.

      Alles Rund um Brettspiele


      Mir ist aufgefallen, dass in diesem Bereich bisher nur ein Faden zu YuGiOh gesponnen wird und ansonsten gähnende Leere herscht.
      Da habe ich mir gedacht erstelle ich einfach einen für alles andere im Bereich "Brett- und Kartenspiele" :rolleyes:


      Also können in diesem Thread alle Themen rund um Brett- , Karten- , TCG- , LCG- ,etc.- Spiele (weiß etwas redundant so :D: ) besprochen werden.
      Ob es Neuigkeiten zu etwas gibt, die Ihr für Besprechungswürdig haltet,
      Ihr eine besonders einprägsame Session in einem Spiel erlebt habt oder was auch immer. :):
      Vllt. finden sich ja sogar Spielpartner im Tabletop Simulator oder separaten Programmen.

      Ich selbst habe eine kleine Sammlung angehäuft im vergangenen Kalenderjahr. Nicht allzu tolles. :P:
      Kann mal mein BGG Profil verlinken: Link
      You need to stay up out Anisearch if you can't take the heat, Cause it get cold like Minnesota
    • Ich denke momentan darüber nach, meine Brettspielsammlung zu verkaufen oder zumindest radikal zu schrumpfen. (Bei "Dominion" kann man ja das Volumen sehr gut reduzieren.) Schließlich nahm diese die letzten drei Jahre größtenteils ungenutzt hauptsächlich Platz im Zimmer weg, der vor meinem Umzug schon Mangelware war.
      Aber Bock mal wieder "Dominion" zu spiele hätte ich schon. Sollte aber wohl erst mal die Karten einhülsen, bevor die Benutzungsspuren allzu arg werden.
    • Ich habe auch eine kleine Sammlung.
      Wobei ich festgestellt habe das mir die Spiele wo alle miteinander kooperieren müssen am meisten Spaß machen. Also sowas wie Pandemie (die Welt von Seuchen befreien), Mysterium (einen Mord mithilfe des Geistes des Ermordeten aufklären), Auf der Jagd nach Mister X (Detekltive jagen in London einen Verbrecher). Leider kommt man aber viel zu selten dazu sich mal die Zeit zu nehmen, hinzusetzen und zu spielen. Erst recht solche Klassiker wie Risiko und Monopoly, die dann auch mehrere Stunden gehen können, sind schwierig.
    • Dark Souls ist bestimmt gut. Aber 130€ sind auch ein happiger Preis.
      Dafür mit Miniatures und generell sehr großem Umfang. Hat man direkt Figuren seiner liebsten oder meist gefürchteten Bosse dabei.
      Vllt. hol ich mir das mal wenns im Angebot ist für 80 oder da in der Nähe.

      Dominion kann man denk ich mit ein bisschen Bastelarbeit auch platzsparender zusammenpacken wenn man viele Erweiterungen hat.
      In ne selbstbemalte Holzkiste wär doch z.B. schick und pragmatisch gleichzeitig.

      Pandemie finde ich auch gut. Haben in der ersten Runde aber versagt und die Menschheit zu Grunde gehen lassen hehe
      Finde nicht nur zeit finden schwer, sondern auch Freunde überzeugen wenn man sich trifft eins zu spielen und nicht was anderes zu machen -.-
      You need to stay up out Anisearch if you can't take the heat, Cause it get cold like Minnesota
    • Aranci schrieb:

      Finde nicht nur zeit finden schwer, sondern auch Freunde überzeugen wenn man sich trifft eins zu spielen und nicht was anderes zu machen -.-
      Segen der Technik ;P

      Naja, und bei Pandemie liefs doch schon in der zweiten Runde deutlich besser. In der dritten haben wir dann glaub ich gewonnen. Ich sehe eine güldene Spielerkarriere auf uns zukommen.
    • Ich mache es immer so das das dann klar als Spieleabend organisiert wird. Somit ist dann klar was gemacht wird :)

      Pandemie hat ja verschiedene Schwierigkeitsstufen, wobei man sagen muss das gewisse Jobs die Sache auch sehr vereinfachen (Arzt zum heilen und Logistiker fürs Karten sammeln für die Gegenmittel). Wenn man die nicht hat, wird es in der Tat sehr schwer.

      Mysterium dürfte aber Ballet sehr gefallen, da dort viel Interpretation gefragt ist, da die "Visionen des Geistes" über Karten ablaufen die sehr an surreale Bilder erinnern und halt interpretiert werden müssen.

      Dominion habe ich mir mal bei Wikipedia angeschaut, durchaus möglich das ich das mal gespielt habe, aber kann mich nicht dran erinnern, auch wenn es interessant aussieht.
    • Ich gehe dort an und für sich auch nicht gerne hin, weil es einfach unglaublich voll ist. An den Tagen, an denen die wenigsten Leute dort hingehen (meistens eben donnerstags) kann man selbst meist nicht. Wir waren letztes Jahr am Samstag dort und das war echt 'ne richtige kack Idee, aber selbst sonntags ist es dort sehr voll. Allerdings vergisst man das sehr schnell, wenn man denn dann mal einen Tisch zum Spielen ergattert hat ^^. Dieses Jahr war ich nicht dort, aber Freunde haben viel Neues mitgebracht. U.a. waren Magic Maze, Potion Explosion und Ominoes dabei, welche mir ganz gut gefallen haben (auch wenn man bei Potion Explosion schnell mal am Arsch ist...je nach dem, ob man der letzte in der Runde ist oder nicht).
    • Slag schrieb:

      Mysterium dürfte aber Ballet sehr gefallen, da dort viel Interpretation gefragt ist, da die "Visionen des Geistes" über Karten ablaufen die sehr an surreale Bilder erinnern und halt interpretiert werden müssen.
      Erinnert mich bei der Erklärung ein wenig an "Dixit", das ich gerne mit Freunden spiele.
    • war bei der spiel dieses jahr. Bin aber nach ner stunde ins auto gegangen zum schlafen da die lebensmittelstände in den hallen und das von ihnen ausgehende geruchsgemisch mich in einen zombie verwandelt hat. War doof. Hatte mich echt drauf gefreut :(:
      You need to stay up out Anisearch if you can't take the heat, Cause it get cold like Minnesota
    • Ich war früher öfters bei "Darmstadt spielt", das war eigentlich immer ganz schön. Man lernt nette Leute beim Spieletesten kennen und der Eintrittspreis ist human. Seit ich aus Darmstadt weggezogen bin, war ich da leider nicht mehr.
    • Ich spiele auch am liebsten die Coop Spiele, mein Lieblingsspiel in der Richtung ist Die Legenden von Andor, sehr cooles und umfangreiches Spiel.
      Dominion habe ich auch das Basisspiel, auch wirklich sehr cool.

      Was ich auch empfehlen kann ist Abyss, sehr schönes Spielbrett und nettes Spielprinzip.
      Und wer gerne mal ein Kartenspiel spielen möchte das abgeschlossen ist und wo es nicht immer Erweiterungen wie bei Magic gibt und außerdem gerne Karten in Anime Optik hätte kann ich sehr Ascendants of Aetheros empfehlen, ist ein englisches Spiel aber macht sehr viel Spaß.
    • Nachi schrieb:

      Hat sich denn jemand bei euch dieses Jahr auf der Spiel in Essen gut eingedeckt oder ist hier keiner dabei, der dort (jedes Jahr) hinfährt?
      In Essen nicht waren aber mit einem befreundeten Pärchen bei der Spielemesse in Leipzig da Essen einfach zu weit weg ^^
      Uns nochmal mit 2 neuen Munchkin spielen eingedeckt, ich habe mir nach dem Anspielen Vikings Gone Wild gekauft.
      Lustiges Spiel das mit der ersten Erweiterung sogar kooperativ gespielt werden kann.

      Noch ist die Sammlung von mir und meienr Freundin sehr klein,Überholen ohne einzuholen, 5 Versionen Munchkin, Vikings Gone Wild, Half Pint Hero und Side Quest.

      Unsere Freunde haben aber eine Billy Regal sprengende Sammlung, als ich noch in Magdeburg war haben wir uns öfter mal Samstag getroffen für einen Brettspielabend.
      Munchkin, Pandemic Chutullu, Descent, Isle of Skyes, Zombies vs Humans und noch ein paar kleinere Spiele.

      So ein Brettspielabend mit leckerem Essen davor und Met zwischendrin ist besser als jede Party oder zockrunde am PC/Konsole ^^

      Demnächst kommt zur Sammlung noch Risiko und Monopoly Kaufland hat da gerade eine Treuepunkte Sammelaktion am laufen. Und dann einer Freundlichen Kassiererin haben wir das 3 Fache an Punkten bekommen für unseren Einkauf ^^
      1 1/2 vergünstige Spiele sind sicher

      Auch wenn ich meine Freundin noch überreden muss beide mit mir zu spielen-
    • Ich bin auch dabei hier meine Spielesammlung etwas auszubauen, habe mir erstmal "Das verrueckte Labyrinth" schicken lassen, egal wie simpel, immer ein gutes, schnelles Spiel. Leider wird Labyrinth der Meister ja anscheinend nicht mehr produziert...
      Zu Hause habe ich noch einige Spiele, die ich so aber vielleicht nicht mehr spielen wuerde, wie eben unter anderen einige Versionen Munchkins (finde ich im Nachhinein irgendwie zu "unlustig"), ein paar Zombie-Spiele usw.
      Muss mal schauen, ob ich zu Hause noch irgendwas habe, was sich lohnt...

      Brettspiele aus Japan gibt es wenige, aber es gibt ein paar gute Kartenspiele, da habe ich mir jetzt "Love Letter" (ラブレター) zugelegt, was ein sehr nettes Strategie/Denkspiel mit wenigen Karten und teilweise SEHR kurzen Runden ist, aber umso schneller kommt man rein. Geht auch schnell mit Leuten, die sowas sonst nicht spielen.

      [IMG:jellyjellycafe.com/wp-content/…06/loveletter-400x300.png]
    Lädt...