Koi wa Ameagari no You ni

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luzifer schrieb:

      Irgendwie finde ich den Anime seit ein paar Folgen nicht mehr so gut wie am Anfang. Unter anderem liegt es daran, dass man 2 mögliche Handlungen "angefangen" hat, die überhaupt keine Rolle mehr spielen. Die Kollegin, die auf Akiras Klassenkamerad steht und mit dem Koch. Die kommen alle nicht mal mehr vor. Keine Ahnung wie da der Manga ist, aber ich hätte mich nicht spoilern lassen sollen. Hat das ganze für die letzten beiden Folgen auch irgendwie zerstört. :-/

      Ich lese immer wieder dass der Anime gerade massiv die letzten Bände zusammenkürzt und auch scheinbar Sachen verändert um auch ein Ende bzw. das Ende des Manga erreichen zu können. Ne 2. Staffel kann man sich also wahrscheinlich abschminken. Man bekommt wohl ein zusammengekürzte Manga-Version mit leicht anderer Story aber wahrscheinlich selben Manga-Ende. Dabei werden dann auch die Stories der Nebencharaktere ausgelassen.
    • Find die andern Charaktere da gar nicht so wichtig. Die dienten der Auflockerung. Aber da die Szenen zwischen Tachibana und Kondo recht gut sind - auch die ernsten/ruhigen Szenen - kann ich auf die anderen Charaktere verzichten. Bisher kam mir als Nichtkenner des Manga auch noch nix komisch vor.
    • Luzifer schrieb:

      Irgendwie finde ich den Anime seit ein paar Folgen nicht mehr so gut wie am Anfang. Unter anderem liegt es daran, dass man 2 mögliche Handlungen "angefangen" hat, die überhaupt keine Rolle mehr spielen. Die Kollegin, die auf Akiras Klassenkamerad steht und mit dem Koch. Die kommen alle nicht mal mehr vor. Keine Ahnung wie da der Manga ist, aber ich hätte mich nicht spoilern lassen sollen. Hat das ganze für die letzten beiden Folgen auch irgendwie zerstört. :-/
      Ich hatte gelesen, dass es recht nahe Adaption ist. Jedenfalls bei den ersten paar Folgen, wo ich das noch beobachtet hab. Da könnte das Problem liegen, dass sie den Manga 1:1 umsetzten und deshalb weitere Handlungsstränge aufnehmen. Nach dem Anime lese ich aber vermutlich den Manga weiter und sehe mal dann.

      Ich sehe es aber ähnlich, dass es für mich nicht mehr ganz so gut ist. Der Anime ist immer noch top, die Freundschaft wurde in den letzten Folgen echt gut umgesetzt. Aber das Thema der Liebe zwischen den beiden ist irgendwie verschwunden.
    • Ein schönes Finale...aber gerade weil es mir so gefallen hat, trauere ich dem Potenzial nach, das hier über den gesamten Zeitraum verschenkt wurde. Im Grunde genommen kam es genau so wie man es sich denken konnte. Die Serie konnte man ja auch schon nach dem Entschluss der beiden, ihren ursprünglichen Leidenschaften bzw. Träumen wieder nachzugehen, zu jedem Zeitpunkt beenden. Hier wurde es nochmal verdeutlicht bzw. ausgesprochen (ob das nun nochmal nötig war ist die andere Frage) und ein paar Nebencharaktere bekamen noch den ein oder anderen netten Moment. Aber die Serie hätte sich perfekt für 2-cour geeignet bzw. war ja anscheinend genügend Material da. Ärgert mich ein wenig...hätte z.B. noch gerne mehr von diesem einen Rennen gesehen, mehr zu den beiden Freundinnen, gerne auch mal eine reine SoL-Folge im Restaurant oder aber auch Kondos Ex-Frau bzw. Kind hätten eine interessante Komponente reingebracht. Ich hätte mir mehr Dynamik zwischen Kondo und Tachibana gewünscht, so war es am Anfang nur ein einseitiges Anhimmeln, das dann ein wenig abnahm, aber so richtig intensiv in die Gefühlswelt der beiden Charaktere konnte man ja doch nicht gucken.
      Der Look war nämlich auch hier wieder ansprechend und dieser eine kleine Was-wäre-wenn-Moment war auch super...die Serie bleibt insgesamt gut, aber ich hätte es mir noch intensiver gewünscht.
    • Also laut MAL hat der Manga ja 82 Kapitel und jemand im Forum zum Anime meinte es wären wohl 1-32 und 37-40 umgesetzt mit für den Anime angepasstem Ende. (Wobei er sich wohl nich sicher war, da er nich soo genau den Manga verfolgte.)

      Klingt gut. Könnte man theoretisch noch ne weitere Staffel machen. Das Studio hat ja schon Anime mit mehreren Staffeln. Wobei dem wohl entgegen steht, dass der Manga endete. Eigentlich kurios. Da es ja so gut passen würde mit ner zweiten Staffel bei gleichem Pacing wohl komplett. Aber das Ziel dass der Anime ja für den Manga wirbt ist hiermit erreicht und die Leute können ja jetzt schon alles kaufen, da macht es später nich nochmal Sinn zu werben.

      Bestes Werk dann auch vom Studio. Kenne den Manga nich aber beim andern Mangawerk Shingeki no Kyojin fand ich hätte es teils schnelleres Pacing sein müssen. HIer fühlte sich alles gut an. Einzig ab der Stelle als der andere Kerl (Buchautor den Kondo kannte von früher) kam wirkte es als hätte man später was ausgelassen. Vielleicht wollte man zu der bestimmten Stelle (als grad jetzt Tachibana sich dafür entschied, auch den Sport weiter zu verfolgen, Kondo war ja schon wieder am Schreiben) - und dafür vielleicht bissl angepasst.

      Wirkte "runder" als das ReLIFE-Ende in den OVA da. Dennoch fiel das etwas auf, dass man da wohl anders war im Pacing. Hätte auch gern noch 1 Episode danach gehabt. Aber na ja. Vorher war er so gut und ich bleibe bei 9/10. Spoiler zum Manga hab ich mir durchgelesen, jemand der den Rest so beschrieb was da passierte. Könnte mir auch gefallen. Vielleicht wenn er mal komplett englisch online irgendwo übersetzt und lesbar ist lese ich vielleicht auch alles mal. (Aber nur dann wenn komplett verfügbar englisch.)

      Mit Sangatsu no Lion die Spitze der Saison. Einfach zu viele gute und ruhige und ernste Momente (gespickt mit total guten und passenden - nicht die Atmosphäre ruinierenden - ernsten Szenen). Und eben gute männliche Chars. Auch die Szenen zwischen Männern schätze ich immer so. Rivalen, Kollegen, Freunde. etc. Hier eben so alte Freunde aus Studienzeit.

      Zu viel Potenzial sehe ich auch nicht verschenkt. Da es gut endete. Und da man wohl nicht zuu viel zwischendrin übersprang. Und der Manga wohl dann auch später noch gut fortfährt danach. Schlimmer wäre es, wenn man bestimmte "Feelings" nicht gut hätte rüberbringen können. Komplett alle 82 Chapter auf 12 Episoden - dann wär das sicher passiert.

      Die Sprecherin der einen ausm Restaurant (die Friseurin werden will) ist übrigens niedlich - mag die Stimme. Hat nur ganz wenige Rollen bei MAL gelistet leider.
    • Auch das Ende hat mich nicht wirklich begeistert, leider. Und damit bleibt es, dass die Serie sehr gut begann aber nach der Hälfte auch richtig nachgelassen hat. Schade.
      7 von 10 Punkten.
      - Göttlicher Stilwechsel -
      ...ich will die Welt brennen sehen...
    • Finale

      OK in die finale Folge kann man irgendwie viel hinein interpretieren, bedeutet es jetzt das Tachibana und Kondou sich wirklich lieben aber erst ihre Träume erfüllen möchten oder wie?
      Diese ganzen Vergleiche mit den Regentage sind ja wirklich schön aber trotzdem kam mir die Beziehung der Beiden dann doch zu kurz im Anime.
      Das Ende war mir dann doch zu offen, leider genauso wie im Manga hat es mir nicht gefallen.
      Und es wurde schon sehr viel weggelassen vom Manga, ganze Handlungsstränge der Nebencharakter zum Beispiel.

      Schon recht viel verschenktes Potenzial aber da ich mit dem Manga auch nicht zufrieden bin, hat mich das jetzt beim Anime auch nicht gewundert.
      Ich vergebe dann doch nur 3 1/2 Sterne, da die zweite Hälfte doch deutlich schlechter wurde.
    • @Usopp Fan sollte man den Manga von Anfang an lesen, wenn man die Geschichte weiter verfolgen will?

      Finale
      Ich finde es schade, dass die romantische Beziehung zwischen den beiden so kurz gekommen ist. Es ist am Anfang echt stark gestartet und dann hieß es nach einer dramatischen Folge: "as friends..." und alles ist stehen geblieben.
      Den Abschluss mit der Freundin war Spitze und die Erinnerung ab den Unfall mit der Reaktion der Freundin bewegend. Auch die Romantik zwischen den zwei im Restaurant war nochmal ganz süß.

      Vom Tempo fand ich alles ganz gut. Die Geschichte um die alte Freundschaft von Kondo bzw Tashibana würde ich (jetzt) nicht gekürzt haben wollen, damit die Beziehung mehr Zeit bekommt. 24 Folgen wären da optimal, besonders weil Material da ist.
      So schade es ist, war es trotzdem ein guter Anime!
    • Air schrieb:

      @Usopp Fan sollte man den Manga von Anfang an lesen, wenn man die Geschichte weiter verfolgen will?

      Finale
      Ich finde es schade, dass die romantische Beziehung zwischen den beiden so kurz gekommen ist. Es ist am Anfang echt stark gestartet und dann hieß es nach einer dramatischen Folge: "as friends..." und alles ist stehen geblieben.
      Den Abschluss mit der Freundin war Spitze und die Erinnerung ab den Unfall mit der Reaktion der Freundin bewegend. Auch die Romantik zwischen den zwei im Restaurant war nochmal ganz süß.

      Vom Tempo fand ich alles ganz gut. Die Geschichte um die alte Freundschaft von Kondo bzw Tashibana würde ich (jetzt) nicht gekürzt haben wollen, damit die Beziehung mehr Zeit bekommt. 24 Folgen wären da optimal, besonders weil Material da ist.
      So schade es ist, war es trotzdem ein guter Anime!
      Würde ich empfehlen, da zwischendurch einzelne Handlungsstränge ausgelassen worden sind von den Nebencharakter. Da macht es nicht soviel Sinn erst ab da anzufangen, wo der Anime aufhört.
    Lädt...