Frohe Weihnachten 2017, Nigatsu!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frohe Weihnachten 2017, Nigatsu!

      Dieses Weihnachten ist das erste Weihnachten von Nigatsu. Ich habe mir überlegt Weihnachten auf Nigatsu nächstes Jahr etwas aufregender zu machen als dieses, weil ich jetzt so gar nicht darüber nachgedacht habe, etwas zu planen, bis ein werter User es im Plauderthread angesprochen hat. Auf aniPodium ist ebenfalls nie irgendetwas gewesen, außer dass sich die User Weihnachtsmützen auf ihre Avatare kleben, wobei das dieses Jahr nicht so häufig zu sehen war, wie noch zu damaligen Zeiten, als in der Richtung mal ein Boom ausgebrochen ist. Jedenfalls will ich nächstes Jahr als guten Vorsatz etwas daran ändern, auch wenn wir noch nicht bei den Vorsätzen für das neue Jahr angekommen sind.



      Erzählt hier in diesem Thread doch, was ihr zu Weihnachten alles gemacht habt oder was ihr an Geschenken bekommen habt!

      Ich beende diesen Thread dann mit Werbung und Empfehlungen!

      Auf Nigatsu schauen wir zu Weihnachten Kono Sekai no Katasumi ni (lok. Titel: In this Corner of the World), ein Film von Sunao Katabuchi (Black Lagoon), basierend auf einem Werk von Fumiyo Kouno, das via Crowdfunding in Japan mitfinanziert wurde und via weiterem Crowdfunding seinen Weg in den Westen gefunden hat.

      Den Thread auf Nigatsu findet ihr hier: [2016] Kono Sekai no Katasumi ni


      Wer es thematisch etwas näher an Weihnachten haben möchte, ohne wirklich etwas aus der Klischeekiste zu bekommen, dem sei Tokyo Godfathers für Weihnachten ans Herz gelegt. Dort wird die Geschichte über drei Bettler am Weihnachtsabend erzählt, die doch ziemlich skurill verläuft. Regie führt hier niemand anderes als der bereits verstorbene Satoshi Kon (Perfect Blue, Paprika).

    • Merri Kurisumasu, Nigatsu!

      Letztes Jahr war es ein sehr untypisches Weihnachten für mich, da war ich unterwegs. Dieses Jahr gings wieder gediegen mit Familie den üblichen Gang...oder auch Gänge, wenn ich mir angucke, was ich die Tage so verschlungen habe und verschlingen werde. ^^"

      Dieses Jahr ist die Liste der noch zu guckenden Serien, Filme, Anime (siehe oben im Startbeitrag) so lang wie noch nie...auch weil das Angebot riesig ist und ich auch in den letzten Monaten viel schleifen lassen habe. Das nehme ich mir also noch vor die nächsten Tage, relativ unspektakulär alles...aber so solls ja sein :p

      Ganbare, Harima!
    • Viel Erfolg dafür, @Harima!

      Mein Weihnachten verläuft/verlief wie immer, gestern stand steht das Fest bei meiner Mutter an, und morgen geht es zum Vater. Wir essen dann ordentlich, sitzen gemütlich beisammen und leeren die Vorräte an Rotwein nebenbei. Die restlichen freien Tage verbringe ich anschließend damit, alles zu verdauen. ^^

      Leider sind mir beide Filme zu dramatisch, ansonsten hätte ich gerne wieder mitgeguckt.
    • Ich war gestern bei den Schwiegereltern schön festlich Essen und dort gab es auch die Geschenke. Irgendwie wird der Geschenkehaufen auch jedes Jahr größer, umso länger ich mit meinem Freund zusammen bin. xD
      Leider keine Anime oder Mangas bekommen, das einzige in der Richtung war das Spiel Until Dawn für die PS4 und 20 Euro Guthaben für LoL.

      Heute waren wir bei meiner Mutter und haben ihr ein großes Geschenk gemacht und danach ging es in ein schönes Restaurant. :3
      Und morgen geht es zu der Schwester meines Freundes, dort gibt es dann nochmal fett Essen.
      Also an Essen habe ich in den letzten Tagen glaube ich ein paar kg zu mir genommen.

      Die restlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr werde ich damit verbringen Until Dawn zu spielen, LoL zu spielen und noch die Animes aus dieser Season zuende zu gucken, sowie die Threads für die neue Season zu erstellen.
      Also ganz ruhig.
    • Gestern gab es mit der Familie eine Zeitlang k-Pop, dann die Geschenkeverteilung und leckeres Essen. Habe so einiges schönes bekommen, aber das beste ist das riesige dakimakura von Sebastian :3

      Heute wollte ich eigentlich einen spieleabend machen, aber wir haben nach dem Abendessen Anime geschaut, da es einige Animeleute in meiner Familie gibt.

      Was morgen dann passiert entscheiden wir spontan. Der Gang zum Friedhof ist auf jeden Fall Pflicht.
    • Weihnachten ist in Bayern ganz cool. Die ganze Familie kommt aus ganz Deutschland angereist und es ist meist kalt genug. Und die Sportfanatiker können Ski fahren. Nur bin ich der einzige Otaku in der Familie, so dass Animu nicht geschaut werden. Nur dank der obligatorischen Wunschzettel kriege ich kein Mist geschenkt. Nur die Fahrerei nervt.
    • Definitiv mein bisher seltsamstes Weihnachten - am 24. nur minimal gefeiert, zum ersten Mal ganz ohne Familie oder Freunde aus Deutschland und am 25. und 26. Arbeit (auch wenn kaum was los war). Da ich dieses Jahr aber dank (?) dem anderen Umfeld gar nicht erst groß in Weihnachtsstimmung gekommen bin, war das Ganze gleichzeitig auch überhaupt nicht deprimierend (nicht sarkastisch gemeint :P).

      Nächstes Jahr dann aber wieder in Deutschland, wenns geht. Zuhause ist in dem Fall eben doch besser.
    • Ganz chillig bei meiner Schwester mit der Family gefeiert. Mit Essen und Wodka vollgestopft, Geschenkverteilung mit verkleidetem Weihnachtsmann für die Kids gemacht und danach noch mit meinem Schwager bis in die Nacht den Wodka vernichtet. :thumbup: :sleeping:

      Geschenkemäßig wieder Standardmäßig Geld + Parfüm + Kleinigkeiten gekriegt. Wie immer eigentlich. :saint:

      Anime schauen würde gar nicht klar gehen bei uns an Weihnachten. Einfach allein aus dem Grund, dass ich der einzige bin der sowas schaut, der Rest ist da nicht mal Ansatzweise dran interessiert bzw. vertritt eh die Meinung, dass es nur Kinderkram e.t.c. ist.
      Hätt ich aber auch ehrlich gesagt gar nicht so Bock zu, gucke eh am liebsten alleine.

      Adler fliegen vielleicht hoch, aber Wiesel werden nicht in Düsentriebwerke eingesogen!
    • Bei uns ist es recht ruhig, ein tag Essen mit der ganzen Familie......
      Sonst eigentlich nichts, bin auch kein Weihnachtsfan..... für mich ist es nur ne Feiertag....

      Geschenke gibt es bei uns nicht, haben wir damals so ausgemacht.....
      Und Anime schauen, eher nicht da ich der einzige Otaku bin......

      "Ich tue nichts, was ich nicht tun muss. ... Was ich tun muss, tue ich schnell."
    • Joa, ich hab' Weihnachten jetzt im Grund durch und liefer auch mal meine Erfahrungen hier in diesem Thread ab.

      Zuerst haben wir von der Nacht vom 23. zum 24. im kleinen Freundeskreis verbracht, die Beta zu Monster Hunter World gespielt, den Warcraft-Film geschaut und danach ne Runde Mario Kart gespielt. Kleine Geschenke gab es natürlich auch!

      Am Heiligen Abend ist mit der Familie dann wie jedes Jahr bei uns Raclette essen mit anschließender Bescherung. Mein Bruder und haben haben am Vortag Baum und Krippe aufgebaut. Bei Interesse kann gerne unser Meisterwerk begutachtet werden:
      Am ersten Weihnachtstag waren wir bei meinen Stiefgroßeltern Sauerbraten essen, danach bei meinem Vater & meiner Großmutter mit Cousin zum Kuchen essen. Zweiten Weihnachtstag, also heute, ging es zu meiner Tante mit Frühstück als Ausklang.
    • Bei uns gab's ebenfalls Raclette und Mario Kart. o/
      Heiligabend war nett, aber gestern und heute hatte/habe ich schon mal einen kleinen Jahresendblues oder so was. Jedenfalls fühle ich mich irgendwie bedrückt.

      Ach ja: Frohe Weihnachten, ihr Nigatzen! In ein paar Stunden isses ja schon wieder passé.
    • Dies war das ereignisloseste Weihnachten ever.
      Am 24. Dezember gab es bei der Familie (Mutter, Stiefvater und Stiefbruder) etwas feines zu essen inklusive leckeren Nachtisch und die abschließende Bescherung dauerte etwa fünf Minuten. Der Heiligabend dauerte bei uns wahrscheinlich zwei Stunden und war um ca. 20:00 Uhr vorbei. Na ja, ich bin nicht böse darum.

      Am 25. Dezember habe ich dann mit der ganzen Familie gefeiert (wenn man das so schreiben kann) und es gab ein gutes Mittagessen in einem Gasthof mit anschließendem Kuchen essen bei der Oma.

      Am 26. Dezember habe ich nichts gemacht. Na ja, mal davon abgesehen das ich weitere Kapitel in einem Buch gelesen, Animes angesehen und ein Spiel gespielt habe.

      Aber wenn ich die Beiträge so durchlese, dann hatten hier doch einige ein harmonisches Weihnachten.
    • Ich hab eine obdachlose, blonde Loli bei mir als Maido eingestellt. My new waifu. In Realität war Weihnachten viel langweiliger. War mal wieder Familienfest. Ronery vorm Bildschirm mit ner Waifu drauf Kuchen essen wäre sicher auch toll gewesen, aber woher Kuchen nehmen und nicht stehlen? Richtig, von der Familie. Da gabs weihnachtliche Lebkuchentorte.
    • Nachträglich noch allen frohe Weihnachten.
      Hat bei mir immer wie immer alles gut geklappt. Schenkerei usw. ist schon lang nix mehr groß und daher "nur" noch das große Essen mit Verwandschaft (nur in kleinem Kreis).
      Dank Unterberg auch keine Magenprobleme.

      Bin froh, dass es jetzt rum ist. Silvester noch .... dann bissl Ruhe bis Fasching/Karneval und danach fängt dann die schöne Zeit des Jahres an - von vor Ostern über die ganzen Zeiträume mit den vielen Donnerstags-Feiertagen und den schönen Frühling und Herbst bis dann der Feiertag am 01. November. So nachm 01. November bis im Folgejahr Fasching rum ist mag ichs nie so. Wobei vom Wetter das Kühlere - so lang kein Schnee/Matsch - mir schon zusagt. (Und mein geiler 50-Euro-Schirm freut sich darauf eingesetzt zu werden.)
    Lädt...